Blog
0

Historisches entlang des Wanderwegs

Länge: 10 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 10 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Eingebettet in das große Landschaftsschutzgebiet Grünau - Grünheider Wald-Seengebiet ist Erkner ein idealer Ausgangspunkt, um reizvolle Wälder, ausgedehnte Seen und weite Wiesen kennenzulernen. Nicht umsonst wird die Region die grüne Lunge der Stadt genannt.
aufklappeneinklappen
  • Erkner, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Erkner, Foto: Tibor Rostek
  • Erkner, Foto: Tibor Rostek
  • Genezareth-Kirche in Erkner, Foto: Florian Läufer
  • Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.
  • Historische Straßenbahn, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Woltersdorfer Schleuse, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Alte Schule Woltersdorf, Foto: Mathias Braesel
  • Wachtelturm Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
  • Museumspark Rüdersdorf, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Länge: 10 km (2,5h)

Start: S-Bahnhof Erkner

Ziel: Rüdersdorf

Logo / Wegstreckenzeichen: Blauer vollflächiger Kreis auf weißem Grund

Anreise: Ab Berlin Hauptbahhof mit der S7 (Ahrensfelde) bis zum Ostbahnhof Berlin. Abhier weiter mit dem RE94517 (Frankfurt / Oder) (ca. 45 Minuten).

Abreise: Ab Rüdersdorf mit dem Bus 950 nach Strausberg. Ab hier weiter mit der S5 (Spandau) bis zum Hauptbahnhof Berlin (ca. 1h).

Verlauf: Erkner, östliches Flaksee-Ufer, Woltersdorf, östliches Kalksee-Ufer, Rüdersdorf

Wegbeschreibung: Mit der S-Bahn S3 angekommen, sollten Sie zuerst das Gerhart-Hauptmann-Haus besuchen. In seiner Wirkungsstätte von 1885 bis 1889 erfährt man Interessantes über Leben und Werk des deutschen Dichters. Eine Wanderung auf dem 66-Seen-Wanderweg führt Sie dann durch die eindrucksvolle Natur entlang des Flüsschens Löcknitz nach Woltersdorf. Nach einer Mittagsrast an der Woltersdorfer Schleuse können Sie einen überwältigenden Blick vom Aussichtsturm Woltersdorf auf die Landschaft werfen. Der 25-Meter-Turm dient gleichzeitig als Ausstellungsort für filmhistorische Dokumente über alte Drehorte in Woltersdorf. Ein Besuch im benachbarten Rüdersdorf und dem dortigen Museumspark darf in keinem Tourprogramm fehlen. Ein lebendiges Industriemonument zeugt hier vom jahrhundertelangen Kalkabbau und der Herstellung von Baumaterialien.

Sehenswertes:

  • Erkner: Historische S-Bahn-Fahrzeuge, Kirche St. Binifatius, Gerhart-Hauptmann-Museum, Heimatmuseum in der Alten Schule
  • Woltersdorf: Aussichtsturm, Heimatmuseum,
  • Rüdersdorf: Museumspark

Kombinationsmöglichkeiten:

  • 66-Seen-Wanderweg

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur:

  • "66-Seen-Weg, Hikeline Wanderführer", 1:50.000, Verlag: Esterbauer, Auflage: 2 (2012), ISBN-13: 978-3850005012, 14,90 Euro
  • "Wander- und Radwanderkarte 66-Seen-Weg: Zu den Naturschönheiten rund um Berlin", 1:50.000, Verlag: Barthel, A., Auflage: 2 (1. Oktober 2011), ISBN-13: 978-3895911552, 7,90 Euro
  • "66-Seen-Wanderung: Zu den Naturschönheiten rund um Berlin", Verlag: Trescher Verlag, Auflage: 7., aktual. u. erw. Aufl. (22. Juli 2014), ISBN-13: 978-3897942752, 14,95 Euro
aufklappeneinklappen
Eingebettet in das große Landschaftsschutzgebiet Grünau - Grünheider Wald-Seengebiet ist Erkner ein idealer Ausgangspunkt, um reizvolle Wälder, ausgedehnte Seen und weite Wiesen kennenzulernen. Nicht umsonst wird die Region die grüne Lunge der Stadt genannt.
aufklappeneinklappen
  • Erkner, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Erkner, Foto: Tibor Rostek
  • Erkner, Foto: Tibor Rostek
  • Genezareth-Kirche in Erkner, Foto: Florian Läufer
  • Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.
  • Historische Straßenbahn, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Woltersdorfer Schleuse, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Alte Schule Woltersdorf, Foto: Mathias Braesel
  • Wachtelturm Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
  • Museumspark Rüdersdorf, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Länge: 10 km (2,5h)

Start: S-Bahnhof Erkner

Ziel: Rüdersdorf

Logo / Wegstreckenzeichen: Blauer vollflächiger Kreis auf weißem Grund

Anreise: Ab Berlin Hauptbahhof mit der S7 (Ahrensfelde) bis zum Ostbahnhof Berlin. Abhier weiter mit dem RE94517 (Frankfurt / Oder) (ca. 45 Minuten).

Abreise: Ab Rüdersdorf mit dem Bus 950 nach Strausberg. Ab hier weiter mit der S5 (Spandau) bis zum Hauptbahnhof Berlin (ca. 1h).

Verlauf: Erkner, östliches Flaksee-Ufer, Woltersdorf, östliches Kalksee-Ufer, Rüdersdorf

Wegbeschreibung: Mit der S-Bahn S3 angekommen, sollten Sie zuerst das Gerhart-Hauptmann-Haus besuchen. In seiner Wirkungsstätte von 1885 bis 1889 erfährt man Interessantes über Leben und Werk des deutschen Dichters. Eine Wanderung auf dem 66-Seen-Wanderweg führt Sie dann durch die eindrucksvolle Natur entlang des Flüsschens Löcknitz nach Woltersdorf. Nach einer Mittagsrast an der Woltersdorfer Schleuse können Sie einen überwältigenden Blick vom Aussichtsturm Woltersdorf auf die Landschaft werfen. Der 25-Meter-Turm dient gleichzeitig als Ausstellungsort für filmhistorische Dokumente über alte Drehorte in Woltersdorf. Ein Besuch im benachbarten Rüdersdorf und dem dortigen Museumspark darf in keinem Tourprogramm fehlen. Ein lebendiges Industriemonument zeugt hier vom jahrhundertelangen Kalkabbau und der Herstellung von Baumaterialien.

Sehenswertes:

  • Erkner: Historische S-Bahn-Fahrzeuge, Kirche St. Binifatius, Gerhart-Hauptmann-Museum, Heimatmuseum in der Alten Schule
  • Woltersdorf: Aussichtsturm, Heimatmuseum,
  • Rüdersdorf: Museumspark

Kombinationsmöglichkeiten:

  • 66-Seen-Wanderweg

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur:

  • "66-Seen-Weg, Hikeline Wanderführer", 1:50.000, Verlag: Esterbauer, Auflage: 2 (2012), ISBN-13: 978-3850005012, 14,90 Euro
  • "Wander- und Radwanderkarte 66-Seen-Weg: Zu den Naturschönheiten rund um Berlin", 1:50.000, Verlag: Barthel, A., Auflage: 2 (1. Oktober 2011), ISBN-13: 978-3895911552, 7,90 Euro
  • "66-Seen-Wanderung: Zu den Naturschönheiten rund um Berlin", Verlag: Trescher Verlag, Auflage: 7., aktual. u. erw. Aufl. (22. Juli 2014), ISBN-13: 978-3897942752, 14,95 Euro
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Bahnhofstraße

15537 Erkner

Wetter Heute, 19. 9.

6 22
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Sonntag
    8 24
  • Montag
    8 25

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 19. 9.

6 22
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Sonntag
    8 24
  • Montag
    8 25

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.