Blog
0
Spree in Fürstenwalde, Foto: Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer
Spree in Fürstenwalde, Foto: Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer
Online-Buchung


10. Etappe "66-Seen-Wanderweg": Höhepunkte und große Steine

Wandertouren
Länge: 26 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 26 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Die 10. Etappe des 66-Seen-Wanderwegs führt Sie von Hangelsberg über Fürstenwalde nach Petersdorf und Bad Saarow. Der höchste Punkt der Wanderung liegt in den Rauener Bergen: mit seinen 150 Metern Höhe bietet er einen weiten Blick über den Scharmützelsee. Insgesamt erreichen Sie eine maximale Höhe von 145 m ü. N. N. und eine minimale Höhe von 39 m ü. N. N. Hierbei überwinden Sie 133 Steigungsmeter und 126 m Gefälle.
aufklappeneinklappen
  • Bahnhof Bad Saarow, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.
  • Markgrafensteine in den Rauener Bergen, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.
  • Spree bei Fürstenwalde, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.
Länge: 26 km (6h)

Start: Hangelsberg

Ziel: Bad Saarow

Logo / Wegstreckenzeichen: Blauer vollflächiger Kreis auf weißem Grund

Anreise: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem R1 (Frankfurt / Oder) bis Hangelsberg (ca. 45 Minuten).

Abreise: Ab Bad Saarow mit dem Bus 430 nach Fürstenwalde / Spree. Ab hier weiter mit dem RE1 (Brandenburg an der Havel) bis Berlin Hauptbahnhof (ca. 1,5h).

Verlauf: Hangelsberg, Fürstenwalde / Spree, Bad Saarow

Wegbeschreibung: Der ganz eigene Reiz dieser Tour liegt in ihrer Vielfalt und Abwechslung, wenn man in Ufernähe der Spree wandert. Sie ist von großen Wiesenflächen, aber auch einer großen Zahl alter Eichen gesäumt und vermittelt ein Bild der Ruhe. Als Kontrast zu der ruhigen Landschaft präsentiert sich Fürstenwalde, eine moderne Stadt mit Resten ihrer mittelalterlichen Vergangenheit. Weit in die Vergangenheit zurück weisen die Markgrafensteine, Relikte der letzten Eiszeit, die man in den Rauener Bergen findet. In Rauen selbst gibt es dazu eine Ausstellung im Markgrafenhof. Der höchste Punkt der Wanderung liegt in den Rauener Bergen: mit seinen 150 Metern Höhe bietet er einen weiten Blick über den Scharmützelsee.

Sehenswertes: Ausstellung im Markgrafenhof in Rauen

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur:

  • "66-Seen-Weg, Hikeline Wanderführer", 1:50.000, Verlag: Esterbauer, Auflage: 2 (2012), ISBN-13: 978-3850005012, 14,90 Euro
  • Reschke, Manfred: "Die 66-Seen-Wanderung. Zu den Naturschönheiten rund um Berlin", Trescher Verlag; Auflage 8, aktual. A. (2017), ISBN 978-3-89794-369-8 (www.trescher-verlag.de/reisefuehrer/deutschland/66-seen-wanderung.html)
aufklappeneinklappen
Die 10. Etappe des 66-Seen-Wanderwegs führt Sie von Hangelsberg über Fürstenwalde nach Petersdorf und Bad Saarow. Der höchste Punkt der Wanderung liegt in den Rauener Bergen: mit seinen 150 Metern Höhe bietet er einen weiten Blick über den Scharmützelsee. Insgesamt erreichen Sie eine maximale Höhe von 145 m ü. N. N. und eine minimale Höhe von 39 m ü. N. N. Hierbei überwinden Sie 133 Steigungsmeter und 126 m Gefälle.
aufklappeneinklappen
  • Bahnhof Bad Saarow, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.
  • Markgrafensteine in den Rauener Bergen, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.
  • Spree bei Fürstenwalde, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.
Länge: 26 km (6h)

Start: Hangelsberg

Ziel: Bad Saarow

Logo / Wegstreckenzeichen: Blauer vollflächiger Kreis auf weißem Grund

Anreise: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem R1 (Frankfurt / Oder) bis Hangelsberg (ca. 45 Minuten).

Abreise: Ab Bad Saarow mit dem Bus 430 nach Fürstenwalde / Spree. Ab hier weiter mit dem RE1 (Brandenburg an der Havel) bis Berlin Hauptbahnhof (ca. 1,5h).

Verlauf: Hangelsberg, Fürstenwalde / Spree, Bad Saarow

Wegbeschreibung: Der ganz eigene Reiz dieser Tour liegt in ihrer Vielfalt und Abwechslung, wenn man in Ufernähe der Spree wandert. Sie ist von großen Wiesenflächen, aber auch einer großen Zahl alter Eichen gesäumt und vermittelt ein Bild der Ruhe. Als Kontrast zu der ruhigen Landschaft präsentiert sich Fürstenwalde, eine moderne Stadt mit Resten ihrer mittelalterlichen Vergangenheit. Weit in die Vergangenheit zurück weisen die Markgrafensteine, Relikte der letzten Eiszeit, die man in den Rauener Bergen findet. In Rauen selbst gibt es dazu eine Ausstellung im Markgrafenhof. Der höchste Punkt der Wanderung liegt in den Rauener Bergen: mit seinen 150 Metern Höhe bietet er einen weiten Blick über den Scharmützelsee.

Sehenswertes: Ausstellung im Markgrafenhof in Rauen

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur:

  • "66-Seen-Weg, Hikeline Wanderführer", 1:50.000, Verlag: Esterbauer, Auflage: 2 (2012), ISBN-13: 978-3850005012, 14,90 Euro
  • Reschke, Manfred: "Die 66-Seen-Wanderung. Zu den Naturschönheiten rund um Berlin", Trescher Verlag; Auflage 8, aktual. A. (2017), ISBN 978-3-89794-369-8 (www.trescher-verlag.de/reisefuehrer/deutschland/66-seen-wanderung.html)
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Bahnhofstraße

15537 Hangelsberg

Wetter Heute, 14. 12.

1 5
Leichter Regen bis abends.

  • Sonntag
    1 9
  • Montag
    1 7

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 14. 12.

1 5
Leichter Regen bis abends.

  • Sonntag
    1 9
  • Montag
    1 7

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.