Blog
0
Schlosspark Plaue, Foto: Dr. Gunter Dörhöfer
Schlosspark Plaue, Foto: Dr. Gunter Dörhöfer
Online-Buchung


Schlosspark Plaue

Gärten und Parkanlagen
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der Schlosspark Plaue am westlichen Rand der Stadt Brandenburg an der Havel direkt am Ufer des Plauer Sees gelegen, zieht sich einen guten Kilometer am Ufer der Havel entlang, die hier nach Norden in Richtung Elbe verschwenkt. Hier beginnt auch der landschaftlich besonders reizvolle Fließabschnitt der Unteren Havel.
weiterleseneinklappen
  • Schlosspark Plaue, Foto: Dr. Gunter Dörhöfer
  • Schloss Plaue im Schlosspark, TMB-Fotoarchiv: Steffen Lehmann
  • Fontaneweg in Plaue, TMB-Fotoarchiv: Steffen Lehmann
  • Fontane-Denkmal im Schlosspark Plaue, TMB-Fotoarchiv: Steffen Lehmann
  • Schlosspark Plaue, Foto: Dr. Gunter Dörhöfer
Der Schlosspark ist aus einem Landschaftspark hervorgegangen, der Mitte des 19. Jahrhunderts vom damaligen Grafen von Koenigsmarck angelegt wurde und eine ältere barocke Anlage überprägte. Der ursprünglich größere „Tiergarten“ erstreckte sich noch in den Bereich des heutigen Stadtparks weiter südlich und westlich am Ufer der Seen entlang; heute überdeckt er noch rund 19 Hektar.

Die teils urwüchsigen Flächen sind durchbrochen von Kunstwerken, die einen willkommenen Farbakzent setzen. In der Nähe des Ufes, unter hohen Buchen steht seit 2015 auf einem weißen Sockel eine kleine Fontane-Figur. Gestiftet wurde die Statue vom Förderverein Schlosspark Plaue, der dem Wanderer und Dichter damit an dieser Stelle ein Denkmal setzte. Geschaffen hat sie übrigens Dirk Harms, ein Bildhauer aus Plaue.

Besonders weit über das Wasser blicken kann man vom ehemaligen Zollanleger, der zu DDR-Zeiten entstanden ist. Zur Überwachung der Transit-Binnenschifffahrt von und nach West-Berlin wurde dieser T-förmige Anleger Mitte der 1970er-Jahre aufgeschüttet. Ein weiterer markanter Punkt im Schlosspark ist eine großzügig angelegt Aussichtsplattform. Links und rechts davon thronen zwei Tierfiguren aus Stein – einem Bären und einem Markhor, was eine wilde Ziegenart ist. Dabei handelt es sich um den „weltweit ältesten ehemaligen Taubenschießstand“ aus dem 19. Jahrhundert.

Seit Kurzem führt auch der Fontaneweg durch den Schlosspark. Auf diesem kann man durch Stadt und Schlosslandschaft auf den Spuren Fontanes wandeln. Dieser Abschnitt des Fontaneweges ist gleichzeitig ein Teilstück des Havelradweges, der 7-Seen-Tour sowie der Tour Brandenburg.
weiterleseneinklappen
Der Schlosspark Plaue am westlichen Rand der Stadt Brandenburg an der Havel direkt am Ufer des Plauer Sees gelegen, zieht sich einen guten Kilometer am Ufer der Havel entlang, die hier nach Norden in Richtung Elbe verschwenkt. Hier beginnt auch der landschaftlich besonders reizvolle Fließabschnitt der Unteren Havel.
weiterleseneinklappen
  • Schlosspark Plaue, Foto: Dr. Gunter Dörhöfer
  • Schloss Plaue im Schlosspark, TMB-Fotoarchiv: Steffen Lehmann
  • Fontaneweg in Plaue, TMB-Fotoarchiv: Steffen Lehmann
  • Fontane-Denkmal im Schlosspark Plaue, TMB-Fotoarchiv: Steffen Lehmann
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/23356/thumbnail/595/401.jpg
Der Schlosspark ist aus einem Landschaftspark hervorgegangen, der Mitte des 19. Jahrhunderts vom damaligen Grafen von Koenigsmarck angelegt wurde und eine ältere barocke Anlage überprägte. Der ursprünglich größere „Tiergarten“ erstreckte sich noch in den Bereich des heutigen Stadtparks weiter südlich und westlich am Ufer der Seen entlang; heute überdeckt er noch rund 19 Hektar.

Die teils urwüchsigen Flächen sind durchbrochen von Kunstwerken, die einen willkommenen Farbakzent setzen. In der Nähe des Ufes, unter hohen Buchen steht seit 2015 auf einem weißen Sockel eine kleine Fontane-Figur. Gestiftet wurde die Statue vom Förderverein Schlosspark Plaue, der dem Wanderer und Dichter damit an dieser Stelle ein Denkmal setzte. Geschaffen hat sie übrigens Dirk Harms, ein Bildhauer aus Plaue.

Besonders weit über das Wasser blicken kann man vom ehemaligen Zollanleger, der zu DDR-Zeiten entstanden ist. Zur Überwachung der Transit-Binnenschifffahrt von und nach West-Berlin wurde dieser T-förmige Anleger Mitte der 1970er-Jahre aufgeschüttet. Ein weiterer markanter Punkt im Schlosspark ist eine großzügig angelegt Aussichtsplattform. Links und rechts davon thronen zwei Tierfiguren aus Stein – einem Bären und einem Markhor, was eine wilde Ziegenart ist. Dabei handelt es sich um den „weltweit ältesten ehemaligen Taubenschießstand“ aus dem 19. Jahrhundert.

Seit Kurzem führt auch der Fontaneweg durch den Schlosspark. Auf diesem kann man durch Stadt und Schlosslandschaft auf den Spuren Fontanes wandeln. Dieser Abschnitt des Fontaneweges ist gleichzeitig ein Teilstück des Havelradweges, der 7-Seen-Tour sowie der Tour Brandenburg.
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Genthiner Straße 76

14774 Brandenburg an der Havel OT Plaue

Wetter Heute, 19. 10.

7 17
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Sonntag
    9 19
  • Montag
    10 18

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Schlosspark Plaue als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 19. 10.

7 17
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Sonntag
    9 19
  • Montag
    10 18

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg