Blog
0

Schloss der Pommerschen Herzöge

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Mitten in Stettin fallen die rote gotische Kathedrale und das hellgraue Renaissance-Schloss der Pommerschen Herzöge mit seinen grünen Turmhelmen sofort ins Auge. Der Bau der ehemaligen Residenz wurde 1490 mit der Heirat von Bogislaw X. mit der jungen Prinzessin Anna von Polen begonnen. Heute allerdings präsentiert sich das Schloss im Geschmack von Herzog Johann Friedrich, der es mit seinem Regierungsantritt durch den italienischen Baumeister Antonio Wilhelmi umbauen ließ. Nach dem Tod des letzten Pommernherzogs 1637 herrschten die Schweden fast 80 Jahre über Stettin. Seit 1713 gehörte es zu Preußen. 1729 wurde dem Gouverneur der Stadt ein Mädchen geboren, die später als Katharina die Große 43 Jahre über Russland herrschte.
aufklappeneinklappen
Während eines Bombenangriffs auf Stettin wurde das Schloss im Zweiten Weltkrieges fast gänzlich zerstört. Einzig der Gefängnisturm blieb beim Angriff der Alliierten unbeschadet, daher gibt es dort noch heute Originalfresken aus dem 16. Jahrhundert. Der Wiederaufbau des restlichen Schlosses dauerte 23 Jahre und wurde 1985 abgeschlossen. Im Schlossturm zeigt das Foucaultsche Pendel die Drehung der Erde auf und wer die 204 Stufen ums Pendel herum erklimmt, wird mit einem weiten Blick über die Stadt belohnt.

Das Schloss ist heute eine renommierte Kultureinrichtung, im Innenhof befindet sich eine Freiluftbühne für Konzerte und Theateraufführungen. Die Herausforderung, im historischen Schlossbau ein modernes Musikhaus einzufügen, ist im Südflügel gelungen, er beherbergt seit November 2016 die Stettiner Oper. In der mit 600 Sitzen recht kleinen Oper kann von jedem Platz aus ein perfektes Hörerlebnis erfahren werden und Musiker schwärmen von paradiesischen Bedingungen. Im Dezember werden im Hof des Schlosses auf dem Stettiner Weihnachtsmarkt Leckereien, Weihnachtsschmuck und Handarbeiten angeboten.
aufklappeneinklappen
Mitten in Stettin fallen die rote gotische Kathedrale und das hellgraue Renaissance-Schloss der Pommerschen Herzöge mit seinen grünen Turmhelmen sofort ins Auge. Der Bau der ehemaligen Residenz wurde 1490 mit der Heirat von Bogislaw X. mit der jungen Prinzessin Anna von Polen begonnen. Heute allerdings präsentiert sich das Schloss im Geschmack von Herzog Johann Friedrich, der es mit seinem Regierungsantritt durch den italienischen Baumeister Antonio Wilhelmi umbauen ließ. Nach dem Tod des letzten Pommernherzogs 1637 herrschten die Schweden fast 80 Jahre über Stettin. Seit 1713 gehörte es zu Preußen. 1729 wurde dem Gouverneur der Stadt ein Mädchen geboren, die später als Katharina die Große 43 Jahre über Russland herrschte.
aufklappeneinklappen
Während eines Bombenangriffs auf Stettin wurde das Schloss im Zweiten Weltkrieges fast gänzlich zerstört. Einzig der Gefängnisturm blieb beim Angriff der Alliierten unbeschadet, daher gibt es dort noch heute Originalfresken aus dem 16. Jahrhundert. Der Wiederaufbau des restlichen Schlosses dauerte 23 Jahre und wurde 1985 abgeschlossen. Im Schlossturm zeigt das Foucaultsche Pendel die Drehung der Erde auf und wer die 204 Stufen ums Pendel herum erklimmt, wird mit einem weiten Blick über die Stadt belohnt.

Das Schloss ist heute eine renommierte Kultureinrichtung, im Innenhof befindet sich eine Freiluftbühne für Konzerte und Theateraufführungen. Die Herausforderung, im historischen Schlossbau ein modernes Musikhaus einzufügen, ist im Südflügel gelungen, er beherbergt seit November 2016 die Stettiner Oper. In der mit 600 Sitzen recht kleinen Oper kann von jedem Platz aus ein perfektes Hörerlebnis erfahren werden und Musiker schwärmen von paradiesischen Bedingungen. Im Dezember werden im Hof des Schlosses auf dem Stettiner Weihnachtsmarkt Leckereien, Weihnachtsschmuck und Handarbeiten angeboten.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Korsarzy 34

70540 Szczecin

Wetter Heute, 18. 9.

6 21
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Samstag
    6 22
  • Sonntag
    8 23

Prospekte

Touristinfo

tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH

Stettiner Straße 19
17291 Prenzlau

Tel.: 03984-835883
Fax: 03984-835885

Wetter Heute, 18. 9.

6 21
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Samstag
    6 22
  • Sonntag
    8 23

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.