Blog
0

Familienabenteuer in den Rauener Bergen - Spätaufsteher-Tour

Länge: 10 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 10 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Hättet Ihr das gedacht? Im Seenland gibt’s sogar Berge, die Ihr erklimmen könnt und riesige Steine, die man erst nach rund 20 Schritten umrundet hat! Auf einer spannenden Halbtagstour bei Bad Saarow geht Ihr gemeinsam in die Natur und auf Spurensuche. Ein wenig Wandererfahrung und Ausdauer solltet Ihr für das Familienabenteuer in den Rauener Bergen mitbringen, denn es geht hoch hinaus!
aufklappeneinklappen
  • Scharwenkasteig, Bad Saarow , Foto: Laura Beister
  • Schmelinghaus, Bad Saarow , Foto: Seenland Oder-Spree
  • Rauener Steine, Foto: Angelika Laslo , Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Wegeführung Rauener Berge, Foto: Tourismusverein Scharmützelsee , Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Rauener Steine, Foto: Seenland Oder-Spree, Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Aussicht vom Rauener Aussichtsturm , Foto: Angelika Laslo , Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Aussicht vom Rauener Aussichtsturm , Foto: Angelika Laslo , Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Aussicht vom Rauener Aussichtsturm , Foto: Angelika Laslo , Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Aussicht vom Rauener Aussichtsturm , Foto: Angelika Laslo , Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Bergabenteuer Rauener Berge, Foto: Angelika Laslo , Lizenz: Seenland Oder-Spree
Euer Berg- und See-Erlebnis:

  • Abwechslungsreich: durch Moorwiesen und Wälder die Rauener Berge hinauf und zurück nach Bad Saarow und an den Scharmützelsee

  • Riesig: die größten Findlinge Norddeutschlands berühren

  • Weitblick: von ganz oben das fantastische Panorama über die bewaldeten Berge und den Scharmützelsee genießen

  • Spannend: lost places im Dickicht aufspüren und auf dem Naturlehrpfad Neues entdecken

  • Erfrischend: Eis und Snacks oder ein Bad im klaren Scharmützelsee zur Belohnung

Start & Ziel: Bahnhof Bad Saarow
Länge: 10,8 km / ca. 3,5h
Anfahrt ÖPNV: RE1 bis Fürstenwalde, dann RB35 nach Bad Saarow
Abfahrt ÖPNV: RB35 ab Bad Saarow

Anfahrtstipp

Am historischen Bahnhof angekommen hält man sich rechts und biegt bei der "Neuen Bühne" rechts ab und dann die nächste gleich wieder links in die Ringgasse. Am Ender der Ringgasse erwartet einen der Einstieg in ein spannendes Familienabenteuer.

Katzensprung nach Bad Saarow und rein in die Natur

In deutlich unter einer Stunde bringen Euch der RE1 und nach kurzem Umstieg die RB36 raus aus dem Großstadttrubel nach Bad Saarow. Endlich kann das Abenteuer starten und Ihr taucht ein in die ruhige Natur. Der Scharwenkasteig führt Euch zunächst zu den Moor- und Wierichswiesen. In dieser idyllischen Umgebung wird noch heute Moor abgebaut und als Heilsmittel für den Kurbetrieb im Thermalsole- und Moorheilbad Saarow genutzt. Links und rechts gibt’s herrlich weite Blick über Wiesen, die das Gras und Heu für die Ökobauern aus dem nahen Marienhöhe für ihre Tiere liefern. Im Mai und Juni könnt Ihr mit Glück Orchideen entdecken. Fun fact: ihr kommt auch an der Schmeling-Villa des 1. Deutschen Boxweltmeisters, Max Schmeling, vorbei, der hier in den 1930er Jahren lebte.

