Blog
0

Wanderung rund um Schleife und den Halbendorfer See

Länge: 9 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 9 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der Kultur und Natur aktiv auf der Spur
aufklappeneinklappen
  • Wanderweg mit Rätseltafel für Kinder, Foto: Stefanie Bierholdt, Lizenz: Sorbisches Kulturzentrum Schleife
  • Wanderweg mit Blick auf Schleife, Foto: Stefanie Bierholdt, Lizenz: Sorbisches Kulturzentrum Schleife
  • Rastmöglichkeit am Wanderweg, Foto: Stefanie Bierholdt, Lizenz: Sorbisches Kulturzentrum Schleife
  • Blick in die Natur, Foto: Stefanie Bierholdt, Lizenz: Sorbisches Kulturzentrum Schleife
  • Wanderweg, Foto: Stefanie Bierholdt, Lizenz: Sorbisches Kulturzentrum Schleife
  • Wanderweg mit Rätseltafel für Kinder, Foto: Stefanie Bierholdt, Lizenz: Sorbisches Kulturzentrum Schleife
Tourstart ist im sorbischen Traditionsort Schleife. Wer sich für die sorbische Geschichte und das Brauchtum interessiert, kann dem Sorbischen Kulturzentrum einen Besuch abstatten und mehr über die Besonderheiten und Einzigartigkeiten erfahren.

Dem „gelben Strich“ aus dem Ort folgend, führt der Weg zum Naturlehrpfad Borstel-Weg. Gerade für die Jüngeren ist der von Kindern für Kinder geschaffene Pfad ein Highlight. Im Kulturzentrum kann sich dafür zu Beginn eine Rätselpostkarte abgeholt werden, die bei richtiger Lösung auch eine Überraschung verspricht. Dem Maskottchen Igel Borstel und den verschiedenen Stationen wird dann schließlich bis zum Halbendorfer See gefolgt. Ab hier beginnt der aktive Part des Weges. Um den See herum gibt es nämlich einen Trimm-Dich-Pfad mit insgesamt 20 verschiedenen Stationen, an denen sich sportlich betätigt werden kann. Vorbei an der Wakeboard- und Wasserskianlage „Wake and Beach“ führt der Weg dem „blauen Strich“ und Igel Borstel folgend zurück nach Schleife.

Länge: 9,5 km (Dauer: circa 3,50 Stunden)

Start/Ziel: Parkplatz vor dem sorbischen Kulturzentrum Schleife

Logo/ Wegestreckenzeichen: gelber Strich auf weißem Grund, grüner Strich auf weißem Grund, blauer Strich auf weißem Grund

Anreise/Abreise:
  • ab Berlin über die A13 und A15 bis Ausfahrt 6-Roggosen, danach auf die B168 und Ausschilderung nach Schleife folgen
  • ab Dresden über die A4 und B156, danach der Ausschilderung bis Schleife folgen

Verlauf: Sorbisches Kulturzentrum Schleife – Handrik Kastanie – Borstel Weg – Halbendorfer See – Trimm-Dich-Stationen – Campingplatz – Wake and Beach – Wolfsstation – Sorbisches Kulturzentrum Schleife

Gastronomie:

  • Zur Schlangenkrone La Corona (Pension & Pizzeria)
  • Bäckerei Merschank
  • Paulo´s Pension & Landgasthof
  • Wake and Beach Restaurant

Sehenswertes:

  • Sorbisches Kulturzentrum Schleife
  • Handrik Kastanie
  • Naturlehrpfad Borstel Weg
  • Altes Schleifer Teichgebiet
  • Halbendorfer See
  • Trimm-Dich-Pfad um den See
  • Campingplatz
  • Wake and Beach
  • Wolfsstation

Wegebeschaffenheit/Streckenausbau: zu etwa gleichen Teilen naturbelassener und asphaltierter Weg

Karten/ Literatur:

  • Wander- und Radwanderkarte, 1:50.000, Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft - Blatt 1 - Krabatregion/ Kamenz, Hoyerswerda - Neißeland/ Weißwasser, Bad Muskau, Herausgeber: Sachsen Kartographie, 2020, ISBN: 978-3-86843-022-6
aufklappeneinklappen
Der Kultur und Natur aktiv auf der Spur
aufklappeneinklappen
  • Wanderweg mit Rätseltafel für Kinder, Foto: Stefanie Bierholdt, Lizenz: Sorbisches Kulturzentrum Schleife
  • Wanderweg mit Blick auf Schleife, Foto: Stefanie Bierholdt, Lizenz: Sorbisches Kulturzentrum Schleife
  • Rastmöglichkeit am Wanderweg, Foto: Stefanie Bierholdt, Lizenz: Sorbisches Kulturzentrum Schleife
  • Blick in die Natur, Foto: Stefanie Bierholdt, Lizenz: Sorbisches Kulturzentrum Schleife
  • Wanderweg, Foto: Stefanie Bierholdt, Lizenz: Sorbisches Kulturzentrum Schleife
Tourstart ist im sorbischen Traditionsort Schleife. Wer sich für die sorbische Geschichte und das Brauchtum interessiert, kann dem Sorbischen Kulturzentrum einen Besuch abstatten und mehr über die Besonderheiten und Einzigartigkeiten erfahren.

Dem „gelben Strich“ aus dem Ort folgend, führt der Weg zum Naturlehrpfad Borstel-Weg. Gerade für die Jüngeren ist der von Kindern für Kinder geschaffene Pfad ein Highlight. Im Kulturzentrum kann sich dafür zu Beginn eine Rätselpostkarte abgeholt werden, die bei richtiger Lösung auch eine Überraschung verspricht. Dem Maskottchen Igel Borstel und den verschiedenen Stationen wird dann schließlich bis zum Halbendorfer See gefolgt. Ab hier beginnt der aktive Part des Weges. Um den See herum gibt es nämlich einen Trimm-Dich-Pfad mit insgesamt 20 verschiedenen Stationen, an denen sich sportlich betätigt werden kann. Vorbei an der Wakeboard- und Wasserskianlage „Wake and Beach“ führt der Weg dem „blauen Strich“ und Igel Borstel folgend zurück nach Schleife.

Länge: 9,5 km (Dauer: circa 3,50 Stunden)

Start/Ziel: Parkplatz vor dem sorbischen Kulturzentrum Schleife

Logo/ Wegestreckenzeichen: gelber Strich auf weißem Grund, grüner Strich auf weißem Grund, blauer Strich auf weißem Grund

Anreise/Abreise:
  • ab Berlin über die A13 und A15 bis Ausfahrt 6-Roggosen, danach auf die B168 und Ausschilderung nach Schleife folgen
  • ab Dresden über die A4 und B156, danach der Ausschilderung bis Schleife folgen

Verlauf: Sorbisches Kulturzentrum Schleife – Handrik Kastanie – Borstel Weg – Halbendorfer See – Trimm-Dich-Stationen – Campingplatz – Wake and Beach – Wolfsstation – Sorbisches Kulturzentrum Schleife

Gastronomie:

  • Zur Schlangenkrone La Corona (Pension & Pizzeria)
  • Bäckerei Merschank
  • Paulo´s Pension & Landgasthof
  • Wake and Beach Restaurant

Sehenswertes:

  • Sorbisches Kulturzentrum Schleife
  • Handrik Kastanie
  • Naturlehrpfad Borstel Weg
  • Altes Schleifer Teichgebiet
  • Halbendorfer See
  • Trimm-Dich-Pfad um den See
  • Campingplatz
  • Wake and Beach
  • Wolfsstation

Wegebeschaffenheit/Streckenausbau: zu etwa gleichen Teilen naturbelassener und asphaltierter Weg

Karten/ Literatur:

  • Wander- und Radwanderkarte, 1:50.000, Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft - Blatt 1 - Krabatregion/ Kamenz, Hoyerswerda - Neißeland/ Weißwasser, Bad Muskau, Herausgeber: Sachsen Kartographie, 2020, ISBN: 978-3-86843-022-6
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Friedensstraße 65

02959 Schleife

Wetter Heute, 22. 10.

5 12
Nieselregen möglich am Abend.

  • Samstag
    5 11
  • Sonntag
    2 13

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.

Am Stadthafen 2
01968 Senftenberg

Tel.: 03573-725300-0
Fax: 03573-725300-9

Wetter Heute, 22. 10.

5 12
Nieselregen möglich am Abend.

  • Samstag
    5 11
  • Sonntag
    2 13

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.