Hofladen und Spezialitätenmarkt im Sanddorn-Garten Christine Berger, Havelland, Petzow
0
Sanddorn-Garten Petzow, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
Sanddorn-Garten Petzow, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.

Online-Buchung



Hofladen und Spezialitätenmarkt im Sanddorn-Garten Christine Berger

Hofläden
4 Bewertungen 3.8 von 5 (4)
1
0
0
1
2
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Rings um den Schwielowsee, im Landschaftsschutzgebiet, wächst der Sanddorn auf weiten Feldern. Das war schon lange so, als Christine Berger 1993 nach Petzow kam, und hat sich dank ihr bis heute nicht geändert. Der Sanddorn hat Tradition und die führt sie fort.
weiterleseneinklappen
  • Sanddorn-Garten Petzow, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
  • Sanddorn-Garten Petzow, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
  • Foto: Sanddorn-Garten Petzow, Restaurant Orangerie
  • Hofladen im Sanddorn-Garten Christine Berger Petzow © Christine Berger GmbH & Co KG
  • Im Inneren des Hofladens © Sanddorn-Garten Christine Berger
  • Im Inneren des Spezialitätenmarktes Sanddorn-Garten Christine Berger
  • Christine Berger im Sanddorn © Sanddorn-Garten Christine Berger
  • Restaurant "Orangerie" im Sanddorn-Garten Christine Berger
  • Hofladen im Sanddorn-Garten Petzow
  • Produkte Sanddorn-Garten Petzow
  • Hofladen im Sanddorn-Garten Petzow
  • Sanddorn-Garten Petzow, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
Sanddorn erlebbar machen

Sanddorn ist genügsam, seine leuchtend orangefarbenen Früchte strotzen nur so vor bioaktiven Inhaltsstoffen und schmecken verarbeitet einzigartig gut. Deswegen hat Christine Berger damals fast 80 Hektar um Petzow und Glindow herum gepachtet und den Sanddorn-Garten aufgebaut, in dem sie die ganze Welt des Sanddorns vom Anbau bis zum fertigen Produkt erlebbar macht.

Das Familienunternehmen kultiviert heute auf rund 150 Hektar Anbaufläche bio-zertifizierten Sanddorn. Die Früchte reifen frei von Umweltbelastungen und chemischen Düngemitteln. Geschnitten und schockgefrostet werden die Sanddornbeeren auf schonende Art weiterverarbeitet, so dass die wertvollen Wirkstoffe erhalten bleiben. Das Angebot reicht von Bio-Sanddornsaft und Sanddorn-Fruchtaufstrichen über Sanddorn-Wein und -likör bis zu Sanddorn-Fruchtgummis und -schokolade. Auch eine eigene Sanddorn-Kosmetik-Linie zählen zur Produktpalette. Das Besondere - vom Sanddorn-Anbau über die Verarbeitung und Entwicklung der Produkte bis zum Verkauf - liegt alles in einer Hand. 

Qualität des Sanddorns

Was den Sanddorn auszeichnet? Bergers haben dafür eine simple Formel: Vitamin C + Provitamin A + Vitamin E + Vitamin K = Sanddorn. Die Kombination hat der „Zitrone des Nordens“, eine Anspielung auf den extrem hohen Vitamin C-Gehalt, den Titel „Superfrucht“ eingebracht – denn gesünder geht’s kaum. Und im Gegensatz zu anderen sogenannten Superfrüchten wie den Exoten Goji- oder Acaibeere wächst Sanddorn quasi vor der Haustür. Zu guter Letzt stimmt natürlich auch der Geschmack, fruchtig-herb und leicht säuerlich, einfach wunderbar.

Familienbetrieb in zweiter Generation

Im zweistöckigen Hofladen und im Spezialitätenmarkt des Familienbetriebes, der mittlerweile schon mit Tochter Dorothee durch die zweite Generation unterstützt wird, finden die Besucher über 70 Produkte aus eigener Herstellung. Neben Wildfrucht- hauptsächlich Sanddornspezialitäten wie Säfte, Weine, Liköre, Fruchtaufstriche, Gummibärchen und Tee. Für die gute Qualität der Produkte gab es schon mehrere Auszeichnungen durch die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft.

Regionale Angebote

In den Läden gibt es noch weitere regionale Lebensmittel, Keramik, Geschenkartikel und Sanddorn-Naturkosmetik. Aus dem naturbelassenem Öl des fruchtigen Multitalents lässt das Unternehmen auch Kosmetik produzieren, die unter der Marke "Christine Berger" vertrieben wird. Vor dem Spezialitätenmarkt können die Besucher bei gutem Wetter verweilen, Kaffee und Saft sowie den angrenzenden Kräuter- und Duftgarten genießen.

Führungen

Auf Anfrage führt ein extra Guide Gruppen ab 10 Personen durch den Sanddorn-Garten. Der Besucher erfährt mehr zur Geschichte, den Anbau und die Verarbeitung des Sanddorns. In der Gläsernen Schauproduktion können die Gäste miterleben, wie aus Sanddorn und anderen Früchten leckere Marmelade entsteht – selbstverständlich inklusive Verkostung. Dafür sorgen große Schaufenster, durch die sich die verschiedenen Verarbeitungs- und Zubereitungsschritte genau verfolgen lassen. In einem Multimedia-Präsentationsraum erhalten die Besucher zudem spannende Hintergrundinformationen zur Welt des Sanddorns. Auch eine Fahrt raus zu den Feldern kann organisiert werden. Besonders zur Erntezeit ist das ein Erlebnis.

Produktangebot

aus eigener Produktion: Sanddorn- u. Wildfruchtspezialitäten (Säfte, Wein, Likör, Fruchtaufstriche, Eis, Gummibärchen, Tee, Naturkosmetik), Gemüse und Obst.

Mittlerweile zählen über 70 Sanddorn- und Wildfruchtspezialitäten zum Sortiment.

Freizeitangebote auf dem Betrieb

Im Sanddorn-Garten Christine Berger gibt es einen Sanddorn-Lehrpfad, eine Gläserne Schauproduktion, einen Kräuter- und Duftgarten mit zahlreichen Sitzgelegenheiten, einen Kinderspielplatz und eine eigene Bootsanlegestelle.

Feste

Regelmäßig finden im Sanddorn-Garten Christine Berger Veranstaltungen statt (Osterfeuer, Pfingstbrunch und Herrentag), Höhepunkt ist das zweitägige Sanddorn-Erntefest Anfang September.
weiterleseneinklappen
Rings um den Schwielowsee, im Landschaftsschutzgebiet, wächst der Sanddorn auf weiten Feldern. Das war schon lange so, als Christine Berger 1993 nach Petzow kam, und hat sich dank ihr bis heute nicht geändert. Der Sanddorn hat Tradition und die führt sie fort.
weiterleseneinklappen
  • Sanddorn-Garten Petzow, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
  • Sanddorn-Garten Petzow, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
  • Foto: Sanddorn-Garten Petzow, Restaurant Orangerie
  • Hofladen im Sanddorn-Garten Christine Berger Petzow © Christine Berger GmbH & Co KG
  • Im Inneren des Hofladens © Sanddorn-Garten Christine Berger
  • Im Inneren des Spezialitätenmarktes Sanddorn-Garten Christine Berger
  • Christine Berger im Sanddorn © Sanddorn-Garten Christine Berger
  • Restaurant "Orangerie" im Sanddorn-Garten Christine Berger
  • Hofladen im Sanddorn-Garten Petzow
  • Produkte Sanddorn-Garten Petzow
  • Hofladen im Sanddorn-Garten Petzow
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/54214/thumbnail/595/401.jpg
Sanddorn erlebbar machen

Sanddorn ist genügsam, seine leuchtend orangefarbenen Früchte strotzen nur so vor bioaktiven Inhaltsstoffen und schmecken verarbeitet einzigartig gut. Deswegen hat Christine Berger damals fast 80 Hektar um Petzow und Glindow herum gepachtet und den Sanddorn-Garten aufgebaut, in dem sie die ganze Welt des Sanddorns vom Anbau bis zum fertigen Produkt erlebbar macht.

Das Familienunternehmen kultiviert heute auf rund 150 Hektar Anbaufläche bio-zertifizierten Sanddorn. Die Früchte reifen frei von Umweltbelastungen und chemischen Düngemitteln. Geschnitten und schockgefrostet werden die Sanddornbeeren auf schonende Art weiterverarbeitet, so dass die wertvollen Wirkstoffe erhalten bleiben. Das Angebot reicht von Bio-Sanddornsaft und Sanddorn-Fruchtaufstrichen über Sanddorn-Wein und -likör bis zu Sanddorn-Fruchtgummis und -schokolade. Auch eine eigene Sanddorn-Kosmetik-Linie zählen zur Produktpalette. Das Besondere - vom Sanddorn-Anbau über die Verarbeitung und Entwicklung der Produkte bis zum Verkauf - liegt alles in einer Hand. 

Qualität des Sanddorns

Was den Sanddorn auszeichnet? Bergers haben dafür eine simple Formel: Vitamin C + Provitamin A + Vitamin E + Vitamin K = Sanddorn. Die Kombination hat der „Zitrone des Nordens“, eine Anspielung auf den extrem hohen Vitamin C-Gehalt, den Titel „Superfrucht“ eingebracht – denn gesünder geht’s kaum. Und im Gegensatz zu anderen sogenannten Superfrüchten wie den Exoten Goji- oder Acaibeere wächst Sanddorn quasi vor der Haustür. Zu guter Letzt stimmt natürlich auch der Geschmack, fruchtig-herb und leicht säuerlich, einfach wunderbar.

Familienbetrieb in zweiter Generation

Im zweistöckigen Hofladen und im Spezialitätenmarkt des Familienbetriebes, der mittlerweile schon mit Tochter Dorothee durch die zweite Generation unterstützt wird, finden die Besucher über 70 Produkte aus eigener Herstellung. Neben Wildfrucht- hauptsächlich Sanddornspezialitäten wie Säfte, Weine, Liköre, Fruchtaufstriche, Gummibärchen und Tee. Für die gute Qualität der Produkte gab es schon mehrere Auszeichnungen durch die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft.

Regionale Angebote

In den Läden gibt es noch weitere regionale Lebensmittel, Keramik, Geschenkartikel und Sanddorn-Naturkosmetik. Aus dem naturbelassenem Öl des fruchtigen Multitalents lässt das Unternehmen auch Kosmetik produzieren, die unter der Marke "Christine Berger" vertrieben wird. Vor dem Spezialitätenmarkt können die Besucher bei gutem Wetter verweilen, Kaffee und Saft sowie den angrenzenden Kräuter- und Duftgarten genießen.

Führungen

Auf Anfrage führt ein extra Guide Gruppen ab 10 Personen durch den Sanddorn-Garten. Der Besucher erfährt mehr zur Geschichte, den Anbau und die Verarbeitung des Sanddorns. In der Gläsernen Schauproduktion können die Gäste miterleben, wie aus Sanddorn und anderen Früchten leckere Marmelade entsteht – selbstverständlich inklusive Verkostung. Dafür sorgen große Schaufenster, durch die sich die verschiedenen Verarbeitungs- und Zubereitungsschritte genau verfolgen lassen. In einem Multimedia-Präsentationsraum erhalten die Besucher zudem spannende Hintergrundinformationen zur Welt des Sanddorns. Auch eine Fahrt raus zu den Feldern kann organisiert werden. Besonders zur Erntezeit ist das ein Erlebnis.

Produktangebot

aus eigener Produktion: Sanddorn- u. Wildfruchtspezialitäten (Säfte, Wein, Likör, Fruchtaufstriche, Eis, Gummibärchen, Tee, Naturkosmetik), Gemüse und Obst.

Mittlerweile zählen über 70 Sanddorn- und Wildfruchtspezialitäten zum Sortiment.

Freizeitangebote auf dem Betrieb

Im Sanddorn-Garten Christine Berger gibt es einen Sanddorn-Lehrpfad, eine Gläserne Schauproduktion, einen Kräuter- und Duftgarten mit zahlreichen Sitzgelegenheiten, einen Kinderspielplatz und eine eigene Bootsanlegestelle.

Feste

Regelmäßig finden im Sanddorn-Garten Christine Berger Veranstaltungen statt (Osterfeuer, Pfingstbrunch und Herrentag), Höhepunkt ist das zweitägige Sanddorn-Erntefest Anfang September.
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Fercher Straße 60

14542 Werder (Havel) OT Petzow

Prospekte

Reiseregion

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen: