Blog
0

Der Eiszeit auf der Spur

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Eine Exkursion in die Eiszeit könnte als Motto über Ihrer Radtour stehen, wenn Sie sich in Erkner auf Ihren Sattel schwingen und auf den Rundkurs durch die eiszeitlich geprägte Landschaft der Region Erkner, Grünheide (Mark), Kagel, Kienbaum, Hangelsberg und weiter durch das Spreetal begeben. Sie schuf vor 18.000 Jahren eine abwechslungsreiche Natur aus Tälern, Brüchen und Steinen am Wegesrand, die Ihre Tour an vielen Seen, Wäldern und Wiesen entlang des Spreelaufs vorbeiführt. Eine sehr kontrastreiche Route führt durch die Grünheider Wälder und hält für den Naturfreund viele offene Landschaften und einen schönen Ausblick auf das Wasser bereit. Wer lieber einen gemütlichen Ausflug bevorzugt, folgt ab Kienbaum dem Weg auf einer ruhig schattigen Landstraße nach Hangelsberg, wo Sie auf den Spreeradweg treffen und nach Erkner zurückfahren können. Im Frühjahr überrascht Sie dort ein Meer von Maiglöckchen, die diesen Standort besonders lieben.
aufklappeneinklappen
  • Spreeradweg, Foto: Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer
  • Wegweiser Mönchwinkel, Foto: Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer
  • Pause am Werlsee, Foto: Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer
  • Pause am Werlsee, Foto: Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer
Wer eine sportlichere Strecke fahren möchte, nimmt die komplette Radtour über 70 km in Angriff, fährt von Kienbaum weiter nach Trebus und kommt über Fürstenwalde auf den Spreeradweg. In der Senke des Trebuser Sees kann man den Eiszeitgedanken besonders gut erahnen. Das Museum in Fürstenwalde beherbergt in seinem Außenbereich die größte Sammlung an Eiszeitgeschiebe in Brandenburg. Hier können Geologieinteressierte eine wissenschaftliche Erklärung für die eiszeitlichen Vorgänge in der Region erhalten.

Start/Ziel: Bahnhof Erkner

Sehenswürdigkeiten an der Strecke:

  • Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner
  • Schleuse Woltersdorf

Kulinarische empfehlungen an der Strecke:

  • Badebar Erkner
  • DEKAFFEE-Rösterei
  • Holly's Galerie Café

Informationen vor Ort:

  • Tourismus-Infopunkt Erkner
  • Tourist-Information Grünheide (Mark)

Karten / Literatur

  • Broschüre "Entdeckertouren"
aufklappeneinklappen
Eine Exkursion in die Eiszeit könnte als Motto über Ihrer Radtour stehen, wenn Sie sich in Erkner auf Ihren Sattel schwingen und auf den Rundkurs durch die eiszeitlich geprägte Landschaft der Region Erkner, Grünheide (Mark), Kagel, Kienbaum, Hangelsberg und weiter durch das Spreetal begeben. Sie schuf vor 18.000 Jahren eine abwechslungsreiche Natur aus Tälern, Brüchen und Steinen am Wegesrand, die Ihre Tour an vielen Seen, Wäldern und Wiesen entlang des Spreelaufs vorbeiführt. Eine sehr kontrastreiche Route führt durch die Grünheider Wälder und hält für den Naturfreund viele offene Landschaften und einen schönen Ausblick auf das Wasser bereit. Wer lieber einen gemütlichen Ausflug bevorzugt, folgt ab Kienbaum dem Weg auf einer ruhig schattigen Landstraße nach Hangelsberg, wo Sie auf den Spreeradweg treffen und nach Erkner zurückfahren können. Im Frühjahr überrascht Sie dort ein Meer von Maiglöckchen, die diesen Standort besonders lieben.
aufklappeneinklappen
  • Spreeradweg, Foto: Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer
  • Wegweiser Mönchwinkel, Foto: Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer
  • Pause am Werlsee, Foto: Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer
Wer eine sportlichere Strecke fahren möchte, nimmt die komplette Radtour über 70 km in Angriff, fährt von Kienbaum weiter nach Trebus und kommt über Fürstenwalde auf den Spreeradweg. In der Senke des Trebuser Sees kann man den Eiszeitgedanken besonders gut erahnen. Das Museum in Fürstenwalde beherbergt in seinem Außenbereich die größte Sammlung an Eiszeitgeschiebe in Brandenburg. Hier können Geologieinteressierte eine wissenschaftliche Erklärung für die eiszeitlichen Vorgänge in der Region erhalten.

Start/Ziel: Bahnhof Erkner

Sehenswürdigkeiten an der Strecke:

  • Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner
  • Schleuse Woltersdorf

Kulinarische empfehlungen an der Strecke:

  • Badebar Erkner
  • DEKAFFEE-Rösterei
  • Holly's Galerie Café

Informationen vor Ort:

  • Tourismus-Infopunkt Erkner
  • Tourist-Information Grünheide (Mark)

Karten / Literatur

  • Broschüre "Entdeckertouren"
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Friedrichstraße 6-8

15537 Erkner

Wetter Heute, 3. 7.

14 24
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Samstag
    13 26
  • Sonntag
    17 27

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 3. 7.

14 24
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Samstag
    13 26
  • Sonntag
    17 27

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.