Spektakuläre Aussicht

Es geht nun durch den teils mit sehr eindrücklichen Eichen bestückten Wald Richtung Gipfel! Merkt Ihr schon den stetigen Anstieg in den Beinen? Die Mühe lohnt sich! Hier ganz oben auf dem höchsten Punkt Eurer Spätaufsteher-Tour steht ein gut 40 Meter hohe Aussichtsturm, den junge Abenteurer und Entdeckerinnen mit seinen 209 Stufen unbedingt erklettern sollten - vorausgesetzt Sie sind schwindelfrei! Denn hier ganz oben in fast 200 Meter Höhe gibts die beste Weitsicht im ganzen Seenland Oder-Spree. Ihr blickt auf eine spektakuläre Landschaft wie im Mittelgebirge, die die letzte Eiszeit hier geformt hat. Kleine Richtungsweiser erklären Euch, wo Ihr gerade hinblickt und was am Horizont zu erkennen ist. Wenn Wetter und Sicht passen könnt Ihr am Horizont Berlin erspähen, bis nach Frankfurt / Oder schauen und den großen Scharmützelsee bestaunen.

Seenland-Giganten

Nur wenige Meter weiter wartet schon das nächste Highlight. Fasst einmal die riesigen Markgrafensteine an, die hier als Zeugen der Eiszeit von den Gletschermassen hergeschoben wurden. Es sind die größten Findlinge von ganz Norddeutschland! Spürst Du diese riesige Größe und Kraft, die von den Steinen ausgeht? Der Sage nach hat der Teufel hier gewohnt. Findige Architekten hingegen haben Teile der Steine abgespalten und im Lustgarten in Berlin verbaut. Trotzdem misst der Umfang des größeren Steines immer noch 17m!

Verborgenes entdecken und Wissenswertes erfahren

Habt Ihr noch ein paar Körner übrig? Dann lohnt sich der kurze Abstecher zu den Resten der Skisprungschanze Rauen. Mitten im jetzt zugewachsenen, dichten Wald segelten hier 1988 die letzten Skispringer gen Tal. Könnt Ihr Euch das heute noch vorstellen? Der Schanzenrekord liegt bei 33m!

Die Tour biegt jetzt nach Süden ab und geht bergab wieder Richtung Bad Saarow und runter zum See. Der anfangs begleitende Naturlehrpfad weist Euch auf spannende Geschichten und interessante Pflanzen am Wegesrand hin.

Bad Saarow und der Scharmützelsee

Zurück in Bad Saarow könnt Ihr Eure Tour ganz entspannt ausklingen lassen. Wie wärs mit ein paar Snacks und erfrischenden Getränken im Biergarten und Blick auf den See! Wer nochmal toben möchte erkundet den Spielplatz am Schiffsanleger oder springt in die klaren Fluten des Märkischen Meeres.

Im Sommer lockt schließlich noch die Zauberhütte im Kurpark auf der weiten Liegewiese. Mixt Euch Eure eigene Eiskreation und chillt noch ein wenig auf der entspannten Liegewiese bevor Euch die Regionalbahn wieder in die Großstadt bringt.

Extra-Family-Tipps:

  • Für den Aussichtsturm 1€ / 50 Cent-Stücke bereithalten (Automat für den 1€ Eintritt)
  • Spielplätze: neben dem Hafenpavillion bei der Anlegestelle der Fahrgastschiffe und im Schlosspark Bad Saarow
  • Badestelle mit kleinem Strand direkt an der Uferpromenade Strandbad Mitte oder Badestelle Kleistpark (Nordwestufer)
  • (Tret)Bootverleih an der Anlegestelle Fahrgastschiffe
  • Ganzjahresrodelbahn Scharmützelbob (nur per Auto erreichbar)
  • Bäckerei Dreißig in Bahnhofsnähe für das Notproviant
  • Günstig und klimafreundlich anreisen: mit dem Brandenburg-Berlin-Ticket für bis zu fünf Personen ist die Fahrt für Euch besonders preiswert (Tagestarif 33€). Bis zu drei Kinder im Alter zwischen 6 und unter 15 Jahren fahren zudem kostenfrei mit.

Einkehrtipps Bad Saarow:

Pizza in der amiceria, Biergarten am Scharmützelsee, Park-Café, Freilich am See, Zauberhütte im Kurpark (saisonal)
aufklappeneinklappen
Hättet Ihr das gedacht? Im Seenland gibt’s sogar Berge, die Ihr erklimmen könnt und riesige Steine, die man erst nach rund 20 Schritten umrundet hat! Auf einer spannenden Halbtagstour bei Bad Saarow geht Ihr gemeinsam in die Natur und auf Spurensuche. Ein wenig Wandererfahrung und Ausdauer solltet Ihr für das Familienabenteuer in den Rauener Bergen mitbringen, denn es geht hoch hinaus!
aufklappeneinklappen
  • Scharwenkasteig, Bad Saarow , Foto: Laura Beister
  • Schmelinghaus, Bad Saarow , Foto: Seenland Oder-Spree
  • Rauener Steine, Foto: Angelika Laslo , Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Wegeführung Rauener Berge, Foto: Tourismusverein Scharmützelsee , Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Rauener Steine, Foto: Seenland Oder-Spree, Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Aussicht vom Rauener Aussichtsturm , Foto: Angelika Laslo , Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Aussicht vom Rauener Aussichtsturm , Foto: Angelika Laslo , Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Aussicht vom Rauener Aussichtsturm , Foto: Angelika Laslo , Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Aussicht vom Rauener Aussichtsturm , Foto: Angelika Laslo , Lizenz: Seenland Oder-Spree
Euer Berg- und See-Erlebnis:

  • Abwechslungsreich: durch Moorwiesen und Wälder die Rauener Berge hinauf und zurück nach Bad Saarow und an den Scharmützelsee

  • Riesig: die größten Findlinge Norddeutschlands berühren

  • Weitblick: von ganz oben das fantastische Panorama über die bewaldeten Berge und den Scharmützelsee genießen

  • Spannend: lost places im Dickicht aufspüren und auf dem Naturlehrpfad Neues entdecken

  • Erfrischend: Eis und Snacks oder ein Bad im klaren Scharmützelsee zur Belohnung

Start & Ziel: Bahnhof Bad Saarow
Länge: 10,8 km / ca. 3,5h
Anfahrt ÖPNV: RE1 bis Fürstenwalde, dann RB35 nach Bad Saarow
Abfahrt ÖPNV: RB35 ab Bad Saarow

Anfahrtstipp

Am historischen Bahnhof angekommen hält man sich rechts und biegt bei der "Neuen Bühne" rechts ab und dann die nächste gleich wieder links in die Ringgasse. Am Ender der Ringgasse erwartet einen der Einstieg in ein spannendes Familienabenteuer.

Katzensprung nach Bad Saarow und rein in die Natur

In deutlich unter einer Stunde bringen Euch der RE1 und nach kurzem Umstieg die RB36 raus aus dem Großstadttrubel nach Bad Saarow. Endlich kann das Abenteuer starten und Ihr taucht ein in die ruhige Natur. Der Scharwenkasteig führt Euch zunächst zu den Moor- und Wierichswiesen. In dieser idyllischen Umgebung wird noch heute Moor abgebaut und als Heilsmittel für den Kurbetrieb im Thermalsole- und Moorheilbad Saarow genutzt. Links und rechts gibt’s herrlich weite Blick über Wiesen, die das Gras und Heu für die Ökobauern aus dem nahen Marienhöhe für ihre Tiere liefern. Im Mai und Juni könnt Ihr mit Glück Orchideen entdecken. Fun fact: ihr kommt auch an der Schmeling-Villa des 1. Deutschen Boxweltmeisters, Max Schmeling, vorbei, der hier in den 1930er Jahren lebte.

Spektakuläre Aussicht

Es geht nun durch den teils mit sehr eindrücklichen Eichen bestückten Wald Richtung Gipfel! Merkt Ihr schon den stetigen Anstieg in den Beinen? Die Mühe lohnt sich! Hier ganz oben auf dem höchsten Punkt Eurer Spätaufsteher-Tour steht ein gut 40 Meter hohe Aussichtsturm, den junge Abenteurer und Entdeckerinnen mit seinen 209 Stufen unbedingt erklettern sollten - vorausgesetzt Sie sind schwindelfrei! Denn hier ganz oben in fast 200 Meter Höhe gibts die beste Weitsicht im ganzen Seenland Oder-Spree. Ihr blickt auf eine spektakuläre Landschaft wie im Mittelgebirge, die die letzte Eiszeit hier geformt hat. Kleine Richtungsweiser erklären Euch, wo Ihr gerade hinblickt und was am Horizont zu erkennen ist. Wenn Wetter und Sicht passen könnt Ihr am Horizont Berlin erspähen, bis nach Frankfurt / Oder schauen und den großen Scharmützelsee bestaunen.

Seenland-Giganten

Nur wenige Meter weiter wartet schon das nächste Highlight. Fasst einmal die riesigen Markgrafensteine an, die hier als Zeugen der Eiszeit von den Gletschermassen hergeschoben wurden. Es sind die größten Findlinge von ganz Norddeutschland! Spürst Du diese riesige Größe und Kraft, die von den Steinen ausgeht? Der Sage nach hat der Teufel hier gewohnt. Findige Architekten hingegen haben Teile der Steine abgespalten und im Lustgarten in Berlin verbaut. Trotzdem misst der Umfang des größeren Steines immer noch 17m!

Verborgenes entdecken und Wissenswertes erfahren

Habt Ihr noch ein paar Körner übrig? Dann lohnt sich der kurze Abstecher zu den Resten der Skisprungschanze Rauen. Mitten im jetzt zugewachsenen, dichten Wald segelten hier 1988 die letzten Skispringer gen Tal. Könnt Ihr Euch das heute noch vorstellen? Der Schanzenrekord liegt bei 33m!

Die Tour biegt jetzt nach Süden ab und geht bergab wieder Richtung Bad Saarow und runter zum See. Der anfangs begleitende Naturlehrpfad weist Euch auf spannende Geschichten und interessante Pflanzen am Wegesrand hin.

Bad Saarow und der Scharmützelsee

Zurück in Bad Saarow könnt Ihr Eure Tour ganz entspannt ausklingen lassen. Wie wärs mit ein paar Snacks und erfrischenden Getränken im Biergarten und Blick auf den See! Wer nochmal toben möchte erkundet den Spielplatz am Schiffsanleger oder springt in die klaren Fluten des Märkischen Meeres.

Im Sommer lockt schließlich noch die Zauberhütte im Kurpark auf der weiten Liegewiese. Mixt Euch Eure eigene Eiskreation und chillt noch ein wenig auf der entspannten Liegewiese bevor Euch die Regionalbahn wieder in die Großstadt bringt.

Extra-Family-Tipps:

  • Für den Aussichtsturm 1€ / 50 Cent-Stücke bereithalten (Automat für den 1€ Eintritt)
  • Spielplätze: neben dem Hafenpavillion bei der Anlegestelle der Fahrgastschiffe und im Schlosspark Bad Saarow
  • Badestelle mit kleinem Strand direkt an der Uferpromenade Strandbad Mitte oder Badestelle Kleistpark (Nordwestufer)
  • (Tret)Bootverleih an der Anlegestelle Fahrgastschiffe
  • Ganzjahresrodelbahn Scharmützelbob (nur per Auto erreichbar)
  • Bäckerei Dreißig in Bahnhofsnähe für das Notproviant
  • Günstig und klimafreundlich anreisen: mit dem Brandenburg-Berlin-Ticket für bis zu fünf Personen ist die Fahrt für Euch besonders preiswert (Tagestarif 33€). Bis zu drei Kinder im Alter zwischen 6 und unter 15 Jahren fahren zudem kostenfrei mit.

Einkehrtipps Bad Saarow:

Pizza in der amiceria, Biergarten am Scharmützelsee, Park-Café, Freilich am See, Zauberhütte im Kurpark (saisonal)
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Bahnhofsplatz

15526 Bad Saarow

Wetter Heute, 28. 11.

-2 4
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Montag
    -2 3
  • Dienstag
    -1 5

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 28. 11.

-2 4
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Montag
    -2 3
  • Dienstag
    -1 5

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.

freshscat.netpooscat.comshittingporn.netjade-scat.com