Blog
0
Schlossberghof Burg, Foto: Biosphärenreservat Spreewald
Schlossberghof Burg, Foto: Biosphärenreservat Spreewald
Online-Buchung


Schlossberghof Burg - Informationsstelle im Biosphärenreservat Spreewald

Besucherzentren
1 Bewertung 5.0 von 5 (1)
0
0
0
0
1
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Das Infozentrum Schlossberghof Burg ist eine von drei Informationsstellen des Biosphärenreservates Spreewald. Hier kann man ein wenig "hinter die Kulissen" schauen, und auch an die Jüngsten ist gedacht: Der Ochsenfrosch Bully, geschaffen in Anlehnung an eine Fabelgestalt des Spreewaldes, führt sie kindergerecht durch die Ausstellungen.
weiterleseneinklappen
  • Schlossberghof Informationsstelle Biosphaerenreservat, Burg (Spreewald), ScottyScout
  • Schlossberghof Informationsstelle Biosphaerenreservat, Burg (Spreewald), ScottyScout
  • Schlossberghof Informationsstelle Biosphaerenreservat, Burg (Spreewald), ScottyScout
  • Schlossberghof Informationsstelle Biosphaerenreservat, Burg (Spreewald), ScottyScout
  • Schlossberghof Informationsstelle Biosphaerenreservat, Burg (Spreewald), ScottyScout
Die Gemeinde Burg gehört mit ihren rund 600 Einzelhöfen zu den eigentümlichsten Orten in Deutschland. Einen Eindruck von dieser Streusiedlung erhält der Besucher durch einen Blick aus der Vogelperspektive - auf ein begehbares Luftbild am Fußboden. Großformatige Bilder führen in die Vergangenheit, zeigen aber auch das heutige Leben im Spreewald. Sie stellen Fragen über zukünftige wirtschaftliche Entwicklung und welche Rolle das Biosphärenreservat dabei spielt. Sehens- und hörenswert sind auch die Erzählungen von Spreewälder Originalen, vom Kahnfährmann bis zum Hersteller von Gurkenfässern.

Im Spreewald sind viele Tierarten beheimatet, die andernorts selten oder bereits ausgestorben sind. Auch dazu zeigt die Ausstellung Interessantes. Unterschiedliche Nistkästen sind zu sehen, u.a. ein Schleiereulenbrutkasten, und auch der Aufbau eines Hornissennestes ist zu bestaunen.

Im Außengelände befindet sich die durchgehend barrierefreie Natur-Erlebnis-Uhr, in der der Besucher zwar auf das Sehen verzichten, dann aber in den jeweils einem Sinn zugeordneten Vierteln der Uhr Natur umso intensiver schmecken, riechen, tasten und hören kann. Dafür wachsen in den jeweils einem Sinn zugeordneten Hochbeeten einheimische Pflanzen, erfordern Holzklangspiel und Spechttelefon genaues Hinhören und am Balancierbrett kann der Gleichgewichtssinn erprobt werden.

Der Eintritt ist frei.
weiterleseneinklappen
Das Infozentrum Schlossberghof Burg ist eine von drei Informationsstellen des Biosphärenreservates Spreewald. Hier kann man ein wenig "hinter die Kulissen" schauen, und auch an die Jüngsten ist gedacht: Der Ochsenfrosch Bully, geschaffen in Anlehnung an eine Fabelgestalt des Spreewaldes, führt sie kindergerecht durch die Ausstellungen.
weiterleseneinklappen
  • Schlossberghof Informationsstelle Biosphaerenreservat, Burg (Spreewald), ScottyScout
  • Schlossberghof Informationsstelle Biosphaerenreservat, Burg (Spreewald), ScottyScout
  • Schlossberghof Informationsstelle Biosphaerenreservat, Burg (Spreewald), ScottyScout
  • Schlossberghof Informationsstelle Biosphaerenreservat, Burg (Spreewald), ScottyScout
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/133181/thumbnail/595/401.jpg
Die Gemeinde Burg gehört mit ihren rund 600 Einzelhöfen zu den eigentümlichsten Orten in Deutschland. Einen Eindruck von dieser Streusiedlung erhält der Besucher durch einen Blick aus der Vogelperspektive - auf ein begehbares Luftbild am Fußboden. Großformatige Bilder führen in die Vergangenheit, zeigen aber auch das heutige Leben im Spreewald. Sie stellen Fragen über zukünftige wirtschaftliche Entwicklung und welche Rolle das Biosphärenreservat dabei spielt. Sehens- und hörenswert sind auch die Erzählungen von Spreewälder Originalen, vom Kahnfährmann bis zum Hersteller von Gurkenfässern.

Im Spreewald sind viele Tierarten beheimatet, die andernorts selten oder bereits ausgestorben sind. Auch dazu zeigt die Ausstellung Interessantes. Unterschiedliche Nistkästen sind zu sehen, u.a. ein Schleiereulenbrutkasten, und auch der Aufbau eines Hornissennestes ist zu bestaunen.

Im Außengelände befindet sich die durchgehend barrierefreie Natur-Erlebnis-Uhr, in der der Besucher zwar auf das Sehen verzichten, dann aber in den jeweils einem Sinn zugeordneten Vierteln der Uhr Natur umso intensiver schmecken, riechen, tasten und hören kann. Dafür wachsen in den jeweils einem Sinn zugeordneten Hochbeeten einheimische Pflanzen, erfordern Holzklangspiel und Spechttelefon genaues Hinhören und am Balancierbrett kann der Gleichgewichtssinn erprobt werden.

Der Eintritt ist frei.
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Byhleguhrer Straße 17

03096 Burg (Spreewald)

Wetter Heute, 18. 11.

3 12
Nieselregen möglich am Nachmittag.

  • Dienstag
    2 10
  • Mittwoch
    3 11

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Spreewald

Lindenstraße 1
03226 Vetschau/Spreewald OT Raddusch

Tel.: 035433-72299
Fax: 035433-72228

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Schlossberghof Burg - Informationsstelle im Biosphärenreservat Spreewald als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 18. 11.

3 12
Nieselregen möglich am Nachmittag.

  • Dienstag
    2 10
  • Mittwoch
    3 11

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg