0
Schloss und Park Babelsberg, Foto: Jan Hoffmann
Schloss und Park Babelsberg, Foto: Jan Hoffmann

Online-Buchung



Schloss und Park Babelsberg - Das Areal der großen Bauherren

Schlösser und Parks
2 Bewertungen 5.0 von 5 (2)
0
0
0
0
2
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Peter Joseph Lenné und Karl Friedrich Schinkel gaben auch hier ihr Bestes, um aus dem Schloss und Park Babelsberg - seit 1871 Sommerresidenz von Kaiser Wilhelm I. - einen eindrucksvollen östlichen Abschluss der Potsdamer Kulturlandschaft zu machen.
weiterleseneinklappen
  • Schloss und Park Babelsberg: Blick auf die Glienicker Brücke, Foto: Jan Hoffmann
  • Schloss und Park Babelsberg, Foto: Jan Hoffmann
  • Schloss und Park Babelsberg, Foto: Jan Hoffmann
  • Schloss und Park Babelsberg: Gerichtslaube, Foto: Jan Hoffmann
  • Schloss und Park Babelsberg, Foto: Jan Hoffmann
  • Schloss und Park Babelsberg: Wasserspiele, Foto: Jan Hoffmann
  • Schloss und Park Babelsberg, Foto: Jan Hoffmann
An der tatsächlichen Umsetzung der Gestaltungspläne wirkten über die Jahrzehnte so viele Architekten und Landschaftsgestalter mit, dass Schloss und Park Babelsberg unterschiedliche Handschriften tragen. Ab 1833 entwarf Schinkel das Gebäude in neogotischem Stil, ab 1841 plante Ludwig Persius die Erweiterung, bis nach dessen Tod 1845 der Bau des Schloss Babelsberg schließlich von Johann Heinrich Strack vollendet wurde.

Mit der Gestaltung des Parks, der sich über mehrere Hügel erstreckt, verhielt es sich ähnlich: nach Lenné führte ab 1843 Hermann Fürst Pückler-Muskau die Planung des Landschaftsgartens auf der Grundlage des Lennéschen Wegesystems fort. Überragt wird der Park vom Flatowturm, der Mitte der 19. Jahrhunderts entstand und dem Eschenheimer Tor in Frankfurt a. M. nachempfunden ist. Vom Park aus hat man einen wunderschönen Blick auf den Schlosspark Glienicke und die Glienicker Brücke, die durch den Austausch westlicher und östlicher Spione bekannt wurde.

Der Park ist ganzjährig jeden Tag von 8 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit geöffnet.
weiterleseneinklappen
Peter Joseph Lenné und Karl Friedrich Schinkel gaben auch hier ihr Bestes, um aus dem Schloss und Park Babelsberg - seit 1871 Sommerresidenz von Kaiser Wilhelm I. - einen eindrucksvollen östlichen Abschluss der Potsdamer Kulturlandschaft zu machen.
weiterleseneinklappen
  • Schloss und Park Babelsberg: Blick auf die Glienicker Brücke, Foto: Jan Hoffmann
  • Schloss und Park Babelsberg, Foto: Jan Hoffmann
  • Schloss und Park Babelsberg, Foto: Jan Hoffmann
  • Schloss und Park Babelsberg: Gerichtslaube, Foto: Jan Hoffmann
  • Schloss und Park Babelsberg, Foto: Jan Hoffmann
  • Schloss und Park Babelsberg: Wasserspiele, Foto: Jan Hoffmann
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/40899/thumbnail/595/401.jpg
An der tatsächlichen Umsetzung der Gestaltungspläne wirkten über die Jahrzehnte so viele Architekten und Landschaftsgestalter mit, dass Schloss und Park Babelsberg unterschiedliche Handschriften tragen. Ab 1833 entwarf Schinkel das Gebäude in neogotischem Stil, ab 1841 plante Ludwig Persius die Erweiterung, bis nach dessen Tod 1845 der Bau des Schloss Babelsberg schließlich von Johann Heinrich Strack vollendet wurde.

Mit der Gestaltung des Parks, der sich über mehrere Hügel erstreckt, verhielt es sich ähnlich: nach Lenné führte ab 1843 Hermann Fürst Pückler-Muskau die Planung des Landschaftsgartens auf der Grundlage des Lennéschen Wegesystems fort. Überragt wird der Park vom Flatowturm, der Mitte der 19. Jahrhunderts entstand und dem Eschenheimer Tor in Frankfurt a. M. nachempfunden ist. Vom Park aus hat man einen wunderschönen Blick auf den Schlosspark Glienicke und die Glienicker Brücke, die durch den Austausch westlicher und östlicher Spione bekannt wurde.

Der Park ist ganzjährig jeden Tag von 8 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit geöffnet.
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Park Babelsberg 11

14482 Potsdam

Wetter Heute, 19. 10.

6 14
Überwiegend bewölkt bis Nachmittag.

  • Samstag
    2 13
  • Sonntag
    6 14

Prospekte

Reiseregion

Potsdam Marketing und Service GmbH

Humboldtstraße 1-2
14467 Potsdam

Tel.: 0331-27558899
Fax: 0331-2755858

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Schloss und Park Babelsberg - Das Areal der großen Bauherrenals Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!!

Wetter Heute, 19. 10.

6 14
Überwiegend bewölkt bis Nachmittag.

  • Samstag
    2 13
  • Sonntag
    6 14

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

"Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden."

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg