Blog
0

Naturparkroute Märkische Schweiz

Länge: 20 km
5 Bewertungen 5.0 von 5 (5)
0
0
0
0
5
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 20 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Urwüchsigkeit und nahezu unberührte Winkel entdecken Sie im Naturpark Märkische Schweiz, wenn Sie sich auf die Wanderung rund um den Buckower Kessel aufmachen. Die Märkische Schweiz ist das kleinste Großschutzgebiet Brandenburgs. Im März und April präsentieren sich Anemonen und Leberblümchen als blühende Teppiche. Das Trompeten der Kraniche und das Geschnatter der ziehenden Gänse ist zu hören. Von Buckow aus, dem traditionellen Zentrum der Märkischen Schweiz, führt der Weg in alle Richtungen zur Naturparkroute, die eine atemberaubende Vielfalt landschaftlicher Schönheit bietet. Hier teilen sich 250 verschiedene Vogelarten, darunter seltene wie Schwarzstroch und Seeagler, ihren Lebensraum mit Bibern, Fischottern und anderen Tieren. Lagunenartige Fließe, Teiche und kleine Seen erinnern an zauberhafte Märchenlandschaften. Hier wirkt die Welt völlig intakt und eröffnet wunderschöne Bildmotive für Freunde der Ruhe und Einsamkeit. Wer mehr über die Flora, Fauna und geologischen Ursprünge der Märkischen Schweiz erfahren möchte, sollte das Schweizer Haus, Besucherzentrum der Naturparkverwaltung, in Buckow besuchen.
aufklappeneinklappen
  • Naturparkroute Märkische Schweiz - Echostein, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute, Großer Tornowsee, Foto: Archiv LUGV
  • Naturparkroute, Gartzsee, Foto: Archiv LUGV
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturpark Märkische Schweiz, Foto: Schön
  • Leberblümchen im Frühling im Naturpark Märkische Schweiz, Foto: Dr. Erich Lorenzen
  • Frühling im Naturpark Märkische Schweiz, Foto: Dr. Erich Lorenzen
  • Weisse Anemone im Naturpark Märkische Schweiz, Foto: Dr. Erich Lorenzen
  • Naturparkroute im Winter, Foto: Annett Kiesner
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
Diese Wanderroute wurde nicht umsonst 2014 vom Verband "Wanderbares Deutschland" zur Wahl der 10 schönsten Wanderwege Deutschlands nominiert. 

Länge: 20,5 km (ca. 6,5 Std.)

Start/Ziel: Touristinfo Ortsmitte Buckow

Markierung: roter Punkt auf weißem Grund

An-/Abreise
  • PKW: A10 östlicher Berliner Ring, Abfahrt Hellersdorf, B1/5 bis Müncheberg, B168
  • ÖPNV: Bhf. Müncheberg, Zugang auf Wanderweg entlang der Gleise der Museumsbahn ca. 1,5 km bis zur Kreuzung mit der Naturparkroute

Wegbeschreibung: Eingebettet in die hügelige Landschaft der Endmoränen bestimmen neben dem großen Schermützelsee viele kleine Seen und Pfuhle die Landschaft. Als Verbindung dazwischen wandert man an vielen Fließen entlan. Der Weg führt über so poetisch klingende Abschnitte wie Silberkehle, Drachenschlucht, Teufelsstein und Poetensteig. Und immer wieder geht der Blick auf den Schermützelsee.

Sehenswertes & Gastronomie:

  • Schweizer Haus
  • Eisenbahnmuseum und Buckower Kleinbahn
  • Fledermausmuseum
  • Brecht-Weigel-Haus
  • Galerie "Zum Alten Warmbad"
  • WaldKAuTZ Waldsieversdorf
  • Cafe Tilia
  • Gasthaus "Altes Forsthaus"
  • Café im Naturkostladen "Buckower Köstlichkeiten"

Karten / Literatur:

  • Rad-Wander- & Gewässerkarte Naturpark Märkische Schweiz, 1:35.000, Verlag Grünes Herz, ISBN978-3-929-99391-2, 4,10 Euro
  • Broschüre "Entdeckertouren"

Texte mit freundlicher Genehmigung von www.wandermagazin.de
aufklappeneinklappen
Urwüchsigkeit und nahezu unberührte Winkel entdecken Sie im Naturpark Märkische Schweiz, wenn Sie sich auf die Wanderung rund um den Buckower Kessel aufmachen. Die Märkische Schweiz ist das kleinste Großschutzgebiet Brandenburgs. Im März und April präsentieren sich Anemonen und Leberblümchen als blühende Teppiche. Das Trompeten der Kraniche und das Geschnatter der ziehenden Gänse ist zu hören. Von Buckow aus, dem traditionellen Zentrum der Märkischen Schweiz, führt der Weg in alle Richtungen zur Naturparkroute, die eine atemberaubende Vielfalt landschaftlicher Schönheit bietet. Hier teilen sich 250 verschiedene Vogelarten, darunter seltene wie Schwarzstroch und Seeagler, ihren Lebensraum mit Bibern, Fischottern und anderen Tieren. Lagunenartige Fließe, Teiche und kleine Seen erinnern an zauberhafte Märchenlandschaften. Hier wirkt die Welt völlig intakt und eröffnet wunderschöne Bildmotive für Freunde der Ruhe und Einsamkeit. Wer mehr über die Flora, Fauna und geologischen Ursprünge der Märkischen Schweiz erfahren möchte, sollte das Schweizer Haus, Besucherzentrum der Naturparkverwaltung, in Buckow besuchen.
aufklappeneinklappen
  • Naturparkroute Märkische Schweiz - Echostein, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute, Großer Tornowsee, Foto: Archiv LUGV
  • Naturparkroute, Gartzsee, Foto: Archiv LUGV
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturparkroute Märkische Schweiz, Foto: Florian Läufer
  • Naturpark Märkische Schweiz, Foto: Schön
  • Leberblümchen im Frühling im Naturpark Märkische Schweiz, Foto: Dr. Erich Lorenzen
  • Frühling im Naturpark Märkische Schweiz, Foto: Dr. Erich Lorenzen
  • Weisse Anemone im Naturpark Märkische Schweiz, Foto: Dr. Erich Lorenzen
  • Naturparkroute im Winter, Foto: Annett Kiesner
Diese Wanderroute wurde nicht umsonst 2014 vom Verband "Wanderbares Deutschland" zur Wahl der 10 schönsten Wanderwege Deutschlands nominiert. 

Länge: 20,5 km (ca. 6,5 Std.)

Start/Ziel: Touristinfo Ortsmitte Buckow

Markierung: roter Punkt auf weißem Grund

An-/Abreise
  • PKW: A10 östlicher Berliner Ring, Abfahrt Hellersdorf, B1/5 bis Müncheberg, B168
  • ÖPNV: Bhf. Müncheberg, Zugang auf Wanderweg entlang der Gleise der Museumsbahn ca. 1,5 km bis zur Kreuzung mit der Naturparkroute

Wegbeschreibung: Eingebettet in die hügelige Landschaft der Endmoränen bestimmen neben dem großen Schermützelsee viele kleine Seen und Pfuhle die Landschaft. Als Verbindung dazwischen wandert man an vielen Fließen entlan. Der Weg führt über so poetisch klingende Abschnitte wie Silberkehle, Drachenschlucht, Teufelsstein und Poetensteig. Und immer wieder geht der Blick auf den Schermützelsee.

Sehenswertes & Gastronomie:

  • Schweizer Haus
  • Eisenbahnmuseum und Buckower Kleinbahn
  • Fledermausmuseum
  • Brecht-Weigel-Haus
  • Galerie "Zum Alten Warmbad"
  • WaldKAuTZ Waldsieversdorf
  • Cafe Tilia
  • Gasthaus "Altes Forsthaus"
  • Café im Naturkostladen "Buckower Köstlichkeiten"

Karten / Literatur:

  • Rad-Wander- & Gewässerkarte Naturpark Märkische Schweiz, 1:35.000, Verlag Grünes Herz, ISBN978-3-929-99391-2, 4,10 Euro
  • Broschüre "Entdeckertouren"

Texte mit freundlicher Genehmigung von www.wandermagazin.de
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Weinbergsweg

15377 Buckow (Märkische Schweiz)

Wetter Heute, 20. 4.

6 17
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Mittwoch
    4 17
  • Donnerstag
    3 11

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 20. 4.

6 18
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Mittwoch
    4 17
  • Donnerstag
    3 11

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.