Blog
0
Blick auf den Dom St. Peter und Paul in Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Blick auf den Dom St. Peter und Paul in Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Online-Buchung


Der Storchenwanderweg - Rund um den Beetzsee

Wandertouren
Länge: 55 km
3 Bewertungen 3.7 von 5 (3)
1
0
0
0
2
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 55 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der 55 Kilometer lange Storchenwanderweg führt rund um den Beetzsee. In jedem der idyllischen Dörfer befindet sich ein Storchenhorst, Tafeln weisen auf die Bruterfolge hin. Startpunkt der Wanderung ist die mittelalterliche Stadt Brandenburg a. d. Havel mit dem beeindruckenden Dom aus dem 12. Jahrhundert und imposanten Kirchen. Schon bald trifft man auf den Beetzsee. Bei Lünow ist eine Abkürzung direkt nach Ketzür möglich. Unweit von Päwesin wird das Naturschutzgebiet "Bagower Bruch“ durchwandert. Zu besichtigen lohnen sich auch die Bockwindmühle in Ketzür und die gewaltige Schwedenlinde in Brielow. Neben den Storchenhorsten und den Dorfkirchen bietet der abwechslungsreiche Wanderweg immer wieder schöne Aussichtspunkte und landschaftliche Besonderheiten. In fast allen Orten findet man einladende Unterkünfte und gastronomische Angebote.
aufklappeneinklappen
  • Blick auf Jahrtausendbrücke in Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Kirche St. Gotthardt, Foto. TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Haus am See PerspektivFabrik, Foto: PerspektivFabrik
  • Vielfruchthof Domstiftsgut Mötzow, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
  • Beetzsee bei Lünow, Foto: Hoffmann
  • Kirche Bagow, Foto: Amt Beetzsee
  • Beetzsee bei Ketzür, Foto: Hoffmann
  • Bockwindmühle Ketzür, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
  • Dorfkirche Ketzür, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
  • Promenade in Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Storchenpaar in ihrem Nest, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Der Dom St. Peter und Paul in Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Matthias Schäfer
Länge: 55 km (2-3 Tage)

Start / Ziel: Brandenburg an der Havel

Logo / Wegstreckenzeichen: Grün gezeichneter Storchenkopf auf weißem Grund

Anreise / Abreise:

Bahn: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem R1 (Magdeburg) bis Brandenburg an der Havel (ca. 45 Minuten).

PKW: Ab Berlin über die B5, A10 und B1 nach Brandenburg an der Havel (ca. 1,5h).

Verlauf: Brandenburg an der Havel, Krakauer Vorstadt, Mötzower Vorstadt, Klein Kreutz, Katharinengraben, Perspektivfabrik, Mötzow, Lünow, Päwesin, Bagow, Vogelgesang, Gortz, Ketzür, Butzow, Radewege, Brielow, Brielow Seehof, Regattastrecke, Brandenburg an der Havel

Wegbeschreibung: Bei Lünow kann der Weg über den Sträng nach Ketzür abgekürzt werden.

Sehenswertes:

  • Brandenburg a. d. Havel: Dom, Dommuseum, Stadtmuseum im Frey-Haus, Nikolaikirche, St. Gotthardt-Kirche, Industriemuseum
  • Klein Kreutz: Kirche
  • Mötzow: Domstiftsgut und Vielfruchthof
  • Lünow: Kirche
  • Päwesin: Kirche
  • Bagow: Kirche, Aussichtspunkt Mühlenberg, Naturlehrpfad Bagower Bruch
  • Gortz: Kirche
  • Ketzür: Bockwindmühle, Kirche
  • Butzow: Kirche
  • Radewege: Kirche, Ablage
  • Brielow: Schwedenlinde, Kirche

Kombinationsmöglichkeiten: Havel-Elbe-Wanderweg

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: teilweise naturbelassene Wege, teilweise asphaltierte Wege

Karten / Literatur:

