Blog
0

Von hügeligen Gräbern und fantastischen Fernblicken

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Es ist eine Reise ganz weit zurück in die Geschichte. Unter anderem geht es ins Museum Perleberg, wo es um die Steinzeit, die Bronzezeit bis hin zu den Slawen in der Prignitz geht. Besonders anschaulich wird diese Epoche beim Besuch eines bronzezeitlichen Hügelgrabes bei Seddin und eines Hünengrabes bei Mellen. Fantastische Ausblicke über die Elbe von der Burg Lenzen aus runden die Tour ab.
aufklappeneinklappen
Das 1905 gegründete Stadt- und Regionalmuseum Perleberg ist eines der sammlungsreichsten Museen in Brandenburg. Schwerpunkte sind unter anderem die Vorgeschichte der Prignitz. Ein weiterer Fokus wird auf das Mittelalter gelegt und dabei ein besonderer Blick auf die Kunst und das ländliche Leben gerichtet.

Früheste Siedlungsspuren in Brandenburg werden anschließend am Königsgrab Seddin entdeckt. Das bronzezeitliche Hügelgrab ist mit rund zehn Metern Höhe und 100 Metern Breite das größte bronzezeitliche Grab Deutschlands. Seine reichliche Ausstattung deutet darauf hin, dass es sich wahrscheinlich um das Grab eines Königs handelt. Die originalen Grabbeigaben sind im Märkischen Museum in Berlin ausgestellt. Kopien der Originale liegen im Museum Perleberg.

In Mellen geht es dann Sagenhaftem auf die Spur. Einer Sage zufolge heißt es, dass vor langer Zeit in Lenzen ein gewaltiger Riese hauste. Um seine Kraft zu proben, schleuderte er große Findlingsblöcke in einen See. Als er gestorben war, legten seine Gefährten diese Steine zu einer Grabkammer zusammen. Noch heute ragen diese Findlinge aus dem Boden des Mellener Hünengrabes. Eine weitere Station ist die Burg Lenzen im Herzen des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe. Sie erhebt sich malerisch über die brandenburgische Elbtalaue. Diese Flussidylle hat sich bis heute erhalten, weil sie jahrzehntelang im Schatten der ehemaligen innerdeutschen Grenze lag.
aufklappeneinklappen
Es ist eine Reise ganz weit zurück in die Geschichte. Unter anderem geht es ins Museum Perleberg, wo es um die Steinzeit, die Bronzezeit bis hin zu den Slawen in der Prignitz geht. Besonders anschaulich wird diese Epoche beim Besuch eines bronzezeitlichen Hügelgrabes bei Seddin und eines Hünengrabes bei Mellen. Fantastische Ausblicke über die Elbe von der Burg Lenzen aus runden die Tour ab.
aufklappeneinklappen
Das 1905 gegründete Stadt- und Regionalmuseum Perleberg ist eines der sammlungsreichsten Museen in Brandenburg. Schwerpunkte sind unter anderem die Vorgeschichte der Prignitz. Ein weiterer Fokus wird auf das Mittelalter gelegt und dabei ein besonderer Blick auf die Kunst und das ländliche Leben gerichtet.

Früheste Siedlungsspuren in Brandenburg werden anschließend am Königsgrab Seddin entdeckt. Das bronzezeitliche Hügelgrab ist mit rund zehn Metern Höhe und 100 Metern Breite das größte bronzezeitliche Grab Deutschlands. Seine reichliche Ausstattung deutet darauf hin, dass es sich wahrscheinlich um das Grab eines Königs handelt. Die originalen Grabbeigaben sind im Märkischen Museum in Berlin ausgestellt. Kopien der Originale liegen im Museum Perleberg.

In Mellen geht es dann Sagenhaftem auf die Spur. Einer Sage zufolge heißt es, dass vor langer Zeit in Lenzen ein gewaltiger Riese hauste. Um seine Kraft zu proben, schleuderte er große Findlingsblöcke in einen See. Als er gestorben war, legten seine Gefährten diese Steine zu einer Grabkammer zusammen. Noch heute ragen diese Findlinge aus dem Boden des Mellener Hünengrabes. Eine weitere Station ist die Burg Lenzen im Herzen des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe. Sie erhebt sich malerisch über die brandenburgische Elbtalaue. Diese Flussidylle hat sich bis heute erhalten, weil sie jahrzehntelang im Schatten der ehemaligen innerdeutschen Grenze lag.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Mönchort 7-11

19348 Perleberg

Wetter Heute, 13. 6.

9 21
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Montag
    9 27
  • Dienstag
    13 23

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Prignitz e.V.

Großer Markt 4
19348 Perleberg

Tel.: 03876-30741920
Fax: 03876-30741929

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Von hügeligen Gräbern und fantastischen Fernblicken als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 13. 6.

9 21
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Montag
    9 27
  • Dienstag
    13 23

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.