Förster Staudengarten Potsdam-Bornim, Foto: TMB/Hoffmann

Online-Buchung



zur Kartenansicht
Dieser Anbieter liegt in der Region Potsdam
Am Raubfang 6
14469 Potsdam

Foerster Staudengarten Potsdam-Bornim

Gärten und Parkanlagen
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
    Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet
  • ab €
    Verfügbarkeit & Preis anzeigen

    p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension


    Im Norden Potsdam, im Stadtteil Bornim, lebte und arbeitete der berühmte Staudenzüchter und Gartenphilosoph Karl Foerster (1874-1970). 1912 begann er im Garten seines Hauses mit der Anlage einer Schau- und Versuchsfläche für Stauden. Karl Foerster wollte die Vielfalt von Stauden und Gehölzen demonstrieren, die jede Pflanze als individuelles Wesen berücksichtigt.
    weiterleseneinklappen
    • Förster Staudengarten Potsdam-Bornim, Foto: TMB/Hoffmann
    • Förster Staudengarten Potsdam-Bornim, Foto: TMB/Hoffmann
    • Förster Staudengarten Potsdam-Bornim, Foto: TMB/Hoffmann
    • Förster Staudengarten Potsdam-Bornim, Foto: TMB/Hoffmann
    • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/9280/thumbnail?w=595&h=401
    Die ursprüngliche Gartenanlage sah sechs Themenbereiche vor: Senkgarten, Frühlingsweg, Naturgarten, Herbstbeet, Steingarten und Versuchsgarten. Er kombinierte und gruppierte Stauden mit Blumenzwiebeln, Gräsern und Gehölzen zu kleinen Kunstwerken, in dem er Höhe, Blühzeiten und Farben ideal abstimmte.



    Die Gartenanlage wurde mehrmals umgestaltet: In den 30er Jahren legte Hermann Mattern die Terrassierung des Senkgartens durch Trockenmauern an, in den Jahren 1960/61 erfolgte eine weitere Überarbeitung durch Hermann Göritz, und 1983 gestaltete abermals Göritz gemeinsam mit Peter Herling einzelne Bereiche neu. Seit 1981 steht der Garten als "Karl-Foerster-Gedenkstätte" unter Denkmalschutz. Zur Bundesgartenschau 2001 wurde er als Gartendenkmal rekonstruiert.



    Foerster züchtete eine Vielzahl von Stauden u.a. fast 70 Rittersporne. In der benachbarten Gärtnerei können die original Foerster-Stauden erworben werden.



    Der Karl-Foerster-Garten ist täglich von 9 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit geöffnet.



    Von April bis Oktober finden an jedem ersten Sonntag eines Monats Führungen durch den Foerster-Garten statt.


    Beginn jeweils um 11 Uhr, Treffpunkt: Gartentor, Kosten: 10 Euro pro Person, eine Anmeldung ist nicht erforderlich
    weiterleseneinklappen


    Im Norden Potsdam, im Stadtteil Bornim, lebte und arbeitete der berühmte Staudenzüchter und Gartenphilosoph Karl Foerster (1874-1970). 1912 begann er im Garten seines Hauses mit der Anlage einer Schau- und Versuchsfläche für Stauden. Karl Foerster wollte die Vielfalt von Stauden und Gehölzen demonstrieren, die jede Pflanze als individuelles Wesen berücksichtigt.
    weiterleseneinklappen
    • Förster Staudengarten Potsdam-Bornim, Foto: TMB/Hoffmann
    • Förster Staudengarten Potsdam-Bornim, Foto: TMB/Hoffmann
    • Förster Staudengarten Potsdam-Bornim, Foto: TMB/Hoffmann
    • Förster Staudengarten Potsdam-Bornim, Foto: TMB/Hoffmann
    • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/9280/thumbnail?w=595&h=401
    Die ursprüngliche Gartenanlage sah sechs Themenbereiche vor: Senkgarten, Frühlingsweg, Naturgarten, Herbstbeet, Steingarten und Versuchsgarten. Er kombinierte und gruppierte Stauden mit Blumenzwiebeln, Gräsern und Gehölzen zu kleinen Kunstwerken, in dem er Höhe, Blühzeiten und Farben ideal abstimmte.



    Die Gartenanlage wurde mehrmals umgestaltet: In den 30er Jahren legte Hermann Mattern die Terrassierung des Senkgartens durch Trockenmauern an, in den Jahren 1960/61 erfolgte eine weitere Überarbeitung durch Hermann Göritz, und 1983 gestaltete abermals Göritz gemeinsam mit Peter Herling einzelne Bereiche neu. Seit 1981 steht der Garten als "Karl-Foerster-Gedenkstätte" unter Denkmalschutz. Zur Bundesgartenschau 2001 wurde er als Gartendenkmal rekonstruiert.



    Foerster züchtete eine Vielzahl von Stauden u.a. fast 70 Rittersporne. In der benachbarten Gärtnerei können die original Foerster-Stauden erworben werden.



    Der Karl-Foerster-Garten ist täglich von 9 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit geöffnet.



    Von April bis Oktober finden an jedem ersten Sonntag eines Monats Führungen durch den Foerster-Garten statt.


    Beginn jeweils um 11 Uhr, Treffpunkt: Gartentor, Kosten: 10 Euro pro Person, eine Anmeldung ist nicht erforderlich
    weiterleseneinklappen

    Was Sie auch interessieren könnte...

    Anreiseplaner

    Am Raubfang 6

    14469 Potsdam

    Wetter Heute, 24. 7.

    14 23
    Regen in der Nacht.
    Regen in der Nacht.

    • Dienstag
      15 20
    • Mittwoch
      14 18

    Prospekte

    Ansprechpartner

    Potsdam Marketing und Service GmbH

    Humboldtstraße 1-2
    14467 Potsdam

    Tel.: 0331-27558899
    Fax: 0331-2755858

    Veranstaltungen in der Nähezum Veranstaltungskalender

    Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

    Geben Sie Foerster Staudengarten Potsdam-Bornim als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

    Ausflug jetzt planen!

    Wetter Heute, 24. 7.

    14 23
    Regen in der Nacht.
    Regen in der Nacht.
    • Dienstag
      15 20
    • Mittwoch
      14 18

    Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

    Reiseexperten