Blog
0
Buckower Kleinbahn, Foto: Kloetzer
Buckower Kleinbahn, Foto: Kloetzer
Online-Buchung


Entlang der Buckower Kleinbahn

Radtouren
Länge: 16 km
1 Bewertung 5.0 von 5 (1)
0
0
0
0
1
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 16 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Auf eine lange Historie kann Müncheberg, das Tor zur Märkischen Schweiz, zurückblicken. Ein Besuch des Stadtkerns, der fast vollständig von der ab 1319 erbauten Stadtmauer umschlossen wird, entführt in die Zeit des Mittelalters. Die zwei Stadttore mit ihren Verteidigungstürmen, dem Berliner und Küstriner Torturm, sind stumme Zeugen dieser Epoche. In der Stadtmauer befindet sich die Eiszeitgalerie, ein 27 Findlinge skandinavischen Ursprungs umfassender Teil der Mauer. Architektonisch besonders interessant ist die aus einer Zisterziensergründung des 13. Jahrhunderts hervorgegangene Kirche. Sie wurde 1945 zerstört und Anfang der 1990er Jahre wieder errichtet. Ein einzigartiger Einbau beherbergt die Stadtbibliothek und einen Veranstaltungsraum, die beide über einen Aufzug zugänglich sind. Per Fahrrad gelangen Sie nach Waldsieversdorf, einem staatlich anerkannten Erholungsort, der vor 130 Jahren auf dem Höhenzug an den Däberseen neu gegründet wurde. Markenzeichen des Ortes ist der alte Wasserturm, der nun als Aussichtsplattform dient. Waldsieversdorf hatte auch einen berühmten Sommergast, den international bekannten Fotokünstler John Heartfield. Er ließ sich in der Nähe zu seinem Freund Bertolt Brecht ein Sommerhaus am Däbersee errichten. 
weiterleseneinklappen
  • Großer Däbersee in Waldsieversdorf, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.
  • John-Heartfield-Haus in Waldsieversdorf, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.
  • Wasserturm in Waldsieversdorf, Foto: TMB Fotoarchiv, Steffen Lehmann
  • Müncheberger Stadtpfarrkirche St. Marien, Foto: Michael Schön
  • Müncheberger Stadtpfarrkirche St. Marien, Foto: Michael Schön
  • Himmelsleiter in Waldsieversdorf, Foto: TMB Fotoarchiv, Steffen Lehmann
Länge: 16 km (1h)

Start: Bahnhof Müncheberg

Ziel: Waldsieversdorf, Müncheberg

Logo / Wegstreckenzeichen: keine Angaben

Anreise: Ab Berlin Berlin Hauptbahnhof mit dem RE3 (Schwedt) bis Berlin-Lichtenberg. Ab hier weiter mit dem RB26 (Kostrzyn) bis Müncheberg (ca. 1h).

Abreise: Ab Müncheberg mit dem RB26 bis Berlin-Lichtenberg. Ab hier weiter mit dem RE3345 bis zum Hauptbahnhof Berlin (ca. 1h).

Verlauf:

Bahnhof Müncheberg, Waldsieversdorf, Bahnhof Müncheberg, Müncheberg, Bahnhof Müncheberg

Wegbeschreibung: Mit dem Fahrrad führt die Tour vom Bahnhof Müncheberg gen Norden nach Waldsieversdorf. Von da aus wieder zurück über den Bahnhof hinein in den Ort Müncheberg zur Stadtpfarrkirche St. Marien. Der letzte Tourenabschnitt verläuft zurück zum Start, dem Bahnhof Müncheberg. Von April bis Oktober kann der Tourenabschnitt zwischen Bahnhof Müncheberg und Waldsieversdorf auch mit der Buckower Kleinbahn befahren werden.

Sehenswertes:

  • Waldsieversdorf: Heimatstube, Wasserturm, John-Heartfield-Haus
  • Müncheberg: Stadtpfarrkirche St. Marien

Kombinationsmöglichkeiten:

  • Oderbruchbahn-Radweg
  • Auf den Spuren der Oderbruchbahn
  • Märkische Schlössertour
  • Europaradweg R1

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur: "Seenland Oder-Spree Nordteil (Landkreis Märkisch Oderland): Fahrrad- und Erlebniskarte", Maßstab 1 : 75.000 / 1 : 175.000 Landkarte – Folded Map, Verlag: Pietruska; Auflage: 3 (22. November 2011), ?ISBN-10: 3934895824, 6,90 Euro
weiterleseneinklappen
Auf eine lange Historie kann Müncheberg, das Tor zur Märkischen Schweiz, zurückblicken. Ein Besuch des Stadtkerns, der fast vollständig von der ab 1319 erbauten Stadtmauer umschlossen wird, entführt in die Zeit des Mittelalters. Die zwei Stadttore mit ihren Verteidigungstürmen, dem Berliner und Küstriner Torturm, sind stumme Zeugen dieser Epoche. In der Stadtmauer befindet sich die Eiszeitgalerie, ein 27 Findlinge skandinavischen Ursprungs umfassender Teil der Mauer. Architektonisch besonders interessant ist die aus einer Zisterziensergründung des 13. Jahrhunderts hervorgegangene Kirche. Sie wurde 1945 zerstört und Anfang der 1990er Jahre wieder errichtet. Ein einzigartiger Einbau beherbergt die Stadtbibliothek und einen Veranstaltungsraum, die beide über einen Aufzug zugänglich sind. Per Fahrrad gelangen Sie nach Waldsieversdorf, einem staatlich anerkannten Erholungsort, der vor 130 Jahren auf dem Höhenzug an den Däberseen neu gegründet wurde. Markenzeichen des Ortes ist der alte Wasserturm, der nun als Aussichtsplattform dient. Waldsieversdorf hatte auch einen berühmten Sommergast, den international bekannten Fotokünstler John Heartfield. Er ließ sich in der Nähe zu seinem Freund Bertolt Brecht ein Sommerhaus am Däbersee errichten. 
weiterleseneinklappen
  • Großer Däbersee in Waldsieversdorf, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.
  • John-Heartfield-Haus in Waldsieversdorf, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.
  • Wasserturm in Waldsieversdorf, Foto: TMB Fotoarchiv, Steffen Lehmann
  • Müncheberger Stadtpfarrkirche St. Marien, Foto: Michael Schön
  • Müncheberger Stadtpfarrkirche St. Marien, Foto: Michael Schön
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/49998/thumbnail/595/401.jpg
Länge: 16 km (1h)

Start: Bahnhof Müncheberg

Ziel: Waldsieversdorf, Müncheberg

Logo / Wegstreckenzeichen: keine Angaben

Anreise: Ab Berlin Berlin Hauptbahnhof mit dem RE3 (Schwedt) bis Berlin-Lichtenberg. Ab hier weiter mit dem RB26 (Kostrzyn) bis Müncheberg (ca. 1h).

Abreise: Ab Müncheberg mit dem RB26 bis Berlin-Lichtenberg. Ab hier weiter mit dem RE3345 bis zum Hauptbahnhof Berlin (ca. 1h).

Verlauf:

Bahnhof Müncheberg, Waldsieversdorf, Bahnhof Müncheberg, Müncheberg, Bahnhof Müncheberg

Wegbeschreibung: Mit dem Fahrrad führt die Tour vom Bahnhof Müncheberg gen Norden nach Waldsieversdorf. Von da aus wieder zurück über den Bahnhof hinein in den Ort Müncheberg zur Stadtpfarrkirche St. Marien. Der letzte Tourenabschnitt verläuft zurück zum Start, dem Bahnhof Müncheberg. Von April bis Oktober kann der Tourenabschnitt zwischen Bahnhof Müncheberg und Waldsieversdorf auch mit der Buckower Kleinbahn befahren werden.

Sehenswertes:

  • Waldsieversdorf: Heimatstube, Wasserturm, John-Heartfield-Haus
  • Müncheberg: Stadtpfarrkirche St. Marien

Kombinationsmöglichkeiten:

  • Oderbruchbahn-Radweg
  • Auf den Spuren der Oderbruchbahn
  • Märkische Schlössertour
  • Europaradweg R1

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur: "Seenland Oder-Spree Nordteil (Landkreis Märkisch Oderland): Fahrrad- und Erlebniskarte", Maßstab 1 : 75.000 / 1 : 175.000 Landkarte – Folded Map, Verlag: Pietruska; Auflage: 3 (22. November 2011), ?ISBN-10: 3934895824, 6,90 Euro
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Am Bahnhof 1

15374 Müncheberg

Wetter Heute, 13. 11.

3 7
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Donnerstag
    2 8
  • Freitag
    3 13

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 13. 11.

3 7
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Donnerstag
    2 8
  • Freitag
    3 13

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg