Blog
0

Auf den Pfaden der Treidler

Länge: 15 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 15 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Wer sich mehr Zeit nehmen möchte, die idyllische Gegend zu erkunden, ist mit einer Wanderung bestens auf den Spuren alter Traditionen aus Zeiten des Großen Kurfürsten Friedrich-Wilhelm unterwegs. Ausgangspunkt ist Brieskow-Finkenheerd in Richtung Wiesenau. Vorbei am Gasthaus „Zum Oderfischer“ wandern Sie am Friedrich-Wilhelm-Kanal, der 1668 unter dem Großen Kurfürsten fertiggestellt wurde, zum früheren Schleusenwärterhäuschen. Dort erinnert an der Brieskower Schleuse, der ersten von ursprünglich 14 Schleusen des einst wichtigsten Wasserhandelsweges von Breslau nach Hamburg, noch heute eine Inschrift an den Bau im Auftrag Friedrich-Wilhelms. Folgen Sie immer dem Weg, der zwischen beiden Uferseiten wechselt, bis zum Denkmal zur Erinnerung an das 200-jährige Bestehen des Friedrich-Wilhelm-Kanals aus dem Jahr 1869 neben der Schleuse Weißenberg. Aufgrund der Zerstörung der Schleusen am Ende des 2. Weltkrieges eroberte sich eine reizvolle Tier- und Pflanzenwelt den gesamten Kanal zurück. Der heutige Oder-Spree-Kanal wurde im Jahr 1860 zur Entlastung des Friedrich-Wilhelm-Kanals gebaut und raubte ihm seine Bedeutung. Lassen Sie nun die Schleusen Klixmühle und Groß Lindow hinter sich, dann gelangen Sie unmittelbar zum Anleger des „Treidelkahnes“. 
aufklappeneinklappen
  • Japanische Gartenwelt, Foto: Mario Kurzweg
  • Brieskower See, Foto: Förderverein Schlaubemündung-Odertal e.V.
  • Denkmal, Foto: Förderverein Schlaubemündung-Odertal e.V
  • Köhlerplatz in Groß Lindow, Foto: Förderverein Schlaubemündung-Odertal e.V
  • Treidelkahn Groß Lindow, Foto: Treidelkahn
  • Treidelkahn auf dem Friedrich-Wilhelm-Kanal, Foto: Seenland Oder-Spree/Carola Zenker
Eine Treidelkahnfahrt durch die sanfte Natur ist sehr empfehlenswert. Direkt neben der Schleuse Groß Lindow können Sie eine Wanderpause in den gemütlichen „Preussenstuben“ einlegen. Mit neuer Kraft treten Sie den Rückweg vorbei an der neogotischen Kirche in Richtung Klixmühle, der ersten Schneid- und Mahlmühle im Land Lebus, an. Auf der Strecke bis zur Schleuse Finkenheerd bleiben Sie auf der rechten Kanalseite und genießen noch einmal die idyllische Landschaft, ehe Sie schließlich zum Gasthaus „Zum Oderfischer“ zurückkehren. Auf keinen Fall dürfen Sie eine Rundfahrt mit dem Fischerfloß „Blaue Anne“ über den schönen Brieskower See bis zur Steilen Wand, einem idealen Brutplatz für unzählige seltene Vogelarten, verpassen.

Auf Treidelpfaden wurden in der Vergangenheit die hölzernen Lastkähne von Menschen oder Zugpferden flussaufwärts gezogen, „getreidelt” wie es früher hieß.

Start/Ziel: Bahnhof Kraftwerk Finkenheerd

über: Brieskow-Finkenheerd, Groß Lindow

Sehenswürdigkeiten an der Strecke:

  • Brieskow-Finkenheerd: Japanische Gartenwelt, Zielrichterturm an der Regattastrecke
  • Groß Lindow: Friedrich-Wilhelm Kanal, Köhlerplatz, Treidelkahn

Die besten Restaurants:

  • Die Preussenstuben
  • Oderfischerei "Fischer Schneider"

Informationen vor Ort:

