Blog
0

Historischer Landweg

Länge: 23 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 23 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der „Historischer Landweg“ verbindet Königs Wusterhausen mit Mittenwalde und weiter mit Rangsdorf auf historischen Spuren. Am Nottekanal, einer der ersten schiffbar gemachten Wasserstraße der Mark Brandenburg entlang wird Schenkendorf erreicht. Die Zechensiedlung weiß noch heute von der Bedeutung des Bergbaus zu berichten. In Krummensee sollte gerade in den Sommermonaten ein Abstecher zum Strand eingeplant werden, bevor es weiter Richtung Gallun geht. Die Strecke weiß durch den naturnahen Belag durch Wald und Wiesen zu gefallen. In der Paul-Gerhardt-Stadt Mittenwalde angekommen lohnt sich der Besuch des Museums am Salzmarkt oder eine Besteigung des 67 m hohen Kirchturms. Die St.-Moritz-Kirche hat damit den höchsten begehbaren Kirchturm in Brandenburg und bietet eine hervorragende Rundumsicht über Mittenwalde und die angrenzende Natur.
aufklappeneinklappen
  • Bahnhof Königs Wusterhausen, Foto: Petra Förster, Lizenz:  Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • Feldsteinkirche in Schenkendorf, Foto: Petra Förster, Lizenz:  Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • St. Moritz-Kirche in Mittenwalde, Foto: Petra Förster, Lizenz:  Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • Am Nottekanal in Königs Wusterhausen, Foto: Petra Förster, Lizenz: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
Länge:
  • von Königs Wusterhausen nach Mittenwalde 11,6 km, 3 bis 4 Stunden
  • von Mittenwalde nach Rangsdorf 10,7 km, 3 Stunden

Start / Ziel: Bahnhof Königs Wusterhausen / Bahnhof Rangsdorf

Wegeführung: Königs Wusterhausen - Schenkendorf - Krummensee - Mittenwalde - Groß Machnow - Rangsdorf

Markierung des Weges: grüner Querbalken auf weißem Grund

An- und Abreise mit ÖPNV:

  • Königs Wusterhausen Regionalbahn RE 2, RB 22, RB 24, RB 36 (Berlin - Lübbenau), S-Bahn
  • Rangsdorf Regionalbahn RE5 und RE7, Umsteigeverbindungen zu den Buslinien der Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming

Sehenswertes:

  • Bahnhof Königs Wusterhausen
  • Feldsteinkirche und Zechensiedlung Schenkendorf
  • St.-Moritz-Kirche Mittenwalde
  • Museum am Salzmarkt Mittenwalde
  • Pulverturm Mittenwalde

Kombinationsmöglichkeiten:

  • Sutschketalwanderweg
  • Historischer Landweg
  • Rundwanderweg Tiergarten mit Skulpturenpfad

Kartenempfehlungen:

  • "Dahme-Seengebiet - Topographische Freizeitkarte 1:25.000 im Sonderblattschnitt mit Wanderwegen", ISBN 978-3-7490-4078-0, Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, 7,- EURO

aufklappeneinklappen
Der „Historischer Landweg“ verbindet Königs Wusterhausen mit Mittenwalde und weiter mit Rangsdorf auf historischen Spuren. Am Nottekanal, einer der ersten schiffbar gemachten Wasserstraße der Mark Brandenburg entlang wird Schenkendorf erreicht. Die Zechensiedlung weiß noch heute von der Bedeutung des Bergbaus zu berichten. In Krummensee sollte gerade in den Sommermonaten ein Abstecher zum Strand eingeplant werden, bevor es weiter Richtung Gallun geht. Die Strecke weiß durch den naturnahen Belag durch Wald und Wiesen zu gefallen. In der Paul-Gerhardt-Stadt Mittenwalde angekommen lohnt sich der Besuch des Museums am Salzmarkt oder eine Besteigung des 67 m hohen Kirchturms. Die St.-Moritz-Kirche hat damit den höchsten begehbaren Kirchturm in Brandenburg und bietet eine hervorragende Rundumsicht über Mittenwalde und die angrenzende Natur.
aufklappeneinklappen
  • Bahnhof Königs Wusterhausen, Foto: Petra Förster, Lizenz:  Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • Feldsteinkirche in Schenkendorf, Foto: Petra Förster, Lizenz:  Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • St. Moritz-Kirche in Mittenwalde, Foto: Petra Förster, Lizenz:  Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
Länge:
  • von Königs Wusterhausen nach Mittenwalde 11,6 km, 3 bis 4 Stunden
  • von Mittenwalde nach Rangsdorf 10,7 km, 3 Stunden

Start / Ziel: Bahnhof Königs Wusterhausen / Bahnhof Rangsdorf

Wegeführung: Königs Wusterhausen - Schenkendorf - Krummensee - Mittenwalde - Groß Machnow - Rangsdorf

Markierung des Weges: grüner Querbalken auf weißem Grund

An- und Abreise mit ÖPNV:

  • Königs Wusterhausen Regionalbahn RE 2, RB 22, RB 24, RB 36 (Berlin - Lübbenau), S-Bahn
  • Rangsdorf Regionalbahn RE5 und RE7, Umsteigeverbindungen zu den Buslinien der Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming

Sehenswertes:

  • Bahnhof Königs Wusterhausen
  • Feldsteinkirche und Zechensiedlung Schenkendorf
  • St.-Moritz-Kirche Mittenwalde
  • Museum am Salzmarkt Mittenwalde
  • Pulverturm Mittenwalde

Kombinationsmöglichkeiten:

  • Sutschketalwanderweg
  • Historischer Landweg
  • Rundwanderweg Tiergarten mit Skulpturenpfad

Kartenempfehlungen:

  • "Dahme-Seengebiet - Topographische Freizeitkarte 1:25.000 im Sonderblattschnitt mit Wanderwegen", ISBN 978-3-7490-4078-0, Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, 7,- EURO

aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Bahnhofsvorplatz

15711 Königs Wusterhausen

Wetter Heute, 3. 12.

-3 3
Leichter Regen möglich in der Nacht.

  • Samstag
    -0 2
  • Sonntag
    0 4

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Dahme Seenland e.V.

Bahnhofsvorplatz 5
15711 Königs Wusterhausen

Tel.: 03375-252025
Fax: 03375-252011

Wetter Heute, 3. 12.

-3 3
Leichter Regen möglich in der Nacht.

  • Samstag
    -0 2
  • Sonntag
    0 4

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.