Blog
0

Neuzeller Kloster-Winzer

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Traditioneller Weinbau in der historischen Klosteranlage
aufklappeneinklappen
  • Neuzeller Weinberg, Foto: Marie Kessler, Lizenz: Seenland ODer-Spree
  • Weinverkostung, Foto: Marie Kessler, Lizenz: Seenland ODer-Spree
  • Rebstöcke, Foto: Marie Kessler, Lizenz: Seenland ODer-Spree
  • Neuzeller Weinberg von oben, Foto: Christian Kessler, Lizenz: Seenland Oder-Spree
Schon die früheren Zisterzinsermönche wussten, welch wohltuende Wirkung ein guter Tropfen Wein hinterlässt und errichteten innerhalb ihres Klostergemäuers einen eigenen Weinberg. Inmitten der prachtvollen barocken Anlage ließ Abt Martinus im 18. Jahrhundert Weinstöcke einpflanzen, die aus Burgund stammten. Das Klima in Odernähe ließ offenbar in der Sonne gut schmeckenden Wein gedeihen.

Bis 1840 wurde im Kloster Wein angebaut. In den darauffolgenden Jahren schenkten ihm die Mönche weniger Aufmerksamkeit. Erst im Jahr 2002 wurde diese alte Tradition wieder zum Leben erweckt und der Weinbau neu kultiviert.

Besitzerin des Weinbergs ist die Stiftung "Stift Neuzelle" und betrieben wird er von dem im Jahr 2002 gegründeten Neuzeller Kloster-Winzer e.V. Er kümmert sich seit nun knapp 20 Jahren liebevoll um die Entwicklung der Weinkultur in der Oderregion. Die klimatischen Bedingungen der vergangenen Jahre mit höherer Sonnenscheindauer und milderen Temperaturen sind ideal für den Weinanbau und lassen am Weinberg verschiedene Rebsorten reifen. Inzwischen wurden hier auf einer Grundfläche von 1.500 Quadratmetern 420 Rebstöcke gesetzt.

Weinvielfalt aus Neuzelle

Im Gegensatz zum traditionellen Anbau an Spalieren werden die Rebstöcke in Neuzelle an einzelnen Pfählen gezogen. Das macht die Aufzucht der Weinpflanzen etwas aufwändiger, entspricht aber der Tradition des Anbaus an diesem Weinberg, der die Klosterwinzer treu bleiben.

Sechs Rebsorten

Besonders wohl fühlen sich im Neuzeller Klima die Rebsorten Aron, Phönix, Muskateller, Elbling, Frühburgunder und Merzling. Der Ertrag der Weinernte kann exklusiv bei der Besucher- und Touristinformation in Neuzelle gekauft werden.

Weinbergführungen und Gruppenarrangements inklusive weinverkostung mit den Klosterwinzern können über den Besucherservice des Klosters gebucht werden. Auch die angebotenen Führungen der Stiftung "In und auf dem Weinberg" lohnen einen Besuch. Die Gäste erfahren neben der Weinprobe Interessantes über den Weinanbau in der Region.
aufklappeneinklappen
Traditioneller Weinbau in der historischen Klosteranlage
aufklappeneinklappen
  • Neuzeller Weinberg, Foto: Marie Kessler, Lizenz: Seenland ODer-Spree
  • Weinverkostung, Foto: Marie Kessler, Lizenz: Seenland ODer-Spree
  • Rebstöcke, Foto: Marie Kessler, Lizenz: Seenland ODer-Spree
Schon die früheren Zisterzinsermönche wussten, welch wohltuende Wirkung ein guter Tropfen Wein hinterlässt und errichteten innerhalb ihres Klostergemäuers einen eigenen Weinberg. Inmitten der prachtvollen barocken Anlage ließ Abt Martinus im 18. Jahrhundert Weinstöcke einpflanzen, die aus Burgund stammten. Das Klima in Odernähe ließ offenbar in der Sonne gut schmeckenden Wein gedeihen.

Bis 1840 wurde im Kloster Wein angebaut. In den darauffolgenden Jahren schenkten ihm die Mönche weniger Aufmerksamkeit. Erst im Jahr 2002 wurde diese alte Tradition wieder zum Leben erweckt und der Weinbau neu kultiviert.

Besitzerin des Weinbergs ist die Stiftung "Stift Neuzelle" und betrieben wird er von dem im Jahr 2002 gegründeten Neuzeller Kloster-Winzer e.V. Er kümmert sich seit nun knapp 20 Jahren liebevoll um die Entwicklung der Weinkultur in der Oderregion. Die klimatischen Bedingungen der vergangenen Jahre mit höherer Sonnenscheindauer und milderen Temperaturen sind ideal für den Weinanbau und lassen am Weinberg verschiedene Rebsorten reifen. Inzwischen wurden hier auf einer Grundfläche von 1.500 Quadratmetern 420 Rebstöcke gesetzt.

Weinvielfalt aus Neuzelle

Im Gegensatz zum traditionellen Anbau an Spalieren werden die Rebstöcke in Neuzelle an einzelnen Pfählen gezogen. Das macht die Aufzucht der Weinpflanzen etwas aufwändiger, entspricht aber der Tradition des Anbaus an diesem Weinberg, der die Klosterwinzer treu bleiben.

Sechs Rebsorten

Besonders wohl fühlen sich im Neuzeller Klima die Rebsorten Aron, Phönix, Muskateller, Elbling, Frühburgunder und Merzling. Der Ertrag der Weinernte kann exklusiv bei der Besucher- und Touristinformation in Neuzelle gekauft werden.

Weinbergführungen und Gruppenarrangements inklusive weinverkostung mit den Klosterwinzern können über den Besucherservice des Klosters gebucht werden. Auch die angebotenen Führungen der Stiftung "In und auf dem Weinberg" lohnen einen Besuch. Die Gäste erfahren neben der Weinprobe Interessantes über den Weinanbau in der Region.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Am Anger 6

15898 Neuzelle

Wetter Heute, 8. 8.

12 26
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Dienstag
    15 28
  • Mittwoch
    13 29

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 8. 8.

12 26
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Dienstag
    15 28
  • Mittwoch
    13 29

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.