Blog
0

Naturlernpfad »Rote Brücke«

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Dieser Bilderrahmenpfad ist ein Gemeinschaftsprojekt vom Kloster Stift zum Heiligengrabe, der Gemeinde Heiligengrabe und dem Landesbetrieb Forst Brandenburg, vertreten durch die Oberförsterei Neustadt (Dosse).
aufklappeneinklappen
  • Naturlernpfad »Rote Brücke«, Foto: Tourismusverband Prignitz , Lizenz: Tourismusverband Prignitz
  • Naturlernpfad »Rote Brücke«, Foto: Tourismusverband Prignitz , Lizenz: Tourismusverband Prignitz
  • Naturlernpfad »Rote Brücke«, Foto: Tourismusverband Prignitz , Lizenz: Tourismusverband Prignitz
  • Naturlernpfad »Rote Brücke«, Foto: Tourismusverband Prignitz, Lizenz: Tourismusverband Prignitz
Entlang des Naturlernpfades «Rote Brücke” sind 20 Bilderrahmen aus rapsgelbem Eichenkantholz installiert, welche die Blicke der Besucher, in ein Waldfenster, auf Themen vom Waldboden bis zur Baumkrone, lenken. Eine hochwertige Erläuterungstafel ist jedem Bilderrahmen beigestellt. Der Bilderrahmen lädt ein, hindurchzuschauen und überraschende Einblicke zur gesamten Bandbreite multifunktionaler Forstwirtschaft zu gewinnen. Der Betrachter wird auf viele Facetten der Nachhaltigkeit aufmerksam gemacht.

Nachhaltigkeit – ein schwer zu erklärender Begriff – dessen Wiege im Wald steht, wird so sichtbar und erlebbar gemacht. Diese Waldbilder erzählen durch die Bilderrahmen «Mehrgenerationenwald” und «Pflugstreifen” von der Arbeit unserer forstlichen Ahnen. Sie erzählen von unserem eigenen Können, an den Bilderrahmen «Zukunftsbaum” und «Rückegasse”. Sie zeigen den Wald als Wirtschaftsraum, aber auch als Naturraum an den Bilderrahmen «Waldbach” und «Totholz” und als Erholungs- und Bildungsraum durch die Bilderrahmen «Fitnessarena” und «Schulwald”.Es ist zu sehen, wie die Forstleute vieler Generationen, als Hüter des Waldes, die wachsenden, z.T. konkurrierenden Anforderungen der Gesellschaft an den Wald bestmöglich erfüllen. Es wird gezeigt wie auch auf Herausforderungen der nächsten 300 Jahre, es sei hier nur der Klimawandel genannt, am Bilderrahmen ” Buchenunterbau”, reagiert wird. Dieser Bilderrahmenpfad richtet sich an Menschen mit bewusster Lebensführung. Er richtet sich an aktive Mitgestalter von Wirtschaft und Gesellschaft an alle Altersklassen aber auch vor allem an die Macher von morgen – die junge Generation. Dieser Bilderrahmenpfad ist einmalig, er ist ganzjährig geöffnet, nicht immer barrierefrei aber naturnah und es sind ausreichend gebührenfreie Parkplätze vorhanden.
aufklappeneinklappen
Dieser Bilderrahmenpfad ist ein Gemeinschaftsprojekt vom Kloster Stift zum Heiligengrabe, der Gemeinde Heiligengrabe und dem Landesbetrieb Forst Brandenburg, vertreten durch die Oberförsterei Neustadt (Dosse).
aufklappeneinklappen
  • Naturlernpfad »Rote Brücke«, Foto: Tourismusverband Prignitz , Lizenz: Tourismusverband Prignitz
  • Naturlernpfad »Rote Brücke«, Foto: Tourismusverband Prignitz , Lizenz: Tourismusverband Prignitz
  • Naturlernpfad »Rote Brücke«, Foto: Tourismusverband Prignitz , Lizenz: Tourismusverband Prignitz
Entlang des Naturlernpfades «Rote Brücke” sind 20 Bilderrahmen aus rapsgelbem Eichenkantholz installiert, welche die Blicke der Besucher, in ein Waldfenster, auf Themen vom Waldboden bis zur Baumkrone, lenken. Eine hochwertige Erläuterungstafel ist jedem Bilderrahmen beigestellt. Der Bilderrahmen lädt ein, hindurchzuschauen und überraschende Einblicke zur gesamten Bandbreite multifunktionaler Forstwirtschaft zu gewinnen. Der Betrachter wird auf viele Facetten der Nachhaltigkeit aufmerksam gemacht.

Nachhaltigkeit – ein schwer zu erklärender Begriff – dessen Wiege im Wald steht, wird so sichtbar und erlebbar gemacht. Diese Waldbilder erzählen durch die Bilderrahmen «Mehrgenerationenwald” und «Pflugstreifen” von der Arbeit unserer forstlichen Ahnen. Sie erzählen von unserem eigenen Können, an den Bilderrahmen «Zukunftsbaum” und «Rückegasse”. Sie zeigen den Wald als Wirtschaftsraum, aber auch als Naturraum an den Bilderrahmen «Waldbach” und «Totholz” und als Erholungs- und Bildungsraum durch die Bilderrahmen «Fitnessarena” und «Schulwald”.Es ist zu sehen, wie die Forstleute vieler Generationen, als Hüter des Waldes, die wachsenden, z.T. konkurrierenden Anforderungen der Gesellschaft an den Wald bestmöglich erfüllen. Es wird gezeigt wie auch auf Herausforderungen der nächsten 300 Jahre, es sei hier nur der Klimawandel genannt, am Bilderrahmen ” Buchenunterbau”, reagiert wird. Dieser Bilderrahmenpfad richtet sich an Menschen mit bewusster Lebensführung. Er richtet sich an aktive Mitgestalter von Wirtschaft und Gesellschaft an alle Altersklassen aber auch vor allem an die Macher von morgen – die junge Generation. Dieser Bilderrahmenpfad ist einmalig, er ist ganzjährig geöffnet, nicht immer barrierefrei aber naturnah und es sind ausreichend gebührenfreie Parkplätze vorhanden.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Zur Roten Brücke

16909 Heiligengrabe

Wetter Heute, 30. 6.

14 29
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Freitag
    13 20
  • Samstag
    11 26

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Prignitz e.V.

Großer Markt 4
19348 Perleberg

Tel.: 03876-30741920
Fax: 03876-30741929

Wetter Heute, 30. 6.

14 29
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Freitag
    13 20
  • Samstag
    11 26

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.