Blog
0

Erfrischende Landpartie zu historischen Orten

Länge: 28 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 28 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
 
Hübsche Altstädtchen, grüne Natur und ein entspannter Ritt über Wiesen und Felder. Ein nachmittäglicher Radausflug auf historischen Spuren.
aufklappeneinklappen
  • Startpunkt Strausberg, Foto: Seenland Oder-Spree/Christoph Creutzburg
  • Fahrradhof Altlandsberg, Foto: Stephen Ruebsam
  • Radweg, Foto: Stephen Ruebsam
  • Schlossgut Altlansberg, Foto: Stephen Ruebsam
  • Bier Brauerei Altlandsberg, Foto: Stephen Ruebsam
  • Felder entlang der Tour, Foto: Stephen Ruebsam
  • Foto: Stephen Ruebsam
  • Schlosspark Altlandsberg, Foto: Stephen Ruebsam
  • Schlosskellerruine Altlandsberg, Foto: Stephen Ruebsam
  • Wiese am Wegesrand, Foto: Stephen Ruebsam
„Leute, wir müssen an die frische Luft!“ summt es in der WhatsApp-Gruppe. Auch wenn der Tag schon deutlich fortgeschritten ist: diese kurzweilige Radtour hält die passenden Zutaten bereit, um spontan dem Großstadtrubel zu entfliehen, Landluft zu atmen und in geschichtsträchtiger Atmosphäre Neues zu entdecken.

Gönn Dir:

  • Historisches Kleinstadtambiente mit liebevoll sanierten Häusern und Gassen

  • Glasklares Wasser an Strauss- und Bötzsee, dass zum Verweilen oder Baden einlädt

  • Spaßige Kurven durch den duftenden Wald

  • Weite Blicke über Wiesen und Felder

  • Inspirierende Geschichten zu spannenden Orten

  • Craftbeer oder spritzige Schorle in historischer Schlossgut-Atmosphäre


Start: S-Bahnhof Strausberg Nord
Ziel: S-Bahn Neuenhagen oder optional U-Bahn Hönow
Länge: 28 km bzw. 31 km / 2h reine Fahrtzeit
Anfahrt ÖPNV: S5 bis Strausberg Nord
Abfahrt ÖPNV: S5 ab Neuenhagen / U5 ab Hönow

Auftakt in Strausberg, der grünen Stadt am See

Die S5 bringt Dich in nur 45 Minuten vom Ostkreuz nach Strausberg Nord, von wo Du der „Historischen Stadtkernroute 1“ Richtung Altlandsberg folgst. Endlich kannst Du durchatmen und die großartigen Blicke auf den Straussee und die gegenüberliegenden Wälder genießen. Entspannt radelst Du durch die Strausberger Altstadt, Hintergründe vermitteln Infopunkte der „Seesichten“, z.B. im verträumten Fischerkietz. Vorbei geht’s am Anleger der Elektrofähre und an der historischen Seebadeanstalt. Ins erfrischende Nass kannst Du bei Bedarf an mehreren Naturbadestellen eintauchen.

Beschwingt durch den Wald

In Eggersdorf streifst Du den Bötzsee. Am Strandbad mit Bootsverleih und nahe dem Seeschloss bietet sich eine Pause an, z.B. für eine Paddelrunde oder um handwerklich hergestelltes Sorbet zu kosten. Die Räder rollen weiter durch das „Strausberger und Blumenthaler Wald- und Seengebiet“, wie das Landschaftsschutzgebiet hier heißt. Fast wie von allein gleitest Du auf dem perfekten Radweg durch den grün duftenden Wald. Die vielen geschwungenen Kurven lassen Dich innerlich jubeln und bringen richtig Spaß!

Prinzenwürdiges Ambiente in Altlandsberg

Nach ¾ der Strecke erreichst Du Altlandsberg, dass sich mit vollständig erhaltenem Stadtkern und wunderschönen alten Bürgerhäusern präsentiert. Das Schlossgut mit Schlosskirche, weitläufigen Gutsanlagen und Park ist der ideale Ort, um einen Stopover einzuplanen. Hier flanierte schon der junge Prinz Friedrich durch den barocken Lustgarten. Auf dem Lande wollte der spätere Preußenkönig sein Wohlbefinden fördern. Das kannst Du auch: mit einer erfrischenden Schorle, einem fruchtigem Pale Ale oder anderen naturbelassenem Craftbeer-Varianten der ansässigen Brauerei. Lokale Köstlichkeiten gibt’s im Regionalshop. Regional ist in, Nachhaltigkeit auch: das Schlossgut erzeugt für das Areal seine eigene Wald-Bioenergie.

Zurück nach Berlin geht’s über die grünen Wallanlagen und am Insta-tauglichen Fahrradhof vorbei. Ein Foto der über 120 Fahrradrahmen an der beindruckenden Fassade lohnt, bevor es in Neuenhagen in die S-Bahn geht. Alternativ kannst Du von Altlandsberg auch nach Hönow radeln. So fliegst Du über besten Radlerasphalt und weite Felder der Abendsonne entgegen, um an der Stadtgrenze an der U5 Deine Landpartie zu beenden.

Einkehrtipps: amciceria Strausberg, Eiscafé Seeschloss, Restaurant Bötz im Villago, Schlossgut Altlandsberg mit Brauhaus, Eisdiele Berliner Tor, Morsteins Neuenhagen, Landhaus Hönow

Plane jetzt Deine Spätaufsteher-Radtour!
aufklappeneinklappen
 
Hübsche Altstädtchen, grüne Natur und ein entspannter Ritt über Wiesen und Felder. Ein nachmittäglicher Radausflug auf historischen Spuren.
aufklappeneinklappen
  • Startpunkt Strausberg, Foto: Seenland Oder-Spree/Christoph Creutzburg
  • Fahrradhof Altlandsberg, Foto: Stephen Ruebsam
  • Radweg, Foto: Stephen Ruebsam
  • Schlossgut Altlansberg, Foto: Stephen Ruebsam
  • Bier Brauerei Altlandsberg, Foto: Stephen Ruebsam
  • Felder entlang der Tour, Foto: Stephen Ruebsam
  • Foto: Stephen Ruebsam
  • Schlosspark Altlandsberg, Foto: Stephen Ruebsam
  • Schlosskellerruine Altlandsberg, Foto: Stephen Ruebsam
„Leute, wir müssen an die frische Luft!“ summt es in der WhatsApp-Gruppe. Auch wenn der Tag schon deutlich fortgeschritten ist: diese kurzweilige Radtour hält die passenden Zutaten bereit, um spontan dem Großstadtrubel zu entfliehen, Landluft zu atmen und in geschichtsträchtiger Atmosphäre Neues zu entdecken.

Gönn Dir:

  • Historisches Kleinstadtambiente mit liebevoll sanierten Häusern und Gassen

  • Glasklares Wasser an Strauss- und Bötzsee, dass zum Verweilen oder Baden einlädt

  • Spaßige Kurven durch den duftenden Wald

  • Weite Blicke über Wiesen und Felder

  • Inspirierende Geschichten zu spannenden Orten

  • Craftbeer oder spritzige Schorle in historischer Schlossgut-Atmosphäre


Start: S-Bahnhof Strausberg Nord
Ziel: S-Bahn Neuenhagen oder optional U-Bahn Hönow
Länge: 28 km bzw. 31 km / 2h reine Fahrtzeit
Anfahrt ÖPNV: S5 bis Strausberg Nord
Abfahrt ÖPNV: S5 ab Neuenhagen / U5 ab Hönow

Auftakt in Strausberg, der grünen Stadt am See

Die S5 bringt Dich in nur 45 Minuten vom Ostkreuz nach Strausberg Nord, von wo Du der „Historischen Stadtkernroute 1“ Richtung Altlandsberg folgst. Endlich kannst Du durchatmen und die großartigen Blicke auf den Straussee und die gegenüberliegenden Wälder genießen. Entspannt radelst Du durch die Strausberger Altstadt, Hintergründe vermitteln Infopunkte der „Seesichten“, z.B. im verträumten Fischerkietz. Vorbei geht’s am Anleger der Elektrofähre und an der historischen Seebadeanstalt. Ins erfrischende Nass kannst Du bei Bedarf an mehreren Naturbadestellen eintauchen.

Beschwingt durch den Wald

In Eggersdorf streifst Du den Bötzsee. Am Strandbad mit Bootsverleih und nahe dem Seeschloss bietet sich eine Pause an, z.B. für eine Paddelrunde oder um handwerklich hergestelltes Sorbet zu kosten. Die Räder rollen weiter durch das „Strausberger und Blumenthaler Wald- und Seengebiet“, wie das Landschaftsschutzgebiet hier heißt. Fast wie von allein gleitest Du auf dem perfekten Radweg durch den grün duftenden Wald. Die vielen geschwungenen Kurven lassen Dich innerlich jubeln und bringen richtig Spaß!

Prinzenwürdiges Ambiente in Altlandsberg

Nach ¾ der Strecke erreichst Du Altlandsberg, dass sich mit vollständig erhaltenem Stadtkern und wunderschönen alten Bürgerhäusern präsentiert. Das Schlossgut mit Schlosskirche, weitläufigen Gutsanlagen und Park ist der ideale Ort, um einen Stopover einzuplanen. Hier flanierte schon der junge Prinz Friedrich durch den barocken Lustgarten. Auf dem Lande wollte der spätere Preußenkönig sein Wohlbefinden fördern. Das kannst Du auch: mit einer erfrischenden Schorle, einem fruchtigem Pale Ale oder anderen naturbelassenem Craftbeer-Varianten der ansässigen Brauerei. Lokale Köstlichkeiten gibt’s im Regionalshop. Regional ist in, Nachhaltigkeit auch: das Schlossgut erzeugt für das Areal seine eigene Wald-Bioenergie.

Zurück nach Berlin geht’s über die grünen Wallanlagen und am Insta-tauglichen Fahrradhof vorbei. Ein Foto der über 120 Fahrradrahmen an der beindruckenden Fassade lohnt, bevor es in Neuenhagen in die S-Bahn geht. Alternativ kannst Du von Altlandsberg auch nach Hönow radeln. So fliegst Du über besten Radlerasphalt und weite Felder der Abendsonne entgegen, um an der Stadtgrenze an der U5 Deine Landpartie zu beenden.

Einkehrtipps: amciceria Strausberg, Eiscafé Seeschloss, Restaurant Bötz im Villago, Schlossgut Altlandsberg mit Brauhaus, Eisdiele Berliner Tor, Morsteins Neuenhagen, Landhaus Hönow

Plane jetzt Deine Spätaufsteher-Radtour!
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

15344 Strausberg

Wetter Heute, 16. 6.

12 28
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Donnerstag
    17 33
  • Freitag
    19 34

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 16. 6.

12 28
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Donnerstag
    17 33
  • Freitag
    19 34

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.