Blog
0

Stiftung Garnisonkirche Potsdam - Wiederaufbau des Turmes

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Seit Oktober 2017 wird am Wiederaufbau des Garnisonkirchturms in Potsdam gearbeitet. Die äußere Architektur ist eine Rekonstruktion der 1735 errichteten Hof- und Garnisonkirche. Kurz vor Kriegsende 1945 brannte dieses geschichtsträchtige Gebäude durch einen Bombenangriff aus und wurde 1968 aus ideologischen Gründen gesprengt.
aufklappeneinklappen
  • Innenaufnahme Nagelkreuzkapelle, Foto: Monika Schulz-Fieguth, Copyright: SGP
  • Baugottesdienst Eine Kultur des Friedens bauen, Foto: Dr. Peter Michael Bauers, Copyright: SGP
  • Arbeiten am Torbogen, Foto: Stephanie Hochberg
  • Garnisonkirche vom Stadtschloss gesehen, Foto: Christine Gottwald, Copyright Anke Silomon
  • Garnisonkirche von Osten, Foto: Albert Noelte 1032, Copright Andreas Kitschke
  • Ruine der Garnisonkirche von Osten, Copyright Andreas Kitschke
  • Sprengung der Garnisonkirche 1968, Copyright Detlef Hartz
  • Sprengung der Garnisonkirche 1968, Foto: Dietmar Saretz, Copyright SGP
  • Sprengung der Garnisonkirche 1968, Foto: Dietmar Saretz, Copyright SGP
  • Signatur eines Spenderziegels von Dr. Wolfgang Schäuble, Copyright SGP
  • Wappenkartusche über dem Hauptportal, Foto: Thomas Bolze, Copyright SGP
  • Gipsmodell der Bauplastik, Foto: Thomas Bolze, Copyright SGP
  • Bohrer für die Versenkung der Gründungspfähle, Foto: Dr. Michael Bauers, Copyright SGP
  • Baustelle Garnisonkirche und Nagelkreuzkapelle mit Ausstellung, Foto: SGP
  • Turmsüdansicht. Rot markiert: noch nicht finanzierte Bauteile, Copyright: ARGE Potsdam
  • Die Turm-Baustelle im August 2019, Foto: Stephanie Hochberg
  • Fünfsprachiger Sandsteinsockel "Richte unsere Füße auf den Weg des Friedens , Foto: Wieland Eschenburg, Lizenz: Wieland Eschenburg
  • Rohbau der Turmkapelle, Foto: Dr. Stephanie Hochberg, Lizenz: Dr. Stephanie Hochberg
  • Turmperspektiven, Foto: Stephanie Hochberg, Lizenz: Stephanie Hochberg
Ab 2023 soll der Turm mit der 57 Meter hohen Besucherterrasse eröffnet werden. Das knapp 90 Meter hohe Bauwerk wird über vier Vollgeschosse, 365 Treppenstufen, 69 Türen und einen Fahrstuhl verfügen. Auch das Glockenspiel unter der fast 90 Meter hohen Turmhaube soll wieder erklingen.

Ziel des Wiederaufbaus als Nach-Denkmal und Forum für Frieden und Versöhnung ist es, hier ein Erinnerungszeichen und Lernort für Demokratie und Versöhnung zu verankern. Schon jetzt bietet die temporäre Nagelkreuzkapelle am Baufeld viele Informationen und einen Ort für Veranstaltungen. Die kleine Ausstellung ”Fragmente und Perspektiven“ wirft Schlaglichter auf 300 Jahre preußisch-deutsche Geschichte.
aufklappeneinklappen
Seit Oktober 2017 wird am Wiederaufbau des Garnisonkirchturms in Potsdam gearbeitet. Die äußere Architektur ist eine Rekonstruktion der 1735 errichteten Hof- und Garnisonkirche. Kurz vor Kriegsende 1945 brannte dieses geschichtsträchtige Gebäude durch einen Bombenangriff aus und wurde 1968 aus ideologischen Gründen gesprengt.
aufklappeneinklappen
  • Innenaufnahme Nagelkreuzkapelle, Foto: Monika Schulz-Fieguth, Copyright: SGP
  • Baugottesdienst Eine Kultur des Friedens bauen, Foto: Dr. Peter Michael Bauers, Copyright: SGP
  • Arbeiten am Torbogen, Foto: Stephanie Hochberg
  • Garnisonkirche vom Stadtschloss gesehen, Foto: Christine Gottwald, Copyright Anke Silomon
  • Garnisonkirche von Osten, Foto: Albert Noelte 1032, Copright Andreas Kitschke
  • Ruine der Garnisonkirche von Osten, Copyright Andreas Kitschke
  • Sprengung der Garnisonkirche 1968, Copyright Detlef Hartz
  • Sprengung der Garnisonkirche 1968, Foto: Dietmar Saretz, Copyright SGP
  • Sprengung der Garnisonkirche 1968, Foto: Dietmar Saretz, Copyright SGP
  • Signatur eines Spenderziegels von Dr. Wolfgang Schäuble, Copyright SGP
  • Wappenkartusche über dem Hauptportal, Foto: Thomas Bolze, Copyright SGP
  • Gipsmodell der Bauplastik, Foto: Thomas Bolze, Copyright SGP
  • Bohrer für die Versenkung der Gründungspfähle, Foto: Dr. Michael Bauers, Copyright SGP
  • Baustelle Garnisonkirche und Nagelkreuzkapelle mit Ausstellung, Foto: SGP
  • Turmsüdansicht. Rot markiert: noch nicht finanzierte Bauteile, Copyright: ARGE Potsdam
  • Die Turm-Baustelle im August 2019, Foto: Stephanie Hochberg
  • Fünfsprachiger Sandsteinsockel "Richte unsere Füße auf den Weg des Friedens , Foto: Wieland Eschenburg, Lizenz: Wieland Eschenburg
  • Rohbau der Turmkapelle, Foto: Dr. Stephanie Hochberg, Lizenz: Dr. Stephanie Hochberg
Ab 2023 soll der Turm mit der 57 Meter hohen Besucherterrasse eröffnet werden. Das knapp 90 Meter hohe Bauwerk wird über vier Vollgeschosse, 365 Treppenstufen, 69 Türen und einen Fahrstuhl verfügen. Auch das Glockenspiel unter der fast 90 Meter hohen Turmhaube soll wieder erklingen.

Ziel des Wiederaufbaus als Nach-Denkmal und Forum für Frieden und Versöhnung ist es, hier ein Erinnerungszeichen und Lernort für Demokratie und Versöhnung zu verankern. Schon jetzt bietet die temporäre Nagelkreuzkapelle am Baufeld viele Informationen und einen Ort für Veranstaltungen. Die kleine Ausstellung ”Fragmente und Perspektiven“ wirft Schlaglichter auf 300 Jahre preußisch-deutsche Geschichte.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Breite Straße 7

14467 Potsdam

Wetter Heute, 16. 5.

9 25
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    12 21
  • Mittwoch
    10 23

Prospekte

Touristinfo

Potsdam Marketing und Service GmbH

Humboldtstraße 1-2
14467 Potsdam

Tel.: 0331-27558899
Fax: 0331-2755858

Wetter Heute, 16. 5.

9 25
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    12 21
  • Mittwoch
    10 23

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.