Blog
0

Oder-Neiße-Radweg

Länge: 577 km
12 Bewertungen 4.3 von 5 (12)
1
1
0
1
9
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 577 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Natur und Kultur 577 km erleben – entlang der Neiße und Oder mit Blick zum Nachbarland Polen. Orte voller Beschaulichkeit, Städte großer Vergangenheit und europäischer Zukunft beeindrucken ebenso wie die Idylle und Weite der Landschaft. Der Weg führt überwiegend direkt an den Flussläufen von Oder und Neiße entlang und durchquert dabei u.a. die größten Flussauen Europas im Nationalpark Unteres Odertal.
aufklappeneinklappen
  • Pegelhäuschen in Ratzdorf, Foto: Florian Läufer
  • Oder-Neiße-Radweg, Foto: Florian Läufer
  • Oder-Neiße-Radweg, Foto: Florian Läufer
  • Oder-Neiße-Radweg, Foto: Florian Läufer
  • Ratzdorf Oder-Neiße-Radweg, Foto: Florian Läufer
  • Kloster Neuzelle, Foto: Florian Läufer
  • Eisenhüttenstadt, Foto: Florian Läufer
  • Frankfurt (Oder), Foto: Florian Läufer
  • Frankfurt (Oder), Foto: Florian Läufer
  • Oder-Neiße-Radweg, Foto: Florian Läufer
  • Oder-Neiße-Radweg, Foto: Florian Läufer
  • Im Oderbruch, Foto: TMB/Huff
  • Kilometerstein am Oder-Neiße-Radweg, Foto: Info-Punkt Amt Lebus
  • Hohensaaten, Foto: TMB
  • Stolpe, Foto: TMB
  • Stolper Turm, Foto: TMB/Huff
  • Stolpe, Foto: TMB
  • Oder-Neiße-Radweg, Foto: Florian Läufer
Aktueller Hinweis - Stand 04.10.2020:

Wegen den Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit der Afrikanischen Schweinepest werden folgende Abschnitte des Radweges gesperrt bzw. muss mit kurzfristigen Umleitungen und Einschränkungen gerechnet werden :
  • Aufgrund notwendiger Bauten für den Wildschwein-Abwehrzaun kann es auf dem Radweg im Landkreis Spree-Neiße zu Einschränkungen kommen.
  • In den Landkreisen Oder-Spree und Märkisch Oderland gibt es Umleitungen. Gesperrt sind die Abschnitte zwischen Coschen und Brieskow-Finkenheerd sowie Reitwein und Bleyen-Genschmar. Die Umfahrung Coschen - Brieskow-Finkenheerd ist von Coschen über Breslack, Wellmitz, Neuzelle, Eisenhüttenstadt, Vogelsang, Ziltendorf, Wiesenau und Brieskow-Finkenheerd möglich. Der Abschnitt von Reitwein bis Bleyen-Genschmar ist über Reitwein, Rathstock, Manschnow, Gorgast und Bleyen-Genschmar zu umfahren.

Länge: 577 km (Teilabschnitt Brandenburg 287 km)

Start: Zittau / Ziel: Seebad Ahlbeck

Logo / Wegstreckenzeichen: grünes Dreieck "Oder-Neiße"

Anreise: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE63862 bis Cottbus und weiter mit dem OE63983 bis Zittau (ca. 2h).
Abreise: Ab Seebad Ahlbeck mit dem UBB29434 nach Züssow. Ab hier weiter mit dem RE3319 bis Berlin Hauptbahnhof (ca. 3,5h).

Verlauf: Zittau, Ostritz, Görlitz, Rothenburg / O.L., Bad Muskau, Forst, Guben, Eisenhüttenstadt, Frankfurt/Oder, Lebus, Stolpe, Schwedt, Gartz, Penkun, Löcknitz, Uckermünde, Anklam, Usedom, Garz, Seebad Ahlbeck

Wegbeschreibung: Rund 600 Kilometer schlängelt sich die Trasse vom Isergebirge bis zum Stettiner Haff. „Verradeln“ ist fast ausgeschlossen – meist verläuft die Tour auf oder dicht am Deich. Der Weg hält so manche Überraschung parat. Beispielsweise in Eisenhüttenstadt, wo Stadtplaner für den Erhalt des im „Zuckerbäckerstil“ erschaffenen EKOWohnorts sorgten. Das Viertel ist bis heute ein beliebtes Wohnquartier. Wer durch den Kiez flaniert, erfährt, wie der Sozialismus in Sachen Architektur siegen sollte.

Das Kontrastprogramm erleben Sie in der Ruhe des Oderbruchs, einem einzigartigen 60 Kilometer langen Binnendelta zwischen Bad Freienwalde und Lebus. Immer öfter hören Radler auf dem Radweg ein freundliches „Dzien dobry“ (Guten Tag) polnischer Ausflügler und deren Tipp, einen Schlenker auf die andere Flussseite zu wagen. Fahren Sie doch in Küstrin mal rüber zur Festungsruine auf die polnische Seite. Manche nennen die frühere Trutzburg noch heute „Pompeji an der Oder“. 

Sehens- und Wissenswertes:

  • Guben: Volks-Museum „Sprucker Mühle“, Hutmuseum
  • Ratzdorf: Oder-Neiße-Mündung, Radfahrerkirche
  • Neuzelle: Klosteranlage mit Barockgarten
  • Eisenhüttenstadt: Feuerwehrmuseum, Dokumentationsmuseum Alltagskultur der DDR, Milenzhafen (Yachthafen)
  • Brieskow-Finkenheerd: Japanische Gartenwelt
  • Frankfurt (Oder): Kleist-Museum, St. Marien- Kirche, Konzerthalle
  • Lebus: Adonisröschen-Themenpfad im NSG Oderberge Lebus, Stadtkirche, Museum Haus Lebuser Land
  • Reitwein: Hochwassergedenkstein, Slawischer Burgwall, Stüler Kirche, Shukow-Befehlsstand, Diplomatentreppe
  • Küstrin-Kietz: Küstriner Museum
  • Kienitz: Kirche, Denkmal Panzer T34 - erster Brückenkopf, Hafen
  • Groß Neuendorf: Jüdischer Friedhof, alte Hafenanlage mit Galerien, Töpferhof, Museen
  • Zollbrücke: Theater am Rand, Dammeisterensemble, Ziegenhof
  • Hohensaaten: Stüler-Kirche, Hohensaatener Oderschleusen

Kombinationsmöglichkeiten

  • Fürst-Pückler-Radweg
  • Niederlausitzer Bergbautour
  • Oder-Spree-Tour
  • Euroroute R1
  • Oderbruchbahn-Radweg
  • Oder-Havel-Radweg
  • Tour Brandenburg
  • Uckermärkischer Radrundweg

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: Die Strecke führt meist über asphaltierte Radwege mit flachem Verlauf entlang der Neiße und Oder.

Wichtige Hinweise - Umleitungen auf dem Oder-Neiße-Radweg:

Bauarbeiten zwischen Ratzdorf und Eisenhüttenstadt

Ab dem 23.06.2017 gibt es aufgrund von Deichbauarbeiten eine Umleitung auf dem Oder-Neiße-Radweg. Von Ratzdorf kommend führt diese über Neuzelle nach Eisenhüttenstadt zum Ortsteil Fürstenberg. Von dort aus ist der Oder-Neiße-Radweg wieder zugänglich. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die Bauarbeiten dauern vermutlich bis 2020.

Bauarbeiten zwischen Friedrichsthal und Gartz (Oder)

Ab dem 4. Mai 2018 wird der Teilabschnitt zwischen Friedrichsthal und Gartz (Oder) wegen Deichbauarbeiten umgeleitet. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich 6 - 8 Jahre dauern.

Karten / Literatur:

  • "Bikeline-Radtourenbuch Oder-Neisse-Radweg", 1:75.000, Esterbauer- Verlag, Auflage: 11. Auflage (19. Juni 2015), ISBN 3-85000-014-1, 13,90 Euro
  • Radtourenführer, 1:75.000, Sachsen-Kartographie, Teil 1: Von der Neißequelle bis zur Oder ISBN 3-932281-70-5, 4,00 Euro, Teil 2: Von der Oder bis zur Mündung, ISBN 3-932281-71-3, 4,00 Euro
  • ADFC-Radtourenkarte, 1:150.000, Blatt 9 "Brandenburg/Spreewald", ISBN 3-87073-069-2, 6,80 Euro und Blatt 14 "Lausitz/Östliches Erzgebirge", ISBN 3-87073-074-9, 6,80 Euro
  • Radwanderkarte Oder-Neiße-Radweg Zick-Zack-Faltung, 1:60 000, ISBN: 978-3-89591-226-9, 13,90 EUR

Informationen zur Teilstrecke in Sachsen entnehmen Sie bitte der Website der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH und zur Teilstrecke in Mecklenburg-Vorpommern der Website des Tourismusverbandes Mecklenburg.Vorpommern e.V.
aufklappeneinklappen
Natur und Kultur 577 km erleben – entlang der Neiße und Oder mit Blick zum Nachbarland Polen. Orte voller Beschaulichkeit, Städte großer Vergangenheit und europäischer Zukunft beeindrucken ebenso wie die Idylle und Weite der Landschaft. Der Weg führt überwiegend direkt an den Flussläufen von Oder und Neiße entlang und durchquert dabei u.a. die größten Flussauen Europas im Nationalpark Unteres Odertal.
aufklappeneinklappen
  • Pegelhäuschen in Ratzdorf, Foto: Florian Läufer
  • Oder-Neiße-Radweg, Foto: Florian Läufer
  • Oder-Neiße-Radweg, Foto: Florian Läufer
  • Oder-Neiße-Radweg, Foto: Florian Läufer
  • Ratzdorf Oder-Neiße-Radweg, Foto: Florian Läufer
  • Kloster Neuzelle, Foto: Florian Läufer
  • Eisenhüttenstadt, Foto: Florian Läufer
  • Frankfurt (Oder), Foto: Florian Läufer
  • Frankfurt (Oder), Foto: Florian Läufer
  • Oder-Neiße-Radweg, Foto: Florian Läufer
  • Oder-Neiße-Radweg, Foto: Florian Läufer
  • Im Oderbruch, Foto: TMB/Huff
  • Kilometerstein am Oder-Neiße-Radweg, Foto: Info-Punkt Amt Lebus
  • Hohensaaten, Foto: TMB
  • Stolpe, Foto: TMB
  • Stolper Turm, Foto: TMB/Huff
  • Stolpe, Foto: TMB
Aktueller Hinweis - Stand 04.10.2020:

Wegen den Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit der Afrikanischen Schweinepest werden folgende Abschnitte des Radweges gesperrt bzw. muss mit kurzfristigen Umleitungen und Einschränkungen gerechnet werden :
  • Aufgrund notwendiger Bauten für den Wildschwein-Abwehrzaun kann es auf dem Radweg im Landkreis Spree-Neiße zu Einschränkungen kommen.
  • In den Landkreisen Oder-Spree und Märkisch Oderland gibt es Umleitungen. Gesperrt sind die Abschnitte zwischen Coschen und Brieskow-Finkenheerd sowie Reitwein und Bleyen-Genschmar. Die Umfahrung Coschen - Brieskow-Finkenheerd ist von Coschen über Breslack, Wellmitz, Neuzelle, Eisenhüttenstadt, Vogelsang, Ziltendorf, Wiesenau und Brieskow-Finkenheerd möglich. Der Abschnitt von Reitwein bis Bleyen-Genschmar ist über Reitwein, Rathstock, Manschnow, Gorgast und Bleyen-Genschmar zu umfahren.

Länge: 577 km (Teilabschnitt Brandenburg 287 km)

Start: Zittau / Ziel: Seebad Ahlbeck

Logo / Wegstreckenzeichen: grünes Dreieck "Oder-Neiße"

Anreise: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE63862 bis Cottbus und weiter mit dem OE63983 bis Zittau (ca. 2h).
Abreise: Ab Seebad Ahlbeck mit dem UBB29434 nach Züssow. Ab hier weiter mit dem RE3319 bis Berlin Hauptbahnhof (ca. 3,5h).

Verlauf: Zittau, Ostritz, Görlitz, Rothenburg / O.L., Bad Muskau, Forst, Guben, Eisenhüttenstadt, Frankfurt/Oder, Lebus, Stolpe, Schwedt, Gartz, Penkun, Löcknitz, Uckermünde, Anklam, Usedom, Garz, Seebad Ahlbeck

Wegbeschreibung: Rund 600 Kilometer schlängelt sich die Trasse vom Isergebirge bis zum Stettiner Haff. „Verradeln“ ist fast ausgeschlossen – meist verläuft die Tour auf oder dicht am Deich. Der Weg hält so manche Überraschung parat. Beispielsweise in Eisenhüttenstadt, wo Stadtplaner für den Erhalt des im „Zuckerbäckerstil“ erschaffenen EKOWohnorts sorgten. Das Viertel ist bis heute ein beliebtes Wohnquartier. Wer durch den Kiez flaniert, erfährt, wie der Sozialismus in Sachen Architektur siegen sollte.

Das Kontrastprogramm erleben Sie in der Ruhe des Oderbruchs, einem einzigartigen 60 Kilometer langen Binnendelta zwischen Bad Freienwalde und Lebus. Immer öfter hören Radler auf dem Radweg ein freundliches „Dzien dobry“ (Guten Tag) polnischer Ausflügler und deren Tipp, einen Schlenker auf die andere Flussseite zu wagen. Fahren Sie doch in Küstrin mal rüber zur Festungsruine auf die polnische Seite. Manche nennen die frühere Trutzburg noch heute „Pompeji an der Oder“. 

Sehens- und Wissenswertes:

  • Guben: Volks-Museum „Sprucker Mühle“, Hutmuseum
  • Ratzdorf: Oder-Neiße-Mündung, Radfahrerkirche
  • Neuzelle: Klosteranlage mit Barockgarten
  • Eisenhüttenstadt: Feuerwehrmuseum, Dokumentationsmuseum Alltagskultur der DDR, Milenzhafen (Yachthafen)
  • Brieskow-Finkenheerd: Japanische Gartenwelt
  • Frankfurt (Oder): Kleist-Museum, St. Marien- Kirche, Konzerthalle
  • Lebus: Adonisröschen-Themenpfad im NSG Oderberge Lebus, Stadtkirche, Museum Haus Lebuser Land
  • Reitwein: Hochwassergedenkstein, Slawischer Burgwall, Stüler Kirche, Shukow-Befehlsstand, Diplomatentreppe
  • Küstrin-Kietz: Küstriner Museum
  • Kienitz: Kirche, Denkmal Panzer T34 - erster Brückenkopf, Hafen
  • Groß Neuendorf: Jüdischer Friedhof, alte Hafenanlage mit Galerien, Töpferhof, Museen
  • Zollbrücke: Theater am Rand, Dammeisterensemble, Ziegenhof
  • Hohensaaten: Stüler-Kirche, Hohensaatener Oderschleusen

Kombinationsmöglichkeiten

  • Fürst-Pückler-Radweg
  • Niederlausitzer Bergbautour
  • Oder-Spree-Tour
  • Euroroute R1
  • Oderbruchbahn-Radweg
  • Oder-Havel-Radweg
  • Tour Brandenburg
  • Uckermärkischer Radrundweg

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: Die Strecke führt meist über asphaltierte Radwege mit flachem Verlauf entlang der Neiße und Oder.

Wichtige Hinweise - Umleitungen auf dem Oder-Neiße-Radweg:

Bauarbeiten zwischen Ratzdorf und Eisenhüttenstadt

Ab dem 23.06.2017 gibt es aufgrund von Deichbauarbeiten eine Umleitung auf dem Oder-Neiße-Radweg. Von Ratzdorf kommend führt diese über Neuzelle nach Eisenhüttenstadt zum Ortsteil Fürstenberg. Von dort aus ist der Oder-Neiße-Radweg wieder zugänglich. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die Bauarbeiten dauern vermutlich bis 2020.

Bauarbeiten zwischen Friedrichsthal und Gartz (Oder)

Ab dem 4. Mai 2018 wird der Teilabschnitt zwischen Friedrichsthal und Gartz (Oder) wegen Deichbauarbeiten umgeleitet. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich 6 - 8 Jahre dauern.

Karten / Literatur:

  • "Bikeline-Radtourenbuch Oder-Neisse-Radweg", 1:75.000, Esterbauer- Verlag, Auflage: 11. Auflage (19. Juni 2015), ISBN 3-85000-014-1, 13,90 Euro
  • Radtourenführer, 1:75.000, Sachsen-Kartographie, Teil 1: Von der Neißequelle bis zur Oder ISBN 3-932281-70-5, 4,00 Euro, Teil 2: Von der Oder bis zur Mündung, ISBN 3-932281-71-3, 4,00 Euro
  • ADFC-Radtourenkarte, 1:150.000, Blatt 9 "Brandenburg/Spreewald", ISBN 3-87073-069-2, 6,80 Euro und Blatt 14 "Lausitz/Östliches Erzgebirge", ISBN 3-87073-074-9, 6,80 Euro
  • Radwanderkarte Oder-Neiße-Radweg Zick-Zack-Faltung, 1:60 000, ISBN: 978-3-89591-226-9, 13,90 EUR

Informationen zur Teilstrecke in Sachsen entnehmen Sie bitte der Website der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH und zur Teilstrecke in Mecklenburg-Vorpommern der Website des Tourismusverbandes Mecklenburg.Vorpommern e.V.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Kegeldamm

03149 Forst

Wetter Heute, 4. 12.

-2 5
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Samstag
    1 10
  • Sonntag
    4 12

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 4. 12.

-2 5
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Samstag
    1 10
  • Sonntag
    4 12

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.