Blog
0
Angler am großen Teppelsee, Foto: Florian Läufer
Angler am großen Teppelsee, Foto: Florian Läufer
Online-Buchung


Großer Treppelsee (Angelsee)

Angelgewässer
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Gespeist von Schlaube und Planfließ liegt der Große Treppelsee eingebettet in dem dichten Wald des Naturparks Schlaubetal. Der auf gut 2 Kilometer gestreckte See ist von Norden ausgehend in drei Glieder unterteilt: Erster Kessel, Mittelsee und zweiter Kessel. Alle zusammen haben eine Fläche von 76 Hektar. Mit 3,5 Metern ist der Große Treppelsee nicht besonders tief. Der Fischbestand ist sowohl in Artenvielfalt als auch Endgröße der zu erwartenden Fische hochinteressant. Hauptfische sind Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Schleie, Wels, Zander und reichlich Weißfisch. Allerdings: Starker Bewuchs erschwert vielerorts das Angeln vom Ufer. Bootsangler haben hier die besseren Voraussetzungen.
weiterleseneinklappen
  • Treppelsee, an Land, Foto: Florian Läufer
  • großer Treppelsee, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
  • zwei Angler am Treppelsee, Foto: Florian Läufer
  • großer Treppelsee, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
  • Treppelsee, hohes Gras, Foto: Florian Läufer
Karpfen bis 40 Pfund sind bereits im Großen Treppelsee gefangen worden. Ausgedehnte Schilf- und Seerosengürtel werden immer wieder von Karpfen (und Schleien) angeschwommen. Als ehemaliges Produktionsgewässer für Graskarpfen ist auch mit einem geringen Restbestand kapitaler Fische zu rechnen. Und auch Welse sind in dem Waldsee fangbar. Das größte bekannte Exemplar brachte es auf mehr als 80 Pfund Gewicht! Da können die Gewässer der Umgebung nicht mithalten - eine echte Perle.
  • Größe/Tiefe: 76 ha, 3,5 m
  • Pächter/Betreiber: Fischerbetrieb Karl-Heinz Weidner, Seeweg 18, 15299 Grunow-Dammendorf
  • Fischarten: Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Schleie, Wels, Zander, Weißfische
  • Angelkartenverkauf: Beim Pächter

Hechte sind nicht ganz so zahlreich vertreten, dafür ist die Quote der über einen Meter langen Räuber ausgesprochen gut. Ähnlich sieht es beim Zander aus: Nicht ganz so leicht zu fangen, dafür kann immer mit einem zweistelligen Glasauge gerechnet werden. Hier bieten sich die Dämmerungs- und Nachtstunden besonders an. Mit einer zusätzlichen Nachtangelerlaubnis können Sie die dunklen Stunden hindurch angeln, angeln, angeln.

Im Südosten des Sees befindet sich der Naturcampingplatz „Großer Treppelsee“ mit zahlreichen Plätzen für Zelte, Caravans und Wohnmobile. Auf diese Weise können Sie Angeln und Camping im Wald ganz hervorragend miteinander verbinden. 
weiterleseneinklappen
Gespeist von Schlaube und Planfließ liegt der Große Treppelsee eingebettet in dem dichten Wald des Naturparks Schlaubetal. Der auf gut 2 Kilometer gestreckte See ist von Norden ausgehend in drei Glieder unterteilt: Erster Kessel, Mittelsee und zweiter Kessel. Alle zusammen haben eine Fläche von 76 Hektar. Mit 3,5 Metern ist der Große Treppelsee nicht besonders tief. Der Fischbestand ist sowohl in Artenvielfalt als auch Endgröße der zu erwartenden Fische hochinteressant. Hauptfische sind Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Schleie, Wels, Zander und reichlich Weißfisch. Allerdings: Starker Bewuchs erschwert vielerorts das Angeln vom Ufer. Bootsangler haben hier die besseren Voraussetzungen.
weiterleseneinklappen
  • Treppelsee, an Land, Foto: Florian Läufer
  • großer Treppelsee, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
  • zwei Angler am Treppelsee, Foto: Florian Läufer
  • großer Treppelsee, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/133895/thumbnail/595/401.jpg
Karpfen bis 40 Pfund sind bereits im Großen Treppelsee gefangen worden. Ausgedehnte Schilf- und Seerosengürtel werden immer wieder von Karpfen (und Schleien) angeschwommen. Als ehemaliges Produktionsgewässer für Graskarpfen ist auch mit einem geringen Restbestand kapitaler Fische zu rechnen. Und auch Welse sind in dem Waldsee fangbar. Das größte bekannte Exemplar brachte es auf mehr als 80 Pfund Gewicht! Da können die Gewässer der Umgebung nicht mithalten - eine echte Perle.
  • Größe/Tiefe: 76 ha, 3,5 m
  • Pächter/Betreiber: Fischerbetrieb Karl-Heinz Weidner, Seeweg 18, 15299 Grunow-Dammendorf
  • Fischarten: Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Schleie, Wels, Zander, Weißfische
  • Angelkartenverkauf: Beim Pächter

Hechte sind nicht ganz so zahlreich vertreten, dafür ist die Quote der über einen Meter langen Räuber ausgesprochen gut. Ähnlich sieht es beim Zander aus: Nicht ganz so leicht zu fangen, dafür kann immer mit einem zweistelligen Glasauge gerechnet werden. Hier bieten sich die Dämmerungs- und Nachtstunden besonders an. Mit einer zusätzlichen Nachtangelerlaubnis können Sie die dunklen Stunden hindurch angeln, angeln, angeln.

Im Südosten des Sees befindet sich der Naturcampingplatz „Großer Treppelsee“ mit zahlreichen Plätzen für Zelte, Caravans und Wohnmobile. Auf diese Weise können Sie Angeln und Camping im Wald ganz hervorragend miteinander verbinden. 
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Großer Treppelsee

15890 Bremsdorf

Wetter Heute, 21. 10.

9 20
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    10 19
  • Mittwoch
    8 19

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 21. 10.

9 20
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    10 19
  • Mittwoch
    8 19

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg