Blog
0

Kleine Gipfelstürmer - Spätaufsteher-Tour

Länge: 10 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 10 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Alle auf den Watzmann! Auf dieser Halbtages-Rundtour werdet Ihr ins Schwitzen kommen und auf rund 400 Höhenmetern hoch und runter garantiert 1.000 Kalorien verbrennen. Ergebnis: tolle Naturerfahrung und erholsames Aktivsein zugleich.
aufklappeneinklappen
  • Wanderweg Gipfelstürmer, Foto: Bad Freienwalde Tourismus GmbH, Lizenz: Bad Freienwalde Tourismus GmbH
  • Blick von der Carlsburg, Foto: Seenland Oder-Spree, Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Wanderweg Gipfelstürmer, Foto: Bad Freienwalde Tourismus GmbH, Lizenz: Bad Freienwalde Tourismus GmbH
  • Weitblick über Bad Freienwalde, Foto: Florian Läufer, Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Wanderweg Gipfelstürmer, Foto: Bad Freienwalde Tourismus GmbH, Lizenz: Bad Freienwalde Tourismus GmbH
  • Watzmann Bad Freienwalde, Foto: Florian Läufer, Lizenz: Seenland Oder-Spree
Dein Berg-Erlebnis

  • Hoch hinaus: von Falkenberg am Oderbruch bei 2m über N.N. über den Kammweg hinauf auf über 100m zum märkischen Watzmann

  • Weit: Bismarckturm und Carlsburg mit fantastischen Weitblicken ins Niederoderbruch

  • Entspannt: Wie Fontane von der Carlsburg blicken und es sich im Panoramarestaurant gut gehen lassen

Start & Ziel: Bahnhof Falkenberg (Mark)
Länge: 10,5 km / ca. 3-3,5h
Anfahrt ÖPNV: RE3 ab Berlin Hbf bzw. Gesundbrunnen oder RB24 ab Ostkreuz bzw. Lichtenberg, dann RB 60 ab Eberswalde bis Falkenberg (Mark)
Abfahrt ÖPNV: RB60 ab Falkenberg (Mark) bis Eberswalde (stündlich), dann weiter nach Berlin

Auf in die Falkenberger Höhen!

Es ist schon fast Mittag, aber es juckt Dir in den Füßen? Du brauchst Bewegung und willst aber richtig rein in die ruhige Natur? Dann los in den Luftkurort Falkenberg! In gut einer Stunde mit dem RE3 oder der RB24 ab Berlin über Eberswalde bringt Dich schließlich die niedliche RB60 in die kleine Gemeinde am hügeligen, wald- und seenreichen Barnimplateau. Hier an der Grenze zum Oderbruch steigst Du aus und siehst die Falkenberger Höhen im Hintergrund. Vorbei an der Rothen Mühle am kleinen Bach geht’s auch schon direkt rein in den ersten Anstieg.

Über den Kammweg zum märkischen Watzmann

Du wanderst zunächst auf dem Oderlandweg durch herrlichen Wald. Auf dem Kammtrail gehts weiter bis zum Abzweig zum Bismarckturm. Der rund 20-minütige Abstecher wird sich für Dich lohnen. Rund hundert Stufen und nochmals 30 Höhenmeter über eine Holzwendeltreppe sind bis zur Aussichtsplattform zu überwinden. Hier kannst Du den weiten Blick über die Hügel und Schluchten der Oberbarnimer Berge und das Niederoderbruch mit der Insel Neuenhagen, dem Schiffshebewerk Niederfinow und die Schorfheide genießen. Besonders imposant ist der Blick im Herbst, wenn die dichten Buchenwälder in den schönsten Rottönen entflammt sind - der märkische „Indian Summer“.

Warst Du schon mal auf dem Watzmann? Nein, dann mach Dich noch schnell für Deine Erstbesteigung bereit! Der kurze Abstecher zum auf 1.062 Meter Höhe gelegen märkischen Watzmann präsentiert Dir ein imposantes Gipfelkreuz!

Aussicht mit Belohnung

Am Schmiede- und Paschenberg vorbei geht es langsam wieder zurück Richtung Falkenberg. Durch urigen, naturbelassenen Buchenwald kommst Du zum letzten Highlight Deiner Spätaufsteher-Tour. Beim tollen Weitblick von der Carlsburg halten wir es einmal mit Fontane und lassen den Tag entspannt ausklingen: „Was ihr als Aussichtspunkt einen besondern Reiz verleiht, ist die aparte Schönheit des Vordergrundes, des Dorfes Falkenberg selbst, über dessen Schluchten, Dächer und Türme hinweg der Blick zu der weiten, grünen Fläche des Bruches hinüberschweift.“ Lass es Dir nochmal gut gehen: das beliebte Ausflugslokal mit Panoramarestaurant bietet Erfrischungen und rustikal Kulinarisches aus der Region.

Plane jetzt Deine Spätaufsteher-Tour in die Brandenburger Berge!

Extra Tipp:

  • Die große Gipfelstürmer-Tour: über 25km oneway von Falkenberg nach Bad Freienwalde, 4 Türme, noch mehr tolle Aussichten und fast 1.000 Höhenmeter! Aber Vorsicht: Ist die Tour zu schwer, war Deine Kondition zu schwach ;)

Einkehrtipps:

Falkenberg: Panorama Restaurant auf der Carlsburg
aufklappeneinklappen
Alle auf den Watzmann! Auf dieser Halbtages-Rundtour werdet Ihr ins Schwitzen kommen und auf rund 400 Höhenmetern hoch und runter garantiert 1.000 Kalorien verbrennen. Ergebnis: tolle Naturerfahrung und erholsames Aktivsein zugleich.
aufklappeneinklappen
  • Wanderweg Gipfelstürmer, Foto: Bad Freienwalde Tourismus GmbH, Lizenz: Bad Freienwalde Tourismus GmbH
  • Blick von der Carlsburg, Foto: Seenland Oder-Spree, Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Wanderweg Gipfelstürmer, Foto: Bad Freienwalde Tourismus GmbH, Lizenz: Bad Freienwalde Tourismus GmbH
  • Weitblick über Bad Freienwalde, Foto: Florian Läufer, Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Wanderweg Gipfelstürmer, Foto: Bad Freienwalde Tourismus GmbH, Lizenz: Bad Freienwalde Tourismus GmbH
Dein Berg-Erlebnis

  • Hoch hinaus: von Falkenberg am Oderbruch bei 2m über N.N. über den Kammweg hinauf auf über 100m zum märkischen Watzmann

  • Weit: Bismarckturm und Carlsburg mit fantastischen Weitblicken ins Niederoderbruch

  • Entspannt: Wie Fontane von der Carlsburg blicken und es sich im Panoramarestaurant gut gehen lassen

Start & Ziel: Bahnhof Falkenberg (Mark)
Länge: 10,5 km / ca. 3-3,5h
Anfahrt ÖPNV: RE3 ab Berlin Hbf bzw. Gesundbrunnen oder RB24 ab Ostkreuz bzw. Lichtenberg, dann RB 60 ab Eberswalde bis Falkenberg (Mark)
Abfahrt ÖPNV: RB60 ab Falkenberg (Mark) bis Eberswalde (stündlich), dann weiter nach Berlin

Auf in die Falkenberger Höhen!

Es ist schon fast Mittag, aber es juckt Dir in den Füßen? Du brauchst Bewegung und willst aber richtig rein in die ruhige Natur? Dann los in den Luftkurort Falkenberg! In gut einer Stunde mit dem RE3 oder der RB24 ab Berlin über Eberswalde bringt Dich schließlich die niedliche RB60 in die kleine Gemeinde am hügeligen, wald- und seenreichen Barnimplateau. Hier an der Grenze zum Oderbruch steigst Du aus und siehst die Falkenberger Höhen im Hintergrund. Vorbei an der Rothen Mühle am kleinen Bach geht’s auch schon direkt rein in den ersten Anstieg.

Über den Kammweg zum märkischen Watzmann

Du wanderst zunächst auf dem Oderlandweg durch herrlichen Wald. Auf dem Kammtrail gehts weiter bis zum Abzweig zum Bismarckturm. Der rund 20-minütige Abstecher wird sich für Dich lohnen. Rund hundert Stufen und nochmals 30 Höhenmeter über eine Holzwendeltreppe sind bis zur Aussichtsplattform zu überwinden. Hier kannst Du den weiten Blick über die Hügel und Schluchten der Oberbarnimer Berge und das Niederoderbruch mit der Insel Neuenhagen, dem Schiffshebewerk Niederfinow und die Schorfheide genießen. Besonders imposant ist der Blick im Herbst, wenn die dichten Buchenwälder in den schönsten Rottönen entflammt sind - der märkische „Indian Summer“.

Warst Du schon mal auf dem Watzmann? Nein, dann mach Dich noch schnell für Deine Erstbesteigung bereit! Der kurze Abstecher zum auf 1.062 Meter Höhe gelegen märkischen Watzmann präsentiert Dir ein imposantes Gipfelkreuz!

Aussicht mit Belohnung

Am Schmiede- und Paschenberg vorbei geht es langsam wieder zurück Richtung Falkenberg. Durch urigen, naturbelassenen Buchenwald kommst Du zum letzten Highlight Deiner Spätaufsteher-Tour. Beim tollen Weitblick von der Carlsburg halten wir es einmal mit Fontane und lassen den Tag entspannt ausklingen: „Was ihr als Aussichtspunkt einen besondern Reiz verleiht, ist die aparte Schönheit des Vordergrundes, des Dorfes Falkenberg selbst, über dessen Schluchten, Dächer und Türme hinweg der Blick zu der weiten, grünen Fläche des Bruches hinüberschweift.“ Lass es Dir nochmal gut gehen: das beliebte Ausflugslokal mit Panoramarestaurant bietet Erfrischungen und rustikal Kulinarisches aus der Region.

Plane jetzt Deine Spätaufsteher-Tour in die Brandenburger Berge!

Extra Tipp:

  • Die große Gipfelstürmer-Tour: über 25km oneway von Falkenberg nach Bad Freienwalde, 4 Türme, noch mehr tolle Aussichten und fast 1.000 Höhenmeter! Aber Vorsicht: Ist die Tour zu schwer, war Deine Kondition zu schwach ;)

Einkehrtipps:

Falkenberg: Panorama Restaurant auf der Carlsburg
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Am Bahnhof 2

16259 Falkenberg

Wetter Heute, 31. 7.

17 25
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Sonntag
    13 24
  • Montag
    14 24

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 31. 7.

17 25
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Sonntag
    13 24
  • Montag
    14 24

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.