Blog
0

Per Boot und Rad durchs Weltkulturerbe Potsdam

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Schloss Sanssouci, Schloss Babelsberg und das Jagdschloss Glienicke in Potsdam sind zwar längst keine Geheimtipps mehr, aber sie können völlig neu entdeckt werden. Bei einer geführten Rad- und Kajaktour durch die Stadt.
aufklappeneinklappen
Die Schlösser und Gärten in Potsdam, allen voran das weltberühmte Schloss Sanssouci, die historische Innenstadt sowie das Holländische Viertel – die größte Siedlung im holländischen Stil außerhalb der Niederlande – sind schon Anlässe genug für einen Besuch in Brandenburgs Landeshauptstadt.

Es gibt jedoch auch die etwas abseits liegenden Attraktionen wie die Neubabelsberger Villenkolonie. Diese Häuser am Griebnitzsee – einst teilweise von namhaften Architekten gebaut, wie Mies van der Rohe – haben eine bewegte Geschichte hinter sich. Zu Ufa-Zeiten wohnten dort berühmte Filmschauspielerinnen und Filmschauspieler, später führende Nazis. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurden während der Potsdamer Konferenz hier Politiker wie Truman, Churchill und Stalin untergebracht und heute sind in die Gebäude wieder Prominente eingezogen.

Weiter geht es mit dem Fahrrad in Richtung Hauptbahnhof. Von dort aus sind es nur wenige Minuten bis zur historischen Innenstadt mit dem Alten Markt. Hier wurde vor wenigen Jahren auf den Fundamenten des Potsdamer Stadtschlosses der Landtag Brandenburgs errichtet, der seit Januar 2014 hier tagt. Unmittelbar daneben steht das wiederaufgebaute Palais Barberini mit originalgetreuer Fassade. Das Haus, das 1945 bei einem Luftangriff zerstört worden war, ist heute ein Museum, in dem Werke moderner Künstler zu sehen sind. Zwei weitere markante Bauwerke prägen diesen Ort: die von Schinkel geplante Nikolaikirche und das Alte Rathaus mit seiner goldenen Atlasfigur. Am Alten Markt befindet sich außerdem das Potsdam Museum.

Ganz in der Nähe vom Alten Markt liegt außerdem die Freundschaftsinsel. Sie ist malerisch umgeben von der Havel und der Alten Fahrt. Berühmt wurde sie durch den von Karl Foerster 1937 angelegten Schau- und Lehrgärten mit mehr als 1.000 verschiedenen Stauden und mehr als 250 Schwertliliensorten.
aufklappeneinklappen
Schloss Sanssouci, Schloss Babelsberg und das Jagdschloss Glienicke in Potsdam sind zwar längst keine Geheimtipps mehr, aber sie können völlig neu entdeckt werden. Bei einer geführten Rad- und Kajaktour durch die Stadt.
aufklappeneinklappen
Die Schlösser und Gärten in Potsdam, allen voran das weltberühmte Schloss Sanssouci, die historische Innenstadt sowie das Holländische Viertel – die größte Siedlung im holländischen Stil außerhalb der Niederlande – sind schon Anlässe genug für einen Besuch in Brandenburgs Landeshauptstadt.

Es gibt jedoch auch die etwas abseits liegenden Attraktionen wie die Neubabelsberger Villenkolonie. Diese Häuser am Griebnitzsee – einst teilweise von namhaften Architekten gebaut, wie Mies van der Rohe – haben eine bewegte Geschichte hinter sich. Zu Ufa-Zeiten wohnten dort berühmte Filmschauspielerinnen und Filmschauspieler, später führende Nazis. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurden während der Potsdamer Konferenz hier Politiker wie Truman, Churchill und Stalin untergebracht und heute sind in die Gebäude wieder Prominente eingezogen.

Weiter geht es mit dem Fahrrad in Richtung Hauptbahnhof. Von dort aus sind es nur wenige Minuten bis zur historischen Innenstadt mit dem Alten Markt. Hier wurde vor wenigen Jahren auf den Fundamenten des Potsdamer Stadtschlosses der Landtag Brandenburgs errichtet, der seit Januar 2014 hier tagt. Unmittelbar daneben steht das wiederaufgebaute Palais Barberini mit originalgetreuer Fassade. Das Haus, das 1945 bei einem Luftangriff zerstört worden war, ist heute ein Museum, in dem Werke moderner Künstler zu sehen sind. Zwei weitere markante Bauwerke prägen diesen Ort: die von Schinkel geplante Nikolaikirche und das Alte Rathaus mit seiner goldenen Atlasfigur. Am Alten Markt befindet sich außerdem das Potsdam Museum.

Ganz in der Nähe vom Alten Markt liegt außerdem die Freundschaftsinsel. Sie ist malerisch umgeben von der Havel und der Alten Fahrt. Berühmt wurde sie durch den von Karl Foerster 1937 angelegten Schau- und Lehrgärten mit mehr als 1.000 verschiedenen Stauden und mehr als 250 Schwertliliensorten.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Rudolf-Breitscheid-Straße 201

14482 Potsdam

Wetter Heute, 25. 6.

14 23
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Samstag
    13 26
  • Sonntag
    14 29

Prospekte

Touristinfo

Potsdam Marketing und Service GmbH

Humboldtstraße 1-2
14467 Potsdam

Tel.: 0331-27558899
Fax: 0331-2755858

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Per Boot und Rad durchs Weltkulturerbe Potsdam als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 25. 6.

14 23
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Samstag
    13 26
  • Sonntag
    14 29

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.