  • "Brandenburger Havelseen und Umgebung", 1:50.000, Dr. Barthel Verlag, 3. Auflage, ISBN 978-3-89591-103-3, 5,90 Euro 
  • „Havelländisches Luch, Nauen, Fehrbellin, Friesack, Ribbeck und Umgebung“ , 1:50.000, Dr. Barthel Verlag, Neuauflage, ISBN 978-3-89591-222-1, 4,90 Euro
aufklappeneinklappen
Der 55 Kilometer lange Storchenwanderweg führt rund um den Beetzsee. In jedem der idyllischen Dörfer befindet sich ein Storchenhorst, Tafeln weisen auf die Bruterfolge hin. Startpunkt der Wanderung ist die mittelalterliche Stadt Brandenburg a. d. Havel mit dem beeindruckenden Dom aus dem 12. Jahrhundert und imposanten Kirchen. Schon bald trifft man auf den Beetzsee. Bei Lünow ist eine Abkürzung direkt nach Ketzür möglich. Unweit von Päwesin wird das Naturschutzgebiet "Bagower Bruch“ durchwandert. Zu besichtigen lohnen sich auch die Bockwindmühle in Ketzür und die gewaltige Schwedenlinde in Brielow. Neben den Storchenhorsten und den Dorfkirchen bietet der abwechslungsreiche Wanderweg immer wieder schöne Aussichtspunkte und landschaftliche Besonderheiten. In fast allen Orten findet man einladende Unterkünfte und gastronomische Angebote.
aufklappeneinklappen
  • Blick auf Jahrtausendbrücke in Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Kirche St. Gotthardt, Foto. TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Haus am See PerspektivFabrik, Foto: PerspektivFabrik
  • Vielfruchthof Domstiftsgut Mötzow, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
  • Beetzsee bei Lünow, Foto: Hoffmann
  • Kirche Bagow, Foto: Amt Beetzsee
  • Beetzsee bei Ketzür, Foto: Hoffmann
  • Bockwindmühle Ketzür, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
  • Dorfkirche Ketzür, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
  • Promenade in Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Storchenpaar in ihrem Nest, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/134258/thumbnail/595/401.jpg
Länge: 55 km (2-3 Tage)

Start / Ziel: Brandenburg an der Havel

Logo / Wegstreckenzeichen: Grün gezeichneter Storchenkopf auf weißem Grund

Anreise / Abreise:

Bahn: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem R1 (Magdeburg) bis Brandenburg an der Havel (ca. 45 Minuten).

PKW: Ab Berlin über die B5, A10 und B1 nach Brandenburg an der Havel (ca. 1,5h).

Verlauf: Brandenburg an der Havel, Krakauer Vorstadt, Mötzower Vorstadt, Klein Kreutz, Katharinengraben, Perspektivfabrik, Mötzow, Lünow, Päwesin, Bagow, Vogelgesang, Gortz, Ketzür, Butzow, Radewege, Brielow, Brielow Seehof, Regattastrecke, Brandenburg an der Havel

Wegbeschreibung: Bei Lünow kann der Weg über den Sträng nach Ketzür abgekürzt werden.

Sehenswertes:

  • Brandenburg a. d. Havel: Dom, Dommuseum, Stadtmuseum im Frey-Haus, Nikolaikirche, St. Gotthardt-Kirche, Industriemuseum
  • Klein Kreutz: Kirche
  • Mötzow: Domstiftsgut und Vielfruchthof
  • Lünow: Kirche
  • Päwesin: Kirche
  • Bagow: Kirche, Aussichtspunkt Mühlenberg, Naturlehrpfad Bagower Bruch
  • Gortz: Kirche
  • Ketzür: Bockwindmühle, Kirche
  • Butzow: Kirche
  • Radewege: Kirche, Ablage
  • Brielow: Schwedenlinde, Kirche

Kombinationsmöglichkeiten: Havel-Elbe-Wanderweg

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: teilweise naturbelassene Wege, teilweise asphaltierte Wege

Karten / Literatur:

  • "Brandenburger Havelseen und Umgebung", 1:50.000, Dr. Barthel Verlag, 3. Auflage, ISBN 978-3-89591-103-3, 5,90 Euro 
  • „Havelländisches Luch, Nauen, Fehrbellin, Friesack, Ribbeck und Umgebung“ , 1:50.000, Dr. Barthel Verlag, Neuauflage, ISBN 978-3-89591-222-1, 4,90 Euro
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Mühlentorstraße

14770 Brandenburg an der Havel

Wetter Heute, 14. 12.

1 5
Leichter Regen bis abends.

  • Sonntag
    2 9
  • Montag
    2 8

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Wetter Heute, 14. 12.

1 5
Leichter Regen bis abends.

  • Sonntag
    2 9
  • Montag
    2 8

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.