Blog
0

Forster Stadtkirche St. Nikolai mit Gruft des Grafen Brühl

2 Bewertungen 5.0 von 5 (2)
0
0
0
0
2
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
 
1200-1266 erfolgte die Grundlegung zum Bau der Stadtkirche. Die ursprünglich spätgotische dreischiffige Backsteinkirche des 13. Jh. wurde infolge mehrerer Stadtbrände oft umgestaltet. Nach der Zerstörung 1945 begann der Wiederaufbau bis 1954.
aufklappeneinklappen
  • Stadtkirche St. Nikolai, Foto: Stadt Forst (Lauistz), K. Owczarek
  • Blick von der Cottbuser Straße, Foto: Tourismusverband Niederlausitz e.V.
  • Turm Stadtkirche St. Nikolai, Foto: Tourismusverband Niederlausitz e.V.
  • Forster Stadtkirche St. Nikolai, Foto: PatLografie, Patrick Lucia
Vom Turm der Kirche gibt es in 30 m Höhe die Möglichkeit, einen weiten Blick ins Land zu werfen. So sieht man auch weit bis ins polnische Nachbarland hinein.

In der Kirche selbst gibt es den 2013 neugestalteten Altarraum mit dem gläsernen Vorhang von Helge Warme, der auch die 3 Chorfenster schuf, zu besichtigen.

Auch kann man in eine der Grüfte der Kirche hinabsteigen, wo neben dem Grafen Heinrich von Brühl (dem sächsischen Premierminister von August dem II. und August dem III. - er lebte von 1700-1763) auch die Standesherren von Biberstein und ihre Angehörigen ruhen. Eine moderne Ausstellung über den Grafen Brühl und seine Stadt gibt es als Dauerausstellung, dazu gehört ein 10 min Film in der Bonhoeffer-Kapelle der Kirche. Eine weitere Sehenswürdigkeit  ist die Große Eule-Orgel (1958).

Eine moderne (auch behindertenfreundliche) Toilettenanlage ist vorhanden.

Die Stadtkirche ist eine offene Kirche und durch die Nähe zum Oder-Neißeweg auch Radwegekirche.
aufklappeneinklappen
 
1200-1266 erfolgte die Grundlegung zum Bau der Stadtkirche. Die ursprünglich spätgotische dreischiffige Backsteinkirche des 13. Jh. wurde infolge mehrerer Stadtbrände oft umgestaltet. Nach der Zerstörung 1945 begann der Wiederaufbau bis 1954.
aufklappeneinklappen
  • Stadtkirche St. Nikolai, Foto: Stadt Forst (Lauistz), K. Owczarek
  • Blick von der Cottbuser Straße, Foto: Tourismusverband Niederlausitz e.V.
  • Turm Stadtkirche St. Nikolai, Foto: Tourismusverband Niederlausitz e.V.
Vom Turm der Kirche gibt es in 30 m Höhe die Möglichkeit, einen weiten Blick ins Land zu werfen. So sieht man auch weit bis ins polnische Nachbarland hinein.

In der Kirche selbst gibt es den 2013 neugestalteten Altarraum mit dem gläsernen Vorhang von Helge Warme, der auch die 3 Chorfenster schuf, zu besichtigen.

Auch kann man in eine der Grüfte der Kirche hinabsteigen, wo neben dem Grafen Heinrich von Brühl (dem sächsischen Premierminister von August dem II. und August dem III. - er lebte von 1700-1763) auch die Standesherren von Biberstein und ihre Angehörigen ruhen. Eine moderne Ausstellung über den Grafen Brühl und seine Stadt gibt es als Dauerausstellung, dazu gehört ein 10 min Film in der Bonhoeffer-Kapelle der Kirche. Eine weitere Sehenswürdigkeit  ist die Große Eule-Orgel (1958).

Eine moderne (auch behindertenfreundliche) Toilettenanlage ist vorhanden.

Die Stadtkirche ist eine offene Kirche und durch die Nähe zum Oder-Neißeweg auch Radwegekirche.
aufklappeneinklappen

Barrierefrei-Informationen

  • Gäste mit Mobilitätseinschränkungen
    Kurzbeschreibung
    Kurzbeschreibung:
    • Es sind keine ausgewiesene Behindertenparkplätze vorhanden.
    • Zugang zum Innenbereich ist stufenlos.
    • Zugang zum Außenbereich über 1 Stufe zugänglich.
    • Wegebeschaffenheit Außenbereich: eben verlegte Pflastersteine im gutem Zustand
    • Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen stufenlos erreichbar. Türbreite: 93 cm, Bewegungsfläche vor dem WC: >150 cm x 120 cm, links: 105 cm x >150 cm, Haltegriffe vorhanden.
    • Tagungs-und Veranstaltungsräume sind im Erdgeschoss stufenlos erreichbar, Türbreite: 135 cm.
    Besonderheiten:
    • Kino mit Kurzfilm über die Ausstellung "Graf Brühl und seine Stadt": Raum bei Veranstaltungen von außen stufenlos zugänglich, von innen nur über 3 niedrige Stufen erreichbar.
    • Kulturell und historisch hat die Kirche einiges zu bieten, z.B. eine Dauerausstellung mit dem Titel "Graf Brühl und seine Stadt" zum 250. Todestag des Grafen Brühl oder auch Konzerte. 
    • Vom 1.April bis zum 31.Oktober jeweils von DIENSTAG bis SONNABEND von 11 - 16 Uhr. Sonderabsprachen sind über das Kirchenbüro (Tel. 03562 7255) möglich."
    Zugang und Wege Außenbereich
    • Zugang über Stufen
    • Anzahl der Stufe(n): 1
    • Gesamthöhe der Stufen: 5 cm
    • Alternativ: zusätzliche Eingangstür nutzbar
    • Durchgangsbreite der Eingangstür: >150 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen: 135 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Durchgänge: >150 cm
    Wegebeschaffenheit:
    Die Pflastersteine auf dem Gelände sind eben verlegt und sind in einem guten Zustand.
    Kommentar:
    Die Außentür mit separatem Zugang zur Toilette wird nur bei Veranstaltungen geöffnet. 
    Zugang und Wege Innenbereich
    • Zugang stufenlos
    • Alternativ: zusätzliche Eingangstür nutzbar
    • Durchgangsbreite der Eingangstür: 150 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen: 125 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge: 97 cm
    Gästetoilette
    • Durchgangsbreite der Tür zum Sanitärraum: 93 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge: 93 cm
    • Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf
    • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: 120 cm
    • Breite der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: >150 cm
    • Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtischs (in Höhe von 67 cm): 50 cm
    • Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche) vom Fußboden aus: 83 cm
    • im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch
    • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: 120 cm
    • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: >150 cm
    • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: >150 cm
    • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: 105 cm
    • Haltegriffe neben dem WC rechts und links vorhanden
    • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe: 83 cm
    • Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Beckenvorderkante: 18 cm
    • Abstand der Haltegriffe voneinander: 72 cm
    • Beide Haltegriffe hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
    • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille): 52 cm
    • kein Notruf vorhanden
    Kommentar:
    Die Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtisches in Höhe von 67 cm beträgt 35 cm bis Abflussrohr, sonst 50 cm. 
    Die Toilette ist neu und in einem sehr guten Zustand.
    Zugang zu Tagungs- und Veranstaltungsräumen
    • Zugang stufenlos
    • Durchgangsbreite der Eingangstür: 135 cm
    Kommentar:
    Der Raum ist bei Veranstaltungen/ Führungen von außen stufenlos zugänglich, von innen nur über 3 Stufen. Ein Kurzfilm zur Kirchengeschichte wird im "Kino" gezeigt. 
    Fachkompetenz / Service
    • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
    • Informationen zur barrierefreien An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln können erteilt werden.
    • Transfer bzw. Abholung vom Bahnhof / von der Bushaltestelle etc. ist möglich.
    • Es gibt Mitarbeiter im Betrieb, die für die Zielgruppe geschult sind.
    Erhebung der Daten
    • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
    • Datum der Datenerhebung: 10.06.2020
    • Erheber (Institution): Tourismusverband Lausitzer Seenland

Anreiseplaner

Am Markt

03149 Forst (Lausitz)

Wetter Heute, 9. 8.

14 28
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Mittwoch
    15 29
  • Donnerstag
    14 29

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.

Am Stadthafen 2
01968 Senftenberg

Tel.: 03573-725300-0
Fax: 03573-725300-9

Wetter Heute, 9. 8.

14 28
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Mittwoch
    15 29
  • Donnerstag
    14 29

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.