  • Tourist-Information Brieskow-Finkenheerd

Karten / Literatur

  • Broschüre "Entdeckertouren"
aufklappeneinklappen
Wer sich mehr Zeit nehmen möchte, die idyllische Gegend zu erkunden, ist mit einer Wanderung bestens auf den Spuren alter Traditionen aus Zeiten des Großen Kurfürsten Friedrich-Wilhelm unterwegs. Ausgangspunkt ist Brieskow-Finkenheerd in Richtung Wiesenau. Vorbei am Gasthaus „Zum Oderfischer“ wandern Sie am Friedrich-Wilhelm-Kanal, der 1668 unter dem Großen Kurfürsten fertiggestellt wurde, zum früheren Schleusenwärterhäuschen. Dort erinnert an der Brieskower Schleuse, der ersten von ursprünglich 14 Schleusen des einst wichtigsten Wasserhandelsweges von Breslau nach Hamburg, noch heute eine Inschrift an den Bau im Auftrag Friedrich-Wilhelms. Folgen Sie immer dem Weg, der zwischen beiden Uferseiten wechselt, bis zum Denkmal zur Erinnerung an das 200-jährige Bestehen des Friedrich-Wilhelm-Kanals aus dem Jahr 1869 neben der Schleuse Weißenberg. Aufgrund der Zerstörung der Schleusen am Ende des 2. Weltkrieges eroberte sich eine reizvolle Tier- und Pflanzenwelt den gesamten Kanal zurück. Der heutige Oder-Spree-Kanal wurde im Jahr 1860 zur Entlastung des Friedrich-Wilhelm-Kanals gebaut und raubte ihm seine Bedeutung. Lassen Sie nun die Schleusen Klixmühle und Groß Lindow hinter sich, dann gelangen Sie unmittelbar zum Anleger des „Treidelkahnes“. 
aufklappeneinklappen
  • Japanische Gartenwelt, Foto: Mario Kurzweg
  • Brieskower See, Foto: Förderverein Schlaubemündung-Odertal e.V.
  • Denkmal, Foto: Förderverein Schlaubemündung-Odertal e.V
  • Köhlerplatz in Groß Lindow, Foto: Förderverein Schlaubemündung-Odertal e.V
  • Treidelkahn Groß Lindow, Foto: Treidelkahn
Eine Treidelkahnfahrt durch die sanfte Natur ist sehr empfehlenswert. Direkt neben der Schleuse Groß Lindow können Sie eine Wanderpause in den gemütlichen „Preussenstuben“ einlegen. Mit neuer Kraft treten Sie den Rückweg vorbei an der neogotischen Kirche in Richtung Klixmühle, der ersten Schneid- und Mahlmühle im Land Lebus, an. Auf der Strecke bis zur Schleuse Finkenheerd bleiben Sie auf der rechten Kanalseite und genießen noch einmal die idyllische Landschaft, ehe Sie schließlich zum Gasthaus „Zum Oderfischer“ zurückkehren. Auf keinen Fall dürfen Sie eine Rundfahrt mit dem Fischerfloß „Blaue Anne“ über den schönen Brieskower See bis zur Steilen Wand, einem idealen Brutplatz für unzählige seltene Vogelarten, verpassen.

Auf Treidelpfaden wurden in der Vergangenheit die hölzernen Lastkähne von Menschen oder Zugpferden flussaufwärts gezogen, „getreidelt” wie es früher hieß.

Start/Ziel: Bahnhof Kraftwerk Finkenheerd

über: Brieskow-Finkenheerd, Groß Lindow

Sehenswürdigkeiten an der Strecke:

  • Brieskow-Finkenheerd: Japanische Gartenwelt, Zielrichterturm an der Regattastrecke
  • Groß Lindow: Friedrich-Wilhelm Kanal, Köhlerplatz, Treidelkahn

Die besten Restaurants:

  • Die Preussenstuben
  • Oderfischerei "Fischer Schneider"

Informationen vor Ort:

  • Tourist-Information Brieskow-Finkenheerd

Karten / Literatur

  • Broschüre "Entdeckertouren"
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Lindenstraße

15295 Brieskow-Finkenheerd

Wetter Heute, 14. 8.

21 27
Nieselregen möglich am Abend.

  • Samstag
    18 27
  • Sonntag
    16 29

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 14. 8.

21 27
Nieselregen möglich am Abend.

  • Samstag
    18 27
  • Sonntag
    16 29

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.