Blog
0

Zisterzienser Nonnenkloster Marienstern

2 Bewertungen 3.0 von 5 (2)
1
0
0
0
1
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Direkt an der Elbe liegt das südlichste Zisterzienserkloster Brandenburgs. Das Nonnenkloster Marienstern wurde im 13. Jahrhundert von den Herren von Ileburg (Yleburch) gegründet. Die Nonnen versammelten sich in der Klosterkirche, eine imposante frühgotische Backsteinkirche, täglich zum Gebet. 1539 erreichte die Reformation auch Torgau. Das Kloster wurde aufgelöst.
aufklappeneinklappen
  • Zisterzienserkloster Marienstern in Mühlberg. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Zisterzienserkloster Marienstern in Mühlberg. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Zisterzienserkloster Marienstern in Mühlberg. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Zisterzienserkloster Marienstern in Mühlberg. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Zisterzienser Nonnenkloster Marienstern, Mühlberg, Foto: TV Elbe-Elster-Land
Die Klostergebäude sind teils umgebaut, teils im 16. Jahrhundert nach der Auflösung des Klosters abgetragen worden. Aus dieser Zeit stehen noch die Klosterkirche, das Refektorium und das alte Äbtissinnenhaus, sowie Mauerreste des ehemaligen Nonnenganges. Der Klosterbereich ist ein besonderes nationales Kulturdenkmal und wird vom Bund, Land, sowie der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gefördert.

Heute kann die Klosterkirche von 1230, der neugestaltete Kreuzgang, sowie die Propstei und das Hospiz besichtigt werden. In den historischen Räumlichkeiten finden Ausstellungen, Veranstaltungen und Konzerte statt. Die alten Mauern und das neu errichtete Dormitorium beherbergen heute ein geistliches Zentrum, das Ökumenische Haus der Begegnung und Stille i.V. (ÖHBS). Zur Zeit leben vier Mitbrüder der Ordensgemeinschaft der Claretiner im katholischen Pfarrhaus neben der alten zisterziensischen Klosteranlage von Mühlberg/Elbe. Täglich besteht um 12:00 und 18:00 Uhr das Angebot zur Teilnahme am Psalmgebet in der Brigittenkapelle der Klosterkirche beziehungsweise im Winter in der katholischen Kirche.
aufklappeneinklappen
Direkt an der Elbe liegt das südlichste Zisterzienserkloster Brandenburgs. Das Nonnenkloster Marienstern wurde im 13. Jahrhundert von den Herren von Ileburg (Yleburch) gegründet. Die Nonnen versammelten sich in der Klosterkirche, eine imposante frühgotische Backsteinkirche, täglich zum Gebet. 1539 erreichte die Reformation auch Torgau. Das Kloster wurde aufgelöst.
aufklappeneinklappen
  • Zisterzienserkloster Marienstern in Mühlberg. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Zisterzienserkloster Marienstern in Mühlberg. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Zisterzienserkloster Marienstern in Mühlberg. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Zisterzienserkloster Marienstern in Mühlberg. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Die Klostergebäude sind teils umgebaut, teils im 16. Jahrhundert nach der Auflösung des Klosters abgetragen worden. Aus dieser Zeit stehen noch die Klosterkirche, das Refektorium und das alte Äbtissinnenhaus, sowie Mauerreste des ehemaligen Nonnenganges. Der Klosterbereich ist ein besonderes nationales Kulturdenkmal und wird vom Bund, Land, sowie der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gefördert.

Heute kann die Klosterkirche von 1230, der neugestaltete Kreuzgang, sowie die Propstei und das Hospiz besichtigt werden. In den historischen Räumlichkeiten finden Ausstellungen, Veranstaltungen und Konzerte statt. Die alten Mauern und das neu errichtete Dormitorium beherbergen heute ein geistliches Zentrum, das Ökumenische Haus der Begegnung und Stille i.V. (ÖHBS). Zur Zeit leben vier Mitbrüder der Ordensgemeinschaft der Claretiner im katholischen Pfarrhaus neben der alten zisterziensischen Klosteranlage von Mühlberg/Elbe. Täglich besteht um 12:00 und 18:00 Uhr das Angebot zur Teilnahme am Psalmgebet in der Brigittenkapelle der Klosterkirche beziehungsweise im Winter in der katholischen Kirche.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Güldenstern 1

04931 Mühlberg/Elbe

Wetter Heute, 3. 7.

14 24
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Samstag
    14 25
  • Sonntag
    17 27

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V.

Schlossplatz 1
03253 Doberlug-Kirchhain

Tel.: 035322-6888516
Fax: 035322-6888518

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Zisterzienser Nonnenkloster Marienstern als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 3. 7.

14 24
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Samstag
    14 25
  • Sonntag
    17 27

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.