0
Brandenburgisches Textilmuseum Forst (Lausitz)
Brandenburgisches Textilmuseum Forst (Lausitz)

Online-Buchung



Brandenburgisches Textilmuseum Forst (Lausitz)
Dieser Anbieter liegt in der Region Niederlausitz.
Sorauer Straße 37
03149 Forst (Lausitz)

Zertifikate

Brandenburgisches Textilmuseum Forst (Lausitz)

Industriekultur, Museen, Historische Baudenkmäler und Stätten
2 Bewertungen 5.0 von 5 (2)
0
0
0
0
2
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Das denkmalgeschützte Fabrikgebäude des Museums bietet eine Ausstellung zur Geschichte des Tuchmacherhandwerks und der Stadt Forst (Lausitz). In der Schauwerkstatt können der handwerkliche und mechanische Prozess der Tuchherstellung an historischen Handgeräten sowie Maschinen miterlebt werden.
weiterleseneinklappen
Wie eng die Stadt Forst mit der Textilindustrie verbunden war, zeigt dem Besucher schon ein Gang vom Bahnhof durch die Stadt: Etliche Straßen- und Geschäftsnamen beziehen sich auf textile Produkte. Im Brandenburgischen Textilmuseum erhält der Besucher eine Wegskizze für einen zweistündigen Spaziergang durch die Stadt, mit deren Hilfe sechs ehemals bedeutende Forster Tuchfabriken zu entdecken sind. Die Ensembles aus Produktionshallen, Pförtnerhäuschen und Fabrikantenvillen bestechen vor allem durch ihre architektonische Schönheit, die den Reichtum der Fabrikbesitzer belegen und dabei die harten Arbeitsbedingungen in der Textilbranche leicht vergessen lassen.

Forst nahm in der Textilproduktion einen Spitzenplatz ein - ein Vergleich mit Manchester ist durchaus angebracht. So arbeiteten in den 1920er Jahren in Forst 422 Textilbetriebe, was auch durch die günstige Infrastruktur begründet war. Bereits seit 1893 belieferte die "schwarze Jule", eine eigens eingerichtete Schmalspurbahn, die Forster Textilbetriebe mit Braunkohle für die Dampfmaschinen. Bis zu 59 Fabriken waren an das Schienensystem angeschlossen, das den Forster Bahnhof mit den Heizhäusern der Fabriken verband.

Das Textilmuseum befindet sich in einer ehemaligen Tuchfabrik von 1892. Dabei erfährt der Besucher die Geschichte des Tuchmacherhandwerkes und in der anschließendes Schauwerkstatt kann der Besucher die Produktion nachvollziehen.
weiterleseneinklappen
Das denkmalgeschützte Fabrikgebäude des Museums bietet eine Ausstellung zur Geschichte des Tuchmacherhandwerks und der Stadt Forst (Lausitz). In der Schauwerkstatt können der handwerkliche und mechanische Prozess der Tuchherstellung an historischen Handgeräten sowie Maschinen miterlebt werden.
weiterleseneinklappen
Wie eng die Stadt Forst mit der Textilindustrie verbunden war, zeigt dem Besucher schon ein Gang vom Bahnhof durch die Stadt: Etliche Straßen- und Geschäftsnamen beziehen sich auf textile Produkte. Im Brandenburgischen Textilmuseum erhält der Besucher eine Wegskizze für einen zweistündigen Spaziergang durch die Stadt, mit deren Hilfe sechs ehemals bedeutende Forster Tuchfabriken zu entdecken sind. Die Ensembles aus Produktionshallen, Pförtnerhäuschen und Fabrikantenvillen bestechen vor allem durch ihre architektonische Schönheit, die den Reichtum der Fabrikbesitzer belegen und dabei die harten Arbeitsbedingungen in der Textilbranche leicht vergessen lassen.

Forst nahm in der Textilproduktion einen Spitzenplatz ein - ein Vergleich mit Manchester ist durchaus angebracht. So arbeiteten in den 1920er Jahren in Forst 422 Textilbetriebe, was auch durch die günstige Infrastruktur begründet war. Bereits seit 1893 belieferte die "schwarze Jule", eine eigens eingerichtete Schmalspurbahn, die Forster Textilbetriebe mit Braunkohle für die Dampfmaschinen. Bis zu 59 Fabriken waren an das Schienensystem angeschlossen, das den Forster Bahnhof mit den Heizhäusern der Fabriken verband.

Das Textilmuseum befindet sich in einer ehemaligen Tuchfabrik von 1892. Dabei erfährt der Besucher die Geschichte des Tuchmacherhandwerkes und in der anschließendes Schauwerkstatt kann der Besucher die Produktion nachvollziehen.
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Sorauer Straße 37

03149 Forst (Lausitz)

Wetter Heute, 23. 1.

-1 4
Leicht bewölkt am Vormittag.

  • Mittwoch
    2 10
  • Donnerstag
    5 9

Prospekte

Ansprechpartner

Tourismusverband Niederlausitz e.V.

Frankfurter Str. 2
03149 Forst (Lausitz)

Tel.: 03562–6923535
Fax: 03562–6923534

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Brandenburgisches Textilmuseum Forst (Lausitz) als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 23. 1.

-1 4
Leicht bewölkt am Vormittag.

  • Mittwoch
    2 10
  • Donnerstag
    5 9

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen: