0
Stadtmuseum im Steintorturm, Foto: STG
Stadtmuseum im Steintorturm, Foto: STG

Online-Buchung



Stadtmuseum im Steintorturm

Museen, Historische Baudenkmäler und Stätten
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der Steintorturm gehört zu den Meisterwerken der mittelalterlichen Baukunst mit einem Treppenaufgang bis hinauf zum Wehrgang. Von hier hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Neustadt von Brandenburg an der Havel.
weiterleseneinklappen
Der Steintorturm ist der Ursprung der heutigen Brandenburger Museenlandschaft. In dem 32,50 m hohen Wehrturm aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts eröffnete der Historische Verein 1887 eine erste Ausstellung zur Stadtgeschichte. Doch alsbald war es in dem Backsteinbau mit einem Durchmesser von 11 m zu eng geworden. Die Historiker wussten nicht mehr wohin mit den zahlreichen Exponaten und waren froh, als sie schließlich 1922 in das Gebäude des heutigen Stadtmuseums umziehen durften. Im Turm kehrte Ruhe ein, bis er 1964 als Ort für Sonderausstellungen wieder entdeckt worden ist.

Seit 1968 legten die Restaurateure immer wieder Hand an das Gemäuer, das nicht von ungefähr seit Generationen zu den beliebtesten Ansichtskartenmotiven und Ausflugszielen der Stadt gehört. Zuletzt wurde der Turm 1992/95 saniert. Der eiserne Adler auf der Spitze konnte jedoch nicht erhalten werden und musste durch eine originalgetreue Abbildung ersetzt werden. Der vom Rost zerstörte originale Adler ist als Exponat im Turm zu sehen. Im mittelalterlichen Aussichtsturm ist außerdem eine Ausstellung zur Brandenburger Havelschifffahrt zu sehen.
weiterleseneinklappen
Der Steintorturm gehört zu den Meisterwerken der mittelalterlichen Baukunst mit einem Treppenaufgang bis hinauf zum Wehrgang. Von hier hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Neustadt von Brandenburg an der Havel.
weiterleseneinklappen
Der Steintorturm ist der Ursprung der heutigen Brandenburger Museenlandschaft. In dem 32,50 m hohen Wehrturm aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts eröffnete der Historische Verein 1887 eine erste Ausstellung zur Stadtgeschichte. Doch alsbald war es in dem Backsteinbau mit einem Durchmesser von 11 m zu eng geworden. Die Historiker wussten nicht mehr wohin mit den zahlreichen Exponaten und waren froh, als sie schließlich 1922 in das Gebäude des heutigen Stadtmuseums umziehen durften. Im Turm kehrte Ruhe ein, bis er 1964 als Ort für Sonderausstellungen wieder entdeckt worden ist.

Seit 1968 legten die Restaurateure immer wieder Hand an das Gemäuer, das nicht von ungefähr seit Generationen zu den beliebtesten Ansichtskartenmotiven und Ausflugszielen der Stadt gehört. Zuletzt wurde der Turm 1992/95 saniert. Der eiserne Adler auf der Spitze konnte jedoch nicht erhalten werden und musste durch eine originalgetreue Abbildung ersetzt werden. Der vom Rost zerstörte originale Adler ist als Exponat im Turm zu sehen. Im mittelalterlichen Aussichtsturm ist außerdem eine Ausstellung zur Brandenburger Havelschifffahrt zu sehen.
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Steinstraße 1

14770 Brandenburg an der Havel

Wetter Heute, 23. 10.

3 12
Den ganzen Tag lang frische Brise und stark bewölkt.

  • Mittwoch
    7 12
  • Donnerstag
    8 13

Prospekte

Reiseregion

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Stadtmuseum im Steintorturmals Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!!

Wetter Heute, 23. 10.

3 12
Den ganzen Tag lang frische Brise und stark bewölkt.

  • Mittwoch
    7 12
  • Donnerstag
    8 13

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

"Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden."

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg