Blog
0
Berliner Torturm Altlandsberg, Foto: Florian Läufer
Berliner Torturm Altlandsberg, Foto: Florian Läufer
Online-Buchung


Berliner Torturm

Aussichtstürme
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
   
2. Hälfte des 13. Jahrhunderts: Der Berliner Torturm wurde auf der abgebrochenen Giebelwand eines zuvor niedergebrannten Feldsteinhauses errichtet, zum Teil mit Abbruchsteinen. Zugang zum Turm war einst von oben, vom Gang eines sich anschließenden Torhaus. Diese Öffnung ist noch vorhanden erhielt später Zugang von der Straße Die Absenkung an der Südseite verursachte Längsrisse. Trotz Reparatur brachen 1883 die Risse wieder auf. Damit wurde die Standfestigkeit des Turmes in Zweifel gezogen.
weiterleseneinklappen
  • Berliner Torturm Altlandsberg, Foto: Florian Läufer
  • Berliner Torturm Altlandsberg, Foto: Florian Läufer
  • Berliner Torturm Altlandsberg, Foto: Florian Läufer
  • Berliner Torturm Altlandsberg, Foto: Florian Läufer
1898 wurde der Turm u.a.mit einem Eisenring befestigt

Um 1903: Das auf der Spitze angebrachte Wagenrad fand kein Zuspruch der Störche und verfiel nach 30 Jahren, sie nutzen lieber seit 1897 den Strausberger Turm, oder auch Storchenturm genannt,.

1983: Finanziert von staatl. Denkmalschutz und organisiert vom Kulturbund ist  der Turm vor dem drohenden Verfall bewahrt worden.

Ab 2000: Damit man den Turm besteigen kann, wurde 1983  eine Riesenleiter rein gestellt, diese wird noch heute zum erreichen der Aussichtsplattform genutzt. Mit Mitgliedern des Heimatvereins und Schülern der Stadtschule wurde um 2003 das "hölzerne" Innere des Turmes  total erneuert, gesichert und mit Elektro-Anschluss versehen.


2004: Seit 2004 kann der Turm unter Aufsicht bestiegen werden, man hat einen tollen Blick auf die Altstadt, die Stadtmauer und den Wallanlagen.

Stadtführungen sind nach vorheriger Anmeldung möglich.
weiterleseneinklappen
   
2. Hälfte des 13. Jahrhunderts: Der Berliner Torturm wurde auf der abgebrochenen Giebelwand eines zuvor niedergebrannten Feldsteinhauses errichtet, zum Teil mit Abbruchsteinen. Zugang zum Turm war einst von oben, vom Gang eines sich anschließenden Torhaus. Diese Öffnung ist noch vorhanden erhielt später Zugang von der Straße Die Absenkung an der Südseite verursachte Längsrisse. Trotz Reparatur brachen 1883 die Risse wieder auf. Damit wurde die Standfestigkeit des Turmes in Zweifel gezogen.
weiterleseneinklappen
  • Berliner Torturm Altlandsberg, Foto: Florian Läufer
  • Berliner Torturm Altlandsberg, Foto: Florian Läufer
  • Berliner Torturm Altlandsberg, Foto: Florian Läufer
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/112026/thumbnail/595/401.jpg
1898 wurde der Turm u.a.mit einem Eisenring befestigt

Um 1903: Das auf der Spitze angebrachte Wagenrad fand kein Zuspruch der Störche und verfiel nach 30 Jahren, sie nutzen lieber seit 1897 den Strausberger Turm, oder auch Storchenturm genannt,.

1983: Finanziert von staatl. Denkmalschutz und organisiert vom Kulturbund ist  der Turm vor dem drohenden Verfall bewahrt worden.

Ab 2000: Damit man den Turm besteigen kann, wurde 1983  eine Riesenleiter rein gestellt, diese wird noch heute zum erreichen der Aussichtsplattform genutzt. Mit Mitgliedern des Heimatvereins und Schülern der Stadtschule wurde um 2003 das "hölzerne" Innere des Turmes  total erneuert, gesichert und mit Elektro-Anschluss versehen.


2004: Seit 2004 kann der Turm unter Aufsicht bestiegen werden, man hat einen tollen Blick auf die Altstadt, die Stadtmauer und den Wallanlagen.

Stadtführungen sind nach vorheriger Anmeldung möglich.
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Berliner Straße 1

15345 Altlandsberg

Wetter Heute, 22. 8.

10 25
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Freitag
    14 27
  • Samstag
    15 28

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 22. 8.

10 25
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Freitag
    14 27
  • Samstag
    15 28

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. ""

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg