Blog
0

Spaziergang für Entdecker - Zu Fuß durch die historische Innenstadt

Länge: 4 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 4 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der Spaziergang führt durch die Innenstadt und kommt einem wie ein Streifzug durch die Zeiten vor. Vom Hauptbahnhof führt der Weg zur Freundschaftsinsel – ein gärtnerisches Kleinod von Karl Foerster. Von hier erblickt man auch schon den Alten Markt. Mit der Nikolaikirche und dem Brandenburger Landtag, erbaut auf der Fläche des ehemaligen Stadtschlosses, dem Potsdam Museum und dem Museum Barberini vereint sich auf diesem Platz eine spannende Mischung aus Moderne, Kultur, Kunst und Politik.
aufklappeneinklappen
  • Obelisk am Alten Markt, Foto: PMSG/ André Stiebitz
  • Fachwerkfassaden in der Innenstadt Potsdam, Foto: PMSG/ André Stiebitz
  • Luisenplatz vor Brandenburger Tor, Foto: PMSG/ André Stiebitz
  • Gastronomie im Holländischen Viertel, Foto: PMSG/ André Stiebitz
  • Blick von Freundschaftsinsel auf Museum Barberini, Foto: PMSG/ Nadine Redlich
Weiter geht es zum Bassinplatz mit dem regionalen Wochenmarkt und der St. Peter und Paul Kirche. Das Ziegelrot des Holländischen Viertels leuchtet hier schon von Weitem. Friedrich Wilhelm I., der Soldatenkönig, wollte mit dieser besonderen Architektur holländische Handwerker nach Potsdam holen. Kleine Cafés, Boutiquen und das Jan Bouman Haus laden zum Verweilen ein.

Unweit davon liegt die Brandenburger Straße, von Potsdamern liebevoll „Broadway“ genannt. Oder man erweitert den Spaziergang und besichtigt die Russische Kolonie Alexandrowka mit den besonderen Holzhäusern. Von hier ist es nicht mehr weit bis zum Park Sanssouci. Mit seinen musischen Gärten und dem Sommerschloss auf den Weinterrassen erzählt er die Geschichte von Friedrich II., dem Alten Fritz. Über den Luisenplatz und durch das Brandenburger Tor gelangt man wieder zur Brandenburger Straße. Vorbei am Kanal und dem Neuen Markt führt der Weg zurück zum Hauptbahnhof.
aufklappeneinklappen
Der Spaziergang führt durch die Innenstadt und kommt einem wie ein Streifzug durch die Zeiten vor. Vom Hauptbahnhof führt der Weg zur Freundschaftsinsel – ein gärtnerisches Kleinod von Karl Foerster. Von hier erblickt man auch schon den Alten Markt. Mit der Nikolaikirche und dem Brandenburger Landtag, erbaut auf der Fläche des ehemaligen Stadtschlosses, dem Potsdam Museum und dem Museum Barberini vereint sich auf diesem Platz eine spannende Mischung aus Moderne, Kultur, Kunst und Politik.
aufklappeneinklappen
  • Obelisk am Alten Markt, Foto: PMSG/ André Stiebitz
  • Fachwerkfassaden in der Innenstadt Potsdam, Foto: PMSG/ André Stiebitz
  • Luisenplatz vor Brandenburger Tor, Foto: PMSG/ André Stiebitz
  • Gastronomie im Holländischen Viertel, Foto: PMSG/ André Stiebitz
Weiter geht es zum Bassinplatz mit dem regionalen Wochenmarkt und der St. Peter und Paul Kirche. Das Ziegelrot des Holländischen Viertels leuchtet hier schon von Weitem. Friedrich Wilhelm I., der Soldatenkönig, wollte mit dieser besonderen Architektur holländische Handwerker nach Potsdam holen. Kleine Cafés, Boutiquen und das Jan Bouman Haus laden zum Verweilen ein.

Unweit davon liegt die Brandenburger Straße, von Potsdamern liebevoll „Broadway“ genannt. Oder man erweitert den Spaziergang und besichtigt die Russische Kolonie Alexandrowka mit den besonderen Holzhäusern. Von hier ist es nicht mehr weit bis zum Park Sanssouci. Mit seinen musischen Gärten und dem Sommerschloss auf den Weinterrassen erzählt er die Geschichte von Friedrich II., dem Alten Fritz. Über den Luisenplatz und durch das Brandenburger Tor gelangt man wieder zur Brandenburger Straße. Vorbei am Kanal und dem Neuen Markt führt der Weg zurück zum Hauptbahnhof.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

14467 Potsdam

Wetter Heute, 7. 7.

10 21
Leichter Regen möglich in der Nacht.

  • Mittwoch
    11 20
  • Donnerstag
    11 21

Prospekte

Touristinfo

Potsdam Marketing und Service GmbH

Humboldtstraße 1-2
14467 Potsdam

Tel.: 0331-27558899
Fax: 0331-2755858

Wetter Heute, 7. 7.

10 21
Leichter Regen möglich in der Nacht.

  • Mittwoch
    11 20
  • Donnerstag
    11 21

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.