Erlebnis-Paddeln im UNESCO Biosphärenreservat Spreewald

Online-Buchung



zur Kartenansicht
Diese Tour führt durch die Region: Spreewald Seenland Oder-Spree
Hafen Burg (Spreewald)
Am Hafen 1
03096 Burg (Spreewald)
Boote-Lehmann Marina
An der Kaimauer
15913 Schwielochsee OT Goyatz
Länge: 85 km
Tourismusverband Spreewald e.V.
Lindenstraße 1
03226 Vetschau/Spreewald OT Raddusch

Erlebnis-Paddeln im UNESCO Biosphärenreservat Spreewald

Kanutouren
Länge: 85 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
    Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet
  • ab €
    Verfügbarkeit & Preis anzeigen

    p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
    Ein wildromantisches Netz von über 1.575 km kleiner Fließe und Kanäle, von denen etwa 260 km mit dem Kanu oder dem Kahn erlebbar sind, durchzieht das Spreewaldgebiet. Der besondere Reiz liegt in der parkartigen, von kleinen Wiesen, Äckern, Wald und den zahlreichen Wasserläufen geprägten Landschaftsstruktur und ihrem Artenreichtum.
    weiterleseneinklappen
    • Erlebnis-Paddeln im UNESCO Biosphärenreservat Spreewald
    • Erlebnis-Paddeln im UNESCO Biosphärenreservat Spreewald
    • Erlebnis-Paddeln im UNESCO Biosphärenreservat Spreewald
    Länge / Dauer: 85 Km (5-6 Tage)

    Start: Burg (Spreewald)

    Ziel: Goyatz (Schwielochsee)

    Anreise:



    • ÖPNV: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE2 (Cottbus) bis Vetschau. Ab hier den Bus 38 bis Burg (Spreewald) (ca. 1h 45 Minuten).


    • PKW: Ab Berlin über die A13 bis Burg (Spreewald) (ca. 1,5h).




    Verlauf: Burg (Spreewald), Burg Kolonie, Lehde, Lübben (Spreewald), Schlepzig, Leipsch, Neuendorf, Alt Schadow, Werder, Kossenblatt, Briescht, Sabrodt, Trebatsch, Sawall, Goyatz

    Abstecher: Von Burg (Spreewald) nach Cottbus (ca. 20 km): Als besonderes Erlebnis durchqueren Sie die Spreeaue - eine strukturierte Teichlandschaft. An den Ufern zwischen der Brücke Fehrow und der Brücke Döbbrick können Sie mit etwas Glück Wildpferde und Auerochsen grasen sehen.

    Landgang:



    • Lübbenau/Spreewald: staatlich anerkannter Erholungsort, historischer Stadtkern, Schlossensemble mit Schloss, Orangerie, Marstall und Kanzleigebäude sowie Park im englischen Landschaftsstil, Spreewaldmuseum, Besucherzentrum Biosphärenreservat "Haus für Mensch und Natur", Spreewelten Bad, Kahnfährhäfen


    • Lehde (Ortsteil von Lübbenau): Denkmalgeschütztes Spreewalddorf mit spreewaldtypischen, teils historischen Hofanlagen durchzogen von Fließen und Kanälen, Bauernhaus- und Gurkenmuseum, Freilandmuseum aus dem 19. Jahrhundert


    • Burg (Spreewald): Kurort mit Heilquellen-Kurbetrieb, Streusiedlungscharakter mit spreewaldtypischen, historischen Hofanlagen, Kahnfährhafen, Spreewald Therme, Barfußpark, Bismarckturm, Schau-Handwerkshof, Besucherzentrum Biosphärenreservat, Besucherzentrum Schlossberghof, Kur- und Sagenpark


    • Lübben (Spreewald): Schloss mit Stadt- und Regionalmuseum, Schlossinsel mit Wasserspielplatz und SpreeLagune, Kahnfährhäfen


    • Cottbus: historischer Altmarkt, Oberkirche St. Nikolai, Kunstmuseum Dieselkraftwerk, Staatstheater, Spreeauenpark, Fürst-Pückler-Park-Branitz, Brandenburgisches Apothekenmuseum


    • Schlepzig/Unterspreewald: Bauernmuseum, Fachwerkkirche, historische Getreidemühle, Weidendom, Besucherzentrum "Alte Mühle"


    • Schwielochsee: Naturcampingplatz Zaue, Hafenterrasse Goyatz, Dampfmaschinenmuseum, Wehrkirche Zaue





    nautische Informationen: einzigartiges Wasserlabyrinth, ca. 260 km Fließe befahrbar. Naturschutz beachten! Wasserwege in Kernzone dürfen nicht verlassen und einzelne Fließe nicht befahren werden, Paddelerlaubnis nur bis 1 h nach Sonnenuntergang; kein Motorbootverkehr bis Leibsch; Spreewaldkähne haben immer Vorfahrt; viele Verzweigungen; zahlreiche kleinere handbetriebene Schleusen, z.T. auch mit Bootsschleppen.

    Karten / Literatur:



    • "DKV-Gewässerführer für Ostdeutschland: Kanuführer für Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen (DKV-Regionalführer)", Deutscher Kanu-Verband; Auflage: 4 (1. April 2011), ISBN-13: 978-3937743288, 19,95 Euro


    • "TourenAtlas Wasserwandern / TA5 Berlin-Brandenburg mit Spreewald: Oder, Havel, Spree + Nebengewässer", 1:75.000 & 1:25.000, Verlag: Jübermann, Auflage: 5 (5. Juli 2013), ISBN-13: 978-3929540666, 25,- Euro



    weiterleseneinklappen
    Ein wildromantisches Netz von über 1.575 km kleiner Fließe und Kanäle, von denen etwa 260 km mit dem Kanu oder dem Kahn erlebbar sind, durchzieht das Spreewaldgebiet. Der besondere Reiz liegt in der parkartigen, von kleinen Wiesen, Äckern, Wald und den zahlreichen Wasserläufen geprägten Landschaftsstruktur und ihrem Artenreichtum.
    weiterleseneinklappen
    • Erlebnis-Paddeln im UNESCO Biosphärenreservat Spreewald Erlebnis-Paddeln im UNESCO Biosphärenreservat Spreewald

    • Erlebnis-Paddeln im UNESCO Biosphärenreservat Spreewald Erlebnis-Paddeln im UNESCO Biosphärenreservat Spreewald

    • Erlebnis-Paddeln im UNESCO Biosphärenreservat Spreewald Erlebnis-Paddeln im UNESCO Biosphärenreservat Spreewald

    • Erlebnis-Paddeln im UNESCO Biosphärenreservat Spreewald
    • Erlebnis-Paddeln im UNESCO Biosphärenreservat Spreewald
    • Erlebnis-Paddeln im UNESCO Biosphärenreservat Spreewald
    Länge / Dauer: 85 Km (5-6 Tage)

    Start: Burg (Spreewald)

    Ziel: Goyatz (Schwielochsee)

    Anreise:



    • ÖPNV: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE2 (Cottbus) bis Vetschau. Ab hier den Bus 38 bis Burg (Spreewald) (ca. 1h 45 Minuten).


    • PKW: Ab Berlin über die A13 bis Burg (Spreewald) (ca. 1,5h).




    Verlauf: Burg (Spreewald), Burg Kolonie, Lehde, Lübben (Spreewald), Schlepzig, Leipsch, Neuendorf, Alt Schadow, Werder, Kossenblatt, Briescht, Sabrodt, Trebatsch, Sawall, Goyatz

    Abstecher: Von Burg (Spreewald) nach Cottbus (ca. 20 km): Als besonderes Erlebnis durchqueren Sie die Spreeaue - eine strukturierte Teichlandschaft. An den Ufern zwischen der Brücke Fehrow und der Brücke Döbbrick können Sie mit etwas Glück Wildpferde und Auerochsen grasen sehen.

    Landgang:



    • Lübbenau/Spreewald: staatlich anerkannter Erholungsort, historischer Stadtkern, Schlossensemble mit Schloss, Orangerie, Marstall und Kanzleigebäude sowie Park im englischen Landschaftsstil, Spreewaldmuseum, Besucherzentrum Biosphärenreservat "Haus für Mensch und Natur", Spreewelten Bad, Kahnfährhäfen


    • Lehde (Ortsteil von Lübbenau): Denkmalgeschütztes Spreewalddorf mit spreewaldtypischen, teils historischen Hofanlagen durchzogen von Fließen und Kanälen, Bauernhaus- und Gurkenmuseum, Freilandmuseum aus dem 19. Jahrhundert


    • Burg (Spreewald): Kurort mit Heilquellen-Kurbetrieb, Streusiedlungscharakter mit spreewaldtypischen, historischen Hofanlagen, Kahnfährhafen, Spreewald Therme, Barfußpark, Bismarckturm, Schau-Handwerkshof, Besucherzentrum Biosphärenreservat, Besucherzentrum Schlossberghof, Kur- und Sagenpark


    • Lübben (Spreewald): Schloss mit Stadt- und Regionalmuseum, Schlossinsel mit Wasserspielplatz und SpreeLagune, Kahnfährhäfen


    • Cottbus: historischer Altmarkt, Oberkirche St. Nikolai, Kunstmuseum Dieselkraftwerk, Staatstheater, Spreeauenpark, Fürst-Pückler-Park-Branitz, Brandenburgisches Apothekenmuseum


    • Schlepzig/Unterspreewald: Bauernmuseum, Fachwerkkirche, historische Getreidemühle, Weidendom, Besucherzentrum "Alte Mühle"


    • Schwielochsee: Naturcampingplatz Zaue, Hafenterrasse Goyatz, Dampfmaschinenmuseum, Wehrkirche Zaue





    nautische Informationen: einzigartiges Wasserlabyrinth, ca. 260 km Fließe befahrbar. Naturschutz beachten! Wasserwege in Kernzone dürfen nicht verlassen und einzelne Fließe nicht befahren werden, Paddelerlaubnis nur bis 1 h nach Sonnenuntergang; kein Motorbootverkehr bis Leibsch; Spreewaldkähne haben immer Vorfahrt; viele Verzweigungen; zahlreiche kleinere handbetriebene Schleusen, z.T. auch mit Bootsschleppen.

    Karten / Literatur:



    • "DKV-Gewässerführer für Ostdeutschland: Kanuführer für Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen (DKV-Regionalführer)", Deutscher Kanu-Verband; Auflage: 4 (1. April 2011), ISBN-13: 978-3937743288, 19,95 Euro


    • "TourenAtlas Wasserwandern / TA5 Berlin-Brandenburg mit Spreewald: Oder, Havel, Spree + Nebengewässer", 1:75.000 & 1:25.000, Verlag: Jübermann, Auflage: 5 (5. Juli 2013), ISBN-13: 978-3929540666, 25,- Euro



    weiterleseneinklappen

    Was Sie auch interessieren könnte...

    Anreiseplaner

    Am Hafen 1

    03096 Burg (Spreewald)

    Wetter Heute, 19. 8.

    14 21
    Überwiegend bewölkt bis Nachmittag.
    Überwiegend bewölkt bis Nachmittag.

    • Sonntag
      13 20
    • Montag
      13 19

    Prospekte

    Ansprechpartner

    Tourismusverband Spreewald

    Lindenstraße 1
    03226 Vetschau/Spreewald OT Raddusch

    Tel.: 035433-72299
    Fax: 035433-72228