0
Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus - Außenansicht, Foto: Marlies Kross
Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus - Außenansicht, Foto: Marlies Kross

Online-Buchung



Dieselkraftwerk Cottbus - Brandenburgisches Landesmuseum für Moderne Kunst

Industriekultur, Museen, Galerien & Ateliers
4 Bewertungen 5.0 von 5 (4)
0
0
0
0
4
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus ist der Publikumsmagnet für Kunst- und Architekturbegeisterte in der Lausitz.
weiterleseneinklappen
  • Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus - Museums-Café, Foto: TV LSL/Nada Quenzel
  • Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus - Außenansicht, Foto: Marlies Kross
  • Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus - Blick auf das Museum vom Park, Foto: Marlies Kross
  • Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus - Besucher, Foto: TV LSL/Nada Quenzel
  • Das Foyer mit Blick auf den Eingangsbereich - Eingangsportal Paco Knöller Yuan, Foto: Marlies Kross
  • Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus - Außenansicht, Foto: Marlies Kross
  • Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus - Luftaufnahme, Foto: Michael Helbig
Das Cottbuser Dieselkraftwerk braucht keine Vergleiche zu scheuen: Es ist ein herausragendes Museum für moderne Kunst in einem bedeutenden Industriedenkmal. In dem ehemaligen Dieselkraftwerk auf der Mühleninsel beherbergt das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus mehr als 40.000 Kunstwerke aus dem 20. und 21. Jahrhundert, speziell ostdeutsche Kunst bzw. Kunst der DDR, Fotografie und Plakatkunst. Damit kann es sich mit den besten Museen Deutschlands messen. 

Schon die Architektur ist die Reise wert. Der Entwurf für das 1928 fertiggestellte Werk stammt aus der Feder Werner Issels (1884-1974). Er gilt als einer der wichtigsten Industriearchitekten des 20. Jahrhunderts. Sein kunstvoller Cottbuser Bau mit der eleganten Ziegelfassade und den aufstrebenden Fensterfronten ist ein Paradebeispiel für die Kraftwerksarchitektur der 1920er Jahre. Einzigartig in Brandenburg!

Die Stromerzeugung im Kraftwerk endete 1959. Die Spannung ist geblieben. Von 2004 bis 2008 hat das Land Brandenburg den Leuchtturm der Architekturgeschichte saniert und zu einem multifunktionalen Museumsbau umgestaltet. Auf 1200 Quadratmetern Fläche ist heute ein abwechslungsreiches und hochkarätiges Ausstellungsprogramm zu erleben. Hinzu kommen Kunstkurse und Werkstätten, Konzerte, Tanz- und Theaterabende.

Tipp:

Nachmittags werden Kreativkurse für verschiedene Altersgruppen angeboten. Unter fachlicher Anleitung werden Aquarellmalerei, Linolschnitt, Kaltnadelradierung, Federzeichnung, unterschiedliche Farb- und Malgründe, plastisches Gestalten mit Ton oder Draht und vieles mehr erprobt.

Für Radler:

Für Spaziergänger:

  • Ganz individuell entlang der Spuren der Regionalgeschichte spazieren: dieser Taschenführer enthält alles, was Sie für einen abwechslungsreichen Tagesausflug wissen müssen: Entdecker-Tour Nr. 4 
weiterleseneinklappen
Das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus ist der Publikumsmagnet für Kunst- und Architekturbegeisterte in der Lausitz.
weiterleseneinklappen
  • Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus - Museums-Café, Foto: TV LSL/Nada Quenzel
  • Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus - Außenansicht, Foto: Marlies Kross
  • Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus - Blick auf das Museum vom Park, Foto: Marlies Kross
  • Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus - Besucher, Foto: TV LSL/Nada Quenzel
  • Das Foyer mit Blick auf den Eingangsbereich - Eingangsportal Paco Knöller Yuan, Foto: Marlies Kross
  • Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus - Außenansicht, Foto: Marlies Kross
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/96693/thumbnail/595/401.jpg
Das Cottbuser Dieselkraftwerk braucht keine Vergleiche zu scheuen: Es ist ein herausragendes Museum für moderne Kunst in einem bedeutenden Industriedenkmal. In dem ehemaligen Dieselkraftwerk auf der Mühleninsel beherbergt das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus mehr als 40.000 Kunstwerke aus dem 20. und 21. Jahrhundert, speziell ostdeutsche Kunst bzw. Kunst der DDR, Fotografie und Plakatkunst. Damit kann es sich mit den besten Museen Deutschlands messen. 

Schon die Architektur ist die Reise wert. Der Entwurf für das 1928 fertiggestellte Werk stammt aus der Feder Werner Issels (1884-1974). Er gilt als einer der wichtigsten Industriearchitekten des 20. Jahrhunderts. Sein kunstvoller Cottbuser Bau mit der eleganten Ziegelfassade und den aufstrebenden Fensterfronten ist ein Paradebeispiel für die Kraftwerksarchitektur der 1920er Jahre. Einzigartig in Brandenburg!

Die Stromerzeugung im Kraftwerk endete 1959. Die Spannung ist geblieben. Von 2004 bis 2008 hat das Land Brandenburg den Leuchtturm der Architekturgeschichte saniert und zu einem multifunktionalen Museumsbau umgestaltet. Auf 1200 Quadratmetern Fläche ist heute ein abwechslungsreiches und hochkarätiges Ausstellungsprogramm zu erleben. Hinzu kommen Kunstkurse und Werkstätten, Konzerte, Tanz- und Theaterabende.

Tipp:

Nachmittags werden Kreativkurse für verschiedene Altersgruppen angeboten. Unter fachlicher Anleitung werden Aquarellmalerei, Linolschnitt, Kaltnadelradierung, Federzeichnung, unterschiedliche Farb- und Malgründe, plastisches Gestalten mit Ton oder Draht und vieles mehr erprobt.

Für Radler:

Für Spaziergänger:

  • Ganz individuell entlang der Spuren der Regionalgeschichte spazieren: dieser Taschenführer enthält alles, was Sie für einen abwechslungsreichen Tagesausflug wissen müssen: Entdecker-Tour Nr. 4 
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Am Amtsteich 15

03046 Cottbus

Wetter Heute, 20. 10.

3 11
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Sonntag
    4 14
  • Montag
    4 12

Prospekte

Reiseregion

Tourismusverband Spreewald

Lindenstraße 1
03226 Vetschau/Spreewald OT Raddusch

Tel.: 035433-72299
Fax: 035433-72228

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Dieselkraftwerk Cottbus - Brandenburgisches Landesmuseum für Moderne Kunstals Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!!

Wetter Heute, 20. 10.

3 11
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Sonntag
    4 14
  • Montag
    4 12

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

"Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden."

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg