0
  • Radlerfamilie an der F60, Foto: Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V., Lars Reßler Fotografie Radlerfamilie an der F60, Foto: Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V., Lars Reßler Fotografie
Online-Buchung


Kohle-Wind und Wasser-Tour

Kultur erleben
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Seit dem Jahr 1850 haben die Menschen im Elbe-Elster-Land nach der Braunkohle gegraben. Inzwischen ist der Bergbau in dieser Region nun Geschichte. Geblieben sind spannende Zeugnisse der Industriekultur, die am Weg dieser Radtour liegen. Dazu gehören auch die zahlreichen Windmühlen, deren Flügel sich noch heute leise in der frischen Brise drehen und die das Bild der Landschaft im Süden Brandenburgs prägen. Im Routenverlauf gibt es 14 Stationen, die Geschichten über das Leben und die Arbeit der Menschen in der Region erzählen.
weiterleseneinklappen
  • An der Schwarzen Elster, Foto: Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V.
  • Radlerfamilie an der Brikettfabrik Louise, Domsdorf, Foto: Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V., Lars Reßler Fotografie
  • Radler am Kraftwerk Plessa, Foto: Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V., Lars Reßler Fotografie
  • Sonnenuntergang auf der Kohle-Wind und Wasser-Tour, Foto: Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V.
  • Radlerpause an der Bockwindmühle Lebusa, Foto: Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V., Lars Reßler Fotografie
Zu den einzelnen Stationen der Tour stehen Audiodateien mit spannend aufbereiteten Informationen zum Download zur Verfügung.
weiterleseneinklappen
Seit dem Jahr 1850 haben die Menschen im Elbe-Elster-Land nach der Braunkohle gegraben. Inzwischen ist der Bergbau in dieser Region nun Geschichte. Geblieben sind spannende Zeugnisse der Industriekultur, die am Weg dieser Radtour liegen. Dazu gehören auch die zahlreichen Windmühlen, deren Flügel sich noch heute leise in der frischen Brise drehen und die das Bild der Landschaft im Süden Brandenburgs prägen. Im Routenverlauf gibt es 14 Stationen, die Geschichten über das Leben und die Arbeit der Menschen in der Region erzählen.
weiterleseneinklappen
  • An der Schwarzen Elster, Foto: Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V.
  • Radlerfamilie an der Brikettfabrik Louise, Domsdorf, Foto: Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V., Lars Reßler Fotografie
  • Radler am Kraftwerk Plessa, Foto: Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V., Lars Reßler Fotografie
  • Sonnenuntergang auf der Kohle-Wind und Wasser-Tour, Foto: Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V.
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/89004/thumbnail/595/401.jpg
Zu den einzelnen Stationen der Tour stehen Audiodateien mit spannend aufbereiteten Informationen zum Download zur Verfügung.
weiterleseneinklappen

Was Ihren Aufenthalt perfekt macht:

  • Besucherbergwerk F60

    Besucherbergwerk F60

    Der „liegende Eiffelturm der Lausitz“ gewährt spannende Einblicke in die Bergbaugeschichte und erhebende Ausblicke über das Lausitzer Seenland. 11 000...
    Der „liegende Eiffelturm der Lausitz“ gewährt spannende Einblicke in die Bergbaugeschichte und erhebende Ausblicke über das...
    Der „liegende Eiffelturm der Lausitz“ gewährt spannende Einblicke in die Bergbaugeschichte und erhebende Ausblicke über das Lausitzer Seenland. 11 000...
    Der „liegende Eiffelturm der Lausitz“ gewährt spannende Einblicke in die Bergbaugeschichte und erhebende Ausblicke über das Lausitzer Seenland. 11 000 Tonnen schwer, 80...
    Lichterfeld
    Mehr erfahren!
    Besucherbergwerk F60 - Bistro Steigergrube, Foto: TV LSL/Nada Quenzel
  • Holländermühle Koßdorf

    Holländermühle Koßdorf

    Beharrlichkeit und technische Anpassung sind vielleicht für die Familie Humpisch der Weg zum Erfolg gewesen die seit 1830 die Müller von Koßdorf sind...
    Beharrlichkeit und technische Anpassung sind vielleicht für die Familie Humpisch der Weg zum Erfolg gewesen die seit 1830 die...
    Beharrlichkeit und technische Anpassung sind vielleicht für die Familie Humpisch der Weg zum Erfolg gewesen die seit 1830 die Müller von Koßdorf sind und...
    Beharrlichkeit und technische Anpassung sind vielleicht für die Familie Humpisch der Weg zum Erfolg gewesen die seit 1830 die Müller von Koßdorf sind und heute noch ihr...
    Mühlberg OT Koßdorf | Elbe-Elster-Land
    Mehr erfahren!
    Holländermühle Koßdorf, Foto: Tourismusverband Elbe-Elster-Land
  • Paltrockwindmühle Oppelhain

    Paltrockwindmühle Oppelhain

    Die Paltrockwindmühle ist heute das Wahrzeichen des Ortes. Die Mühle stand baufällig in Grassau und wären die Oppelhainer Mühlenfreunde nicht gewesen,...
    Die Paltrockwindmühle ist heute das Wahrzeichen des Ortes. Die Mühle stand baufällig in Grassau und wären die Oppelhainer...
    Die Paltrockwindmühle ist heute das Wahrzeichen des Ortes. Die Mühle stand baufällig in Grassau und wären die Oppelhainer Mühlenfreunde nicht gewesen, so...
    Die Paltrockwindmühle ist heute das Wahrzeichen des Ortes. Die Mühle stand baufällig in Grassau und wären die Oppelhainer Mühlenfreunde nicht gewesen, so wäre sie schon...
    Oppelhain | Elbe-Elster-Land
    Mehr erfahren!
    Paltrockwindmühle Oppelhain (Die Mühle hat zur Zeit keine Flügel, diese wurden 2013 bei einem Sturm zerstört), Foto: Tourismusverband Elbe-Elster-Land

Anreiseplaner

Am Bahnhof

04924 Bad Liebenwerda

Wetter Heute, 18. 11.

-4 5
Nachmittags überwiegend bewölkt.

  • Montag
    0 3
  • Dienstag
    -1 3

Prospekte

Reiseregion

Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V.

Schlossplatz 1
03253 Doberlug-Kirchhain

Tel.: 035322-6888516
Fax: 035322-6888518

Wetter Heute, 18. 11.

-4 5
Nachmittags überwiegend bewölkt.

  • Montag
    0 3
  • Dienstag
    -1 3

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

"Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden."

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg