Blog
0
Gotische Bibliothek, Foto: SPSG/Wolfgang Ehn
Gotische Bibliothek, Foto: SPSG/Wolfgang Ehn
Online-Buchung


Neuer Garten

Gärten und Parkanlagen
1 Bewertung 5.0 von 5 (1)
0
0
0
0
1
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Zwischen dem Heiligem See und dem Jungfernsee liegt unterhalb des Pfingstberges der Neue Garten. Hier gibt es einige architektonische Schmuckstücke zu bestaunen: das Marmorpalais, die Orangerie, die Holländischen Etablissements, das Schindelhaus und die Gotische Bibliothek.
aufklappeneinklappen
  • Blick vom Marmorpalais, Foto: TMB-Fotoarchiv/Kolbmüller
  • Orangerie im Neuen Garten, Foto: TMB-Fotoarchiv/Geertje Wieck
  • Blick zum Marmorpalais, Foto: TMB-Fotoarchiv/Kolbmüller
  • Marmorpalais im Neuen Garten, Foto: SPSG/Hans Bach
  • Spaziergang im Neuen Garten, Foto: SPSG/Wolfgang Ehn
  • Marmorpalais im Neuen Garten, Foto: SPSG/Hans Bach
Die 102 Hektar große Parkanlage wurde 1787 im Auftrag von Friedrich Wilhelm II. von Gärtner Johann August Eyserbeck angelegt. In den Jahren von 1816 bis 1828 überarbeitete Peter Joseph Lenné unter dem neuen Thronfolger den mittlerweile wieder zugewachsenenen Neuen Garten zu einer offenen Parklandschaft. Die Grundstruktur von Lennés Umsetzung ist heute noch zu sehen. Der Park ist sehr weitläufig angelegt und bietet immer wieder Blicke zu benachbarten Parks, dem Heiligen oder Tiefen See.

Im Neuen Garten findet sich auch ein weiterer wichtiger Schauplatz der Geschichte: das Schloss Cecilienhof. 1945 fand dort die Potsdamer Konferenz statt.

Der Park ist täglich von 8 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit geöffnet.
aufklappeneinklappen
Zwischen dem Heiligem See und dem Jungfernsee liegt unterhalb des Pfingstberges der Neue Garten. Hier gibt es einige architektonische Schmuckstücke zu bestaunen: das Marmorpalais, die Orangerie, die Holländischen Etablissements, das Schindelhaus und die Gotische Bibliothek.
aufklappeneinklappen
  • Blick vom Marmorpalais, Foto: TMB-Fotoarchiv/Kolbmüller
  • Orangerie im Neuen Garten, Foto: TMB-Fotoarchiv/Geertje Wieck
  • Blick zum Marmorpalais, Foto: TMB-Fotoarchiv/Kolbmüller
  • Marmorpalais im Neuen Garten, Foto: SPSG/Hans Bach
  • Spaziergang im Neuen Garten, Foto: SPSG/Wolfgang Ehn
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/35633/thumbnail/595/401.jpg
Die 102 Hektar große Parkanlage wurde 1787 im Auftrag von Friedrich Wilhelm II. von Gärtner Johann August Eyserbeck angelegt. In den Jahren von 1816 bis 1828 überarbeitete Peter Joseph Lenné unter dem neuen Thronfolger den mittlerweile wieder zugewachsenenen Neuen Garten zu einer offenen Parklandschaft. Die Grundstruktur von Lennés Umsetzung ist heute noch zu sehen. Der Park ist sehr weitläufig angelegt und bietet immer wieder Blicke zu benachbarten Parks, dem Heiligen oder Tiefen See.

Im Neuen Garten findet sich auch ein weiterer wichtiger Schauplatz der Geschichte: das Schloss Cecilienhof. 1945 fand dort die Potsdamer Konferenz statt.

Der Park ist täglich von 8 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit geöffnet.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Am Neuen Garten

14469 Potsdam

Wetter Heute, 9. 12.

4 8
Den ganzen Tag lang Klar.

  • Dienstag
    0 5
  • Mittwoch
    0 4

Prospekte

Touristinfo

Potsdam Marketing und Service GmbH

Humboldtstraße 1-2
14467 Potsdam

Tel.: 0331-27558899
Fax: 0331-2755858

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Neuer Garten als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 9. 12.

4 8
Den ganzen Tag lang Klar.

  • Dienstag
    0 5
  • Mittwoch
    0 4

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.