Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Blick in das Ofenhaus

Online-Buchung



zur Kartenansicht
Dieser Anbieter liegt in der Region Prignitz
Havelberger Straße 25
16845 Neustadt (Dosse)

Zertifikate

Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse)

Industriekultur, Museen
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
    Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet
  • ab €
    Verfügbarkeit & Preis anzeigen

    p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension


    Das 1903 in Betrieb genommene Gaswerk beherbergt noch vollständig erhalten die Technik der Gaserzeugung zur Zeit des Produktionsbeginns. Eine Ausstellung zur Geschichte des Gaswerks und zu gasbetriebenen Hausgeräten (Öfen, Kühlschränke, Badewannen, alte Gaszähler) bereichert die einmalige Sehenswürdigkeit, denn in Europa gibt es außer diesem nur noch in Griechenland ein Museum dieser Art.
    weiterleseneinklappen
    • Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Gaslampen
    • Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Ausstellungsraum
    • Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Ausstellungsobjekt in der Außenanlage
    • Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Absperrschieber
    • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/6955/thumbnail?w=595&h=401
    Das kleine städtische Gaswerk bietet ein Kontrastprogramm zu dem gegenüberliegenden Brandenburgischen Landgestüt. Hier wurde ab 1903 sogenanntes Leuchtgas produziert, das in Beleuchtungskörpern eingesetzt wurde. Auch wenn die Einführung der Elektrizität schon in den Startlöchern stand, blieb das kleine Gaswerk bis 1980 in Betrieb und wurde sogar 1960 in seiner Kapazität erweitert. Das Gas wurde in einem komplexen und aufwendigen Verfahren durch sogenannte "trockene Destillation" gewonnen. Mit dem Ausbau der Ferngasnetze in der DDR wurde das Gaswerk schließlich entbehrlich, zumal auch sein Wirkungsgrad prinzipbedingt relativ niedrig und die Arbeitsbedingungen sehr schlecht waren.



    Man muss kein Gasexperte sein, um Gefallen an dem sowohl technisch als auch architektonisch bemerkenswerten kleinen Ensemble zu finden, das in den Führungen sachkundig und allgemeinverständlich erklärt wird. In einem Raum ist eine Sonderausstellung zum Thema Spiegelberg-Spiegelmanufaktur zu sehen.


    Es sind sogar originale Spiegel aus Neustadt (Dosse) zu sehen.


    Die Ausstellung vermittelt Einblicke in die Kunst der Glas-und Spiegelherstellung des 17. Jahrhunderts sowie der Ansiedlung der Hugenotten. 



    Weitere Sehenswürdigkeiten in Neustadt sind das denkmalgeschützte klassizistische Bahnhofsgebäude, das Stadtviertel an den Dossearmen mit ehemaligen Mühlen und ungefähr drei Kilometer außerhalb der Stadt die Techniksammlung in der ehemaligen Papierfabrik Hohenofen. Ein Tagesausflug nach Neustadt ist also absolut lohnenswert! Für die Gäste stehen Fahrräder zum Ausleihen zur Verfügung.
    weiterleseneinklappen


    Das 1903 in Betrieb genommene Gaswerk beherbergt noch vollständig erhalten die Technik der Gaserzeugung zur Zeit des Produktionsbeginns. Eine Ausstellung zur Geschichte des Gaswerks und zu gasbetriebenen Hausgeräten (Öfen, Kühlschränke, Badewannen, alte Gaszähler) bereichert die einmalige Sehenswürdigkeit, denn in Europa gibt es außer diesem nur noch in Griechenland ein Museum dieser Art.
    weiterleseneinklappen
    • Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Winteransicht Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Winteransicht

    • Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Gaslampen Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Gaslampen

    • Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Ausstellungsraum Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Ausstellungsraum

    • Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Ausstellungsobjekt in der Außenanlage Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Ausstellungsobjekt in der Außenanlage

    • Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Absperrschieber Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Absperrschieber

    • Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Gaslampen
    • Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Ausstellungsraum
    • Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Ausstellungsobjekt in der Außenanlage
    • Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) - Absperrschieber
    • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/6955/thumbnail?w=595&h=401
    Das kleine städtische Gaswerk bietet ein Kontrastprogramm zu dem gegenüberliegenden Brandenburgischen Landgestüt. Hier wurde ab 1903 sogenanntes Leuchtgas produziert, das in Beleuchtungskörpern eingesetzt wurde. Auch wenn die Einführung der Elektrizität schon in den Startlöchern stand, blieb das kleine Gaswerk bis 1980 in Betrieb und wurde sogar 1960 in seiner Kapazität erweitert. Das Gas wurde in einem komplexen und aufwendigen Verfahren durch sogenannte "trockene Destillation" gewonnen. Mit dem Ausbau der Ferngasnetze in der DDR wurde das Gaswerk schließlich entbehrlich, zumal auch sein Wirkungsgrad prinzipbedingt relativ niedrig und die Arbeitsbedingungen sehr schlecht waren.



    Man muss kein Gasexperte sein, um Gefallen an dem sowohl technisch als auch architektonisch bemerkenswerten kleinen Ensemble zu finden, das in den Führungen sachkundig und allgemeinverständlich erklärt wird. In einem Raum ist eine Sonderausstellung zum Thema Spiegelberg-Spiegelmanufaktur zu sehen.


    Es sind sogar originale Spiegel aus Neustadt (Dosse) zu sehen.


    Die Ausstellung vermittelt Einblicke in die Kunst der Glas-und Spiegelherstellung des 17. Jahrhunderts sowie der Ansiedlung der Hugenotten. 



    Weitere Sehenswürdigkeiten in Neustadt sind das denkmalgeschützte klassizistische Bahnhofsgebäude, das Stadtviertel an den Dossearmen mit ehemaligen Mühlen und ungefähr drei Kilometer außerhalb der Stadt die Techniksammlung in der ehemaligen Papierfabrik Hohenofen. Ein Tagesausflug nach Neustadt ist also absolut lohnenswert! Für die Gäste stehen Fahrräder zum Ausleihen zur Verfügung.
    weiterleseneinklappen

    Was Sie auch interessieren könnte...

    Anreiseplaner

    Havelberger Straße 25

    16845 Neustadt (Dosse)

    Wetter Heute, 17. 8.

    14 24
    Abends leichter Regen.
    Abends leichter Regen.

    • Freitag
      16 20
    • Samstag
      13 18

    Prospekte

    Ansprechpartner

    Tourismusverband Prignitz e.V.

    Großer Markt 4
    19348 Perleberg

    Tel.: 03876-30741920
    Fax: 03876-30741929

    Veranstaltungen in der Nähezum Veranstaltungskalender

    Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

    Geben Sie Technisches Denkmal Gaswerk Neustadt (Dosse) als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

    Ausflug jetzt planen!

    Wetter Heute, 17. 8.

    14 24
    Abends leichter Regen.
    Abends leichter Regen.
    • Freitag
      16 20
    • Samstag
      13 18

    Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

    Reiseexperten