Blog
0
Ausstellungen Burg Beeskow, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
Ausstellungen Burg Beeskow, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
Online-Buchung


Regionalmuseum Burg Beeskow

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der Anbieter hat aufgrund des sich ausbreitenden Coronavirus vorübergehend geschlossen. Bitte informieren Sie sich individuell zu den aktuellen Öffnungszeiten.
aufklappeneinklappen
  • Ausstellungen Burg Beeskow, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Burg Beeskow, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Ausstellungen Burg Beeskow, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Burg Beeskow, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Ausstellungen Burg Beeskow, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
Die 1316 erstmals erwähnte Burg Beeskow kann auf eine wechselvolle Bau- und Nutzungsgeschichte zurückblicken. Sie gehörte damals den Herren von Strehle, den Besitzern der Herrschaft Beeskow-Storkow, und bildete mit den anderen Anlagen der Region ein dichtes Netz von Wasserburgen. Heute bietet die Burg Beeskow ein Erscheinungsbild als denkmalgeschütztes Ensemble, das wesentlich durch Bauten geprägt ist, die zwischen 1250 und 1550 entstanden. Der seit langem trockene gelegte Burggraben, Teile der Burgmauer und des Bergfrieds mit Aussichtsplattform in 27 Metern Höhe, blieben bis heute erhalten.

Seit 1991 ist auf dem Burggelände ein Kultur- und Bildungszentrum untergebracht. Im Ausstellungszentrum erwartet den Besucher in wechselnden Präsentationen neben zeitgenössischer Kunst auch Kunst aus Zeiten der DDR.

Das Regionalmuseum zeigt Ausstellungen zu historischen Themen der Beeskower Region. Von der Aussichtsplattform des Bergfrieds, dem Wahrzeichen der Burg, hat man einen wunderbaren Blick auf die Stadt und die Spreelandschaft um Beeskow. Das Regionalmuseum umfasst:
  • Eine Ausstellung zu historischen, ethnografischen und ökolgischen Themen der Region Beeskow-Storkow, die eine Vielzahl von Alltagsgegenständen aus dem 16. bis zum 20. Jahrhundert, wie die aus dem 19. Jahrhundert stammenden Fahrräder, historische Geburtsurkunden und Schriften, ein altes Fischerboot, Werkzeuge und vieles mehr zeigt.
  • Der Folterkammer im ehemaligen Salzkeller der Burg rekonstruiert die grausamen Foltermethoden, die von den Griechen und den Römern bis hin zu den Rechtsreformen des 18. Jahrhunderts angewandt wurden. Die Folterinstrumente, wie der Pranger, der Stachelstuhl oder die Streckbank und die schauderhaften Gruselfiguren geben einen kleinen Eindruck über die damaligen strafrechtlichen Verfahren.
  • Die Aussichtsplattform des 30 m hohen Bergfried bietet einen eindrucksvollen Blick auf die Stadt Beeskow und ihre nähere Umgebung.
aufklappeneinklappen
Der Anbieter hat aufgrund des sich ausbreitenden Coronavirus vorübergehend geschlossen. Bitte informieren Sie sich individuell zu den aktuellen Öffnungszeiten.
aufklappeneinklappen
  • Ausstellungen Burg Beeskow, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Burg Beeskow, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Ausstellungen Burg Beeskow, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Burg Beeskow, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/121048/thumbnail/595/401.jpg
Die 1316 erstmals erwähnte Burg Beeskow kann auf eine wechselvolle Bau- und Nutzungsgeschichte zurückblicken. Sie gehörte damals den Herren von Strehle, den Besitzern der Herrschaft Beeskow-Storkow, und bildete mit den anderen Anlagen der Region ein dichtes Netz von Wasserburgen. Heute bietet die Burg Beeskow ein Erscheinungsbild als denkmalgeschütztes Ensemble, das wesentlich durch Bauten geprägt ist, die zwischen 1250 und 1550 entstanden. Der seit langem trockene gelegte Burggraben, Teile der Burgmauer und des Bergfrieds mit Aussichtsplattform in 27 Metern Höhe, blieben bis heute erhalten.

Seit 1991 ist auf dem Burggelände ein Kultur- und Bildungszentrum untergebracht. Im Ausstellungszentrum erwartet den Besucher in wechselnden Präsentationen neben zeitgenössischer Kunst auch Kunst aus Zeiten der DDR.

Das Regionalmuseum zeigt Ausstellungen zu historischen Themen der Beeskower Region. Von der Aussichtsplattform des Bergfrieds, dem Wahrzeichen der Burg, hat man einen wunderbaren Blick auf die Stadt und die Spreelandschaft um Beeskow. Das Regionalmuseum umfasst:
  • Eine Ausstellung zu historischen, ethnografischen und ökolgischen Themen der Region Beeskow-Storkow, die eine Vielzahl von Alltagsgegenständen aus dem 16. bis zum 20. Jahrhundert, wie die aus dem 19. Jahrhundert stammenden Fahrräder, historische Geburtsurkunden und Schriften, ein altes Fischerboot, Werkzeuge und vieles mehr zeigt.
  • Der Folterkammer im ehemaligen Salzkeller der Burg rekonstruiert die grausamen Foltermethoden, die von den Griechen und den Römern bis hin zu den Rechtsreformen des 18. Jahrhunderts angewandt wurden. Die Folterinstrumente, wie der Pranger, der Stachelstuhl oder die Streckbank und die schauderhaften Gruselfiguren geben einen kleinen Eindruck über die damaligen strafrechtlichen Verfahren.
  • Die Aussichtsplattform des 30 m hohen Bergfried bietet einen eindrucksvollen Blick auf die Stadt Beeskow und ihre nähere Umgebung.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Frankfurter Straße 23

15848 Beeskow

Wetter Heute, 17. 3.

3 16
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Mittwoch
    3 17
  • Donnerstag
    6 15

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Regionalmuseum Burg Beeskow als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 17. 3.

3 16
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Mittwoch
    3 17
  • Donnerstag
    6 15

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.