Blog
0

Lilienthalpfad

Länge: 4 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 4 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Tief im Westhavelland, versteckt hinter dem Gollenberg, pflegt man im kleinen Ort Stölln Flugtradition. Durch die Flugversuche Otto Lilienthals wurde Stölln weit über die Grenzen des Havellandes bekannt. Entlang des Pfades zeigt sich die Spannweite der Fliegerei von den Anfängen, mit einer Ausstellung im Lilienthal-Centrum mitten im Ort, bis zur IL 62 „Lady Agnes“ am Fuße des Gollenbergs.
aufklappeneinklappen
Sie starten am gelben Flugzeug vor dem Lilienthal-Centrum und wandern zunächst durch den ruhigen Bürgerpark entlang einiger Skulpturen. Seit Ende des Krieges in Vergessenheit geraten, entstand der ehemalige Gutspark im Rahmen der BUGA 2015 neu. Im weiteren Verlauf erwandern Sie unterwegs nicht nur das Leben und Wirken Otto Lilienthals, sondern auch die durch ihn ausgelösten Weiterentwicklungen der Flugtechnik. Anhand historisch bebilderter Informationstafeln und einiger von Lilienthal entworfener Flugapparate im Modell gewinnen Sie Einblicke in die Zeit, als Fliegen noch ein echtes Abenteuer war.

Vorbei am Gedenkstein für Paul Beylich, Lilienthals Assistent, führt der sandige Weg steil hinauf auf den 108 m hohen Gollenberg. Um 1900 war der der Berg fast kahl. Heute windet sich der Weg durch lichten Eichenmischwald. Oben auf dem Gipfel können Sie, wie dereinst der Flugpionier, den Kopf in den Wind halten und den Blick über die Havelniederung bis zum Horizont schweifen lassen. Vielleicht lässt ein Luftzug die Windharfe hinter Ihnen ertönen und Sie hören den Klang der vibrierenden Spanndrähte am Fluggerät, den Lilienthal so liebte. Vom Absprungpunkt ist es nur ein kurzer Abstecher von der Abbruchkante hinab, bis zu der Stelle, an der er 1896 tödlich verunglückte. Ein Gedenkstein erinnert an das tragische Ereignis.

Der Gollenberg ist auch Naturschutzgebiet. Ein Naturlehrpfad informiert über die hier lebenden Tiere und Pflanzen. Zurück am Fliegerpark wartet „Lady Agnes“ schon auf Ihren Besuch. Ihre Landung auf der viel zu kurzen Landebahn 1989 war spektakulär.
aufklappeneinklappen
Tief im Westhavelland, versteckt hinter dem Gollenberg, pflegt man im kleinen Ort Stölln Flugtradition. Durch die Flugversuche Otto Lilienthals wurde Stölln weit über die Grenzen des Havellandes bekannt. Entlang des Pfades zeigt sich die Spannweite der Fliegerei von den Anfängen, mit einer Ausstellung im Lilienthal-Centrum mitten im Ort, bis zur IL 62 „Lady Agnes“ am Fuße des Gollenbergs.
aufklappeneinklappen
Sie starten am gelben Flugzeug vor dem Lilienthal-Centrum und wandern zunächst durch den ruhigen Bürgerpark entlang einiger Skulpturen. Seit Ende des Krieges in Vergessenheit geraten, entstand der ehemalige Gutspark im Rahmen der BUGA 2015 neu. Im weiteren Verlauf erwandern Sie unterwegs nicht nur das Leben und Wirken Otto Lilienthals, sondern auch die durch ihn ausgelösten Weiterentwicklungen der Flugtechnik. Anhand historisch bebilderter Informationstafeln und einiger von Lilienthal entworfener Flugapparate im Modell gewinnen Sie Einblicke in die Zeit, als Fliegen noch ein echtes Abenteuer war.

Vorbei am Gedenkstein für Paul Beylich, Lilienthals Assistent, führt der sandige Weg steil hinauf auf den 108 m hohen Gollenberg. Um 1900 war der der Berg fast kahl. Heute windet sich der Weg durch lichten Eichenmischwald. Oben auf dem Gipfel können Sie, wie dereinst der Flugpionier, den Kopf in den Wind halten und den Blick über die Havelniederung bis zum Horizont schweifen lassen. Vielleicht lässt ein Luftzug die Windharfe hinter Ihnen ertönen und Sie hören den Klang der vibrierenden Spanndrähte am Fluggerät, den Lilienthal so liebte. Vom Absprungpunkt ist es nur ein kurzer Abstecher von der Abbruchkante hinab, bis zu der Stelle, an der er 1896 tödlich verunglückte. Ein Gedenkstein erinnert an das tragische Ereignis.

Der Gollenberg ist auch Naturschutzgebiet. Ein Naturlehrpfad informiert über die hier lebenden Tiere und Pflanzen. Zurück am Fliegerpark wartet „Lady Agnes“ schon auf Ihren Besuch. Ihre Landung auf der viel zu kurzen Landebahn 1989 war spektakulär.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Otto-Lilienthal-Straße 50

14728 Gollenberg OT Stölln

Wetter Heute, 22. 10.

6 11
Leichter Regen möglich am Nachmittag und Abend.

  • Samstag
    5 12
  • Sonntag
    2 13

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Wetter Heute, 22. 10.

6 11
Leichter Regen möglich am Nachmittag und Abend.

  • Samstag
    5 12
  • Sonntag
    2 13

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.