Blog
0

Stadtgeschichtlicher Bildungspfad Industriekultur

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Forst, eine seit dem 18. Jahrhundert von der Textilindustrie geprägte Stadt. Das "deutsche Manchester". Bis zur Wende 1989. Seitdem sind insbesondere im Norden der Stadt, entlang des Mühlgrabens, viele der vormals gewerblich genutzten Gebäude brach gefallen und von baulichem Verfall bedroht. Um das architektonische Erbe zu erhalten, darüber zu informieren und es stärker in das Blickfeld der Menschen zu rücken, wurde der "Pfad der Industriekultur" ins Leben gerufen. Der Pfad soll zunächst ausschließlich die das Stadtbild nachhaltig prägende (Tuch-) Industriegeschichte thematisieren.
aufklappeneinklappen
Länge: 5 Km (1h)

Start / Ziel: Bahnhof Forst (Lausitz)

Logo / Wegstreckenzeichen:keine Angaben

Anreise / Abreise: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE2 bis nach Cottbus. Ab hier weiter mit dem RB46 bis nach Forst (ca. 2,5h).

Sehens- / Wissenswertes:

  • St.-Nikolai-Kirche
  • Brandenburgisches Textilmuseum
  • Ostdeutscher Rosengarten
  • Johann-Sebastian-Bach Kirche
  • Katholische Kirche

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: ausgebaute Wege durch die Stadt

Karten / Literatur: "Bikeline Radkarte Niederlausitz. Burg, Cottbus, Forst, Hoyerswerda, Lausitzer Seenland, Senftenberg, Spremberg, Südspreewald", 1 : 75 000, Esterbauer Verlag, Auflage: 1. (1. Februar 2012), ISBN-13: 978-3850003087, 6,90 Euro
aufklappeneinklappen
Forst, eine seit dem 18. Jahrhundert von der Textilindustrie geprägte Stadt. Das "deutsche Manchester". Bis zur Wende 1989. Seitdem sind insbesondere im Norden der Stadt, entlang des Mühlgrabens, viele der vormals gewerblich genutzten Gebäude brach gefallen und von baulichem Verfall bedroht. Um das architektonische Erbe zu erhalten, darüber zu informieren und es stärker in das Blickfeld der Menschen zu rücken, wurde der "Pfad der Industriekultur" ins Leben gerufen. Der Pfad soll zunächst ausschließlich die das Stadtbild nachhaltig prägende (Tuch-) Industriegeschichte thematisieren.
aufklappeneinklappen
Länge: 5 Km (1h)

Start / Ziel: Bahnhof Forst (Lausitz)

Logo / Wegstreckenzeichen:keine Angaben

Anreise / Abreise: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE2 bis nach Cottbus. Ab hier weiter mit dem RB46 bis nach Forst (ca. 2,5h).

Sehens- / Wissenswertes:

  • St.-Nikolai-Kirche
  • Brandenburgisches Textilmuseum
  • Ostdeutscher Rosengarten
  • Johann-Sebastian-Bach Kirche
  • Katholische Kirche

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: ausgebaute Wege durch die Stadt

Karten / Literatur: "Bikeline Radkarte Niederlausitz. Burg, Cottbus, Forst, Hoyerswerda, Lausitzer Seenland, Senftenberg, Spremberg, Südspreewald", 1 : 75 000, Esterbauer Verlag, Auflage: 1. (1. Februar 2012), ISBN-13: 978-3850003087, 6,90 Euro
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Sorauer Straße

03149 Forst (Lausitz)

Wetter Heute, 29. 9.

9 17
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Mittwoch
    6 18
  • Donnerstag
    7 19

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.

Am Stadthafen 2
01968 Senftenberg

Tel.: 03573-725300-0
Fax: 03573-725300-9

Wetter Heute, 29. 9.

9 17
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Mittwoch
    6 18
  • Donnerstag
    7 19

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.