Blog
0

Glindower Alpenglühen

Länge: 4 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 4 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
 
Diese künstliche Berglandschaft ist durch alte Tongruben entstanden und ist heute eine einmalige urwaldhafte Landschaft in Brandenburg. Auch ein Abstecher zum Glindower See sollte man miteinplanen.
aufklappeneinklappen
  • Glindower Alpen, Foto: TMB-Fotoarchiv/Bernd Gewohn
  • Glindower Alpen, Foto: TMB-Fotoarchiv/Bernd Gewohn
  • Glindower Alpen, Foto: TMB-Fotoarchiv/Bernd Gewohn
  • Ziegeleimuseum Glindow, Foto: TMB-Fotoarchiv/Bernd Gewohn
Länge: 4 km (1-2h)

Start / Ziel: Märkisches Ziegeleimuseum Glindow

Wegbeschreibung:

Mit 40 Meter tiefen Schluchten, Anstiegen, Kleingewässer und einem Mischwald wird einem auf den 4 km langen Wanderweg viel Abwechslung geboten.

Diese Wanderung ist nur bedingt für eine Wanderung mit Hund geeignet.

Abschnittsweise sind die Wege sehr morastig und die Treppen etwas schmal. Da man die Tour am Ende um einen Abstecher an den nahen Glindower See ergänzen kann, sind die Spuren der Wanderung aber auch schnell abgespült.


An-/Abreise:

  • ÖPNV: Mit dem RE1, in Richtung Brandenburg a.d. Havel / Magdeburg, vom Berliner Hauptbahnhof aus bis nach Werder (Havel) fahren. Von dort aus weiter mit dem Bus 633 in Richtung Bliesendorf oder dem Bus 641 in Richtung Beelitz bis zur Alpenstraße in Glindow.
  • Auto: Berlin über die Autobahn A115 in Richtung Potsdam / Magdeburg verlassen. Ab dem Dreieck Nuthetal weiter auf der A10 in Richtung Magdeburg / Hannover / Hamburg bis zur Anschlussstelle Glindow. Von dort weiter über die L90 nach Glindow.
  • Parken: Am Ziegeleimuseum

Verlauf: Märkisches Ziegeleimuseum Glindow, Glindower Alpen, Glindower See, Märkisches Ziegeleimuseum Glindow

Sehens- und Wissenswertes:

  • Märkisches Ziegeleimuseum Glindow

Kombinationsmöglichkeiten:

  • Panoramawanderweg durch das Obstbaugebiet Werder (Havel)
  • Rund um den Schwielowsee
  • Rund um die Potsdamer Havelseen

Wegbeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten: KOMPASS Wanderkarte Havelland: 4in1 (KOMPASS-Wanderkarten, Band 745) ISBN-13: 978-3990442555 11,99 Euro
aufklappeneinklappen
 
Diese künstliche Berglandschaft ist durch alte Tongruben entstanden und ist heute eine einmalige urwaldhafte Landschaft in Brandenburg. Auch ein Abstecher zum Glindower See sollte man miteinplanen.
aufklappeneinklappen
  • Glindower Alpen, Foto: TMB-Fotoarchiv/Bernd Gewohn
  • Glindower Alpen, Foto: TMB-Fotoarchiv/Bernd Gewohn
  • Glindower Alpen, Foto: TMB-Fotoarchiv/Bernd Gewohn
Länge: 4 km (1-2h)

Start / Ziel: Märkisches Ziegeleimuseum Glindow

Wegbeschreibung:

Mit 40 Meter tiefen Schluchten, Anstiegen, Kleingewässer und einem Mischwald wird einem auf den 4 km langen Wanderweg viel Abwechslung geboten.

Diese Wanderung ist nur bedingt für eine Wanderung mit Hund geeignet.

Abschnittsweise sind die Wege sehr morastig und die Treppen etwas schmal. Da man die Tour am Ende um einen Abstecher an den nahen Glindower See ergänzen kann, sind die Spuren der Wanderung aber auch schnell abgespült.


An-/Abreise:

  • ÖPNV: Mit dem RE1, in Richtung Brandenburg a.d. Havel / Magdeburg, vom Berliner Hauptbahnhof aus bis nach Werder (Havel) fahren. Von dort aus weiter mit dem Bus 633 in Richtung Bliesendorf oder dem Bus 641 in Richtung Beelitz bis zur Alpenstraße in Glindow.
  • Auto: Berlin über die Autobahn A115 in Richtung Potsdam / Magdeburg verlassen. Ab dem Dreieck Nuthetal weiter auf der A10 in Richtung Magdeburg / Hannover / Hamburg bis zur Anschlussstelle Glindow. Von dort weiter über die L90 nach Glindow.
  • Parken: Am Ziegeleimuseum

Verlauf: Märkisches Ziegeleimuseum Glindow, Glindower Alpen, Glindower See, Märkisches Ziegeleimuseum Glindow

Sehens- und Wissenswertes:

  • Märkisches Ziegeleimuseum Glindow

Kombinationsmöglichkeiten:

  • Panoramawanderweg durch das Obstbaugebiet Werder (Havel)
  • Rund um den Schwielowsee
  • Rund um die Potsdamer Havelseen

Wegbeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten: KOMPASS Wanderkarte Havelland: 4in1 (KOMPASS-Wanderkarten, Band 745) ISBN-13: 978-3990442555 11,99 Euro
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Alpenstraße 44

14542 Glindow

Wetter Heute, 19. 9.

6 23
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Sonntag
    8 24
  • Montag
    8 25

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Wetter Heute, 19. 9.

6 23
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Sonntag
    8 24
  • Montag
    8 25

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.