Blog
0
St. Moritz Kirche in Mittenwalde, Foto: Tourismusverband Dahme-Seen e.V.
St. Moritz Kirche in Mittenwalde, Foto: Tourismusverband Dahme-Seen e.V.
Online-Buchung


8. Etappe „Fontanewanderweg" von Motzen nach Mittenwalde

Wandertouren
Länge: 11 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 11 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Beschreibung:
weiterleseneinklappen
  • Kirche in Motzen, Foto: Tourismusverband Dahme-Seen e.V.
  • Stadttor Mittenwalde, Foto: Tourismusverband Dahme-Seen e.V.
  • Ulme an Kirchenmauer in Motzen, Foto: Tourismusverband Dahme-Seen e.V.
  • Heimatmuseum am Salzmarkt in Mittenwalde, Foto: Tourismusverband Dahme-Seen e.V.
Die Wanderung führt auf einem ruhigen und attraktiven Weg von Motzen, am gleichnamigen See gelegen, in die Kleinstadt Mittenwalde. In Motzen informiert das Haus des Gastes über den Ort, die Kirche im Ortszentrum mit der mehr als 250 Jahre alten Glockenulme sowie den Maulbeerbäumen davor und über die Gastgeber im Ort. Besondere Freizeitmöglichkeiten sind hier Golfen und Draisinefahren.

In Mittenwalde sind außerdem der historische mittelalterliche Stadtkern mit der St. Moritz Kirche, der Salzmarkt und das Stadttor besonders sehenswert. In der Kirche und im Heimatmuseum wird Geschichte lebendig. Hier wirkte von 1651 bis 1657 Paul Gerhardt, bekanntester deutscher Kirchenliederdichter.

Auch der Dichter und Schriftsteller Theodor Fontane war schon hier gewesen, wie man in dem Kapitel über Mittenwalde in seinem Buch „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ nachlesen kann. „Im Allgemeinen darf man fragen: Wer reist nach Mittenwalde? Niemand. Und doch ist es ein sehenswerter Ort, der Anspruch hat auf einen Besuch in seinen Mauern“, schreibt Fontane. In einem Abschnitt widmet er sich auch der St.-Moritz-Kirche.

Dieser Wanderabschnitt des Fontane-Wanderweges kreuzt in Motzen den Europäischen Fernwanderweg E 10. 

Länge: ca. 11 km, Wanderzeit: ca. 2,5 Stunden

Kennzeichnung des Weges

roter Querbalken auf weißem Grund

Wegeführung

Motzen, Bushaltestelle Fontaneklinik - rechts Töpchiner Straße - Karl-Marx-Straße - Kirche mit der Glockenulme und alten Maulbeerbäumen - (Zugang zum Motzener See) - Haus des Gastes Motzen - Mittenwalder Straße - rechts Birkenwäldchen - Am Tonsee - links Am Tonsee - kurz vor der Mittenwalder Straße rechts Wald- und Feldweg - links halten an der A13 - links Wald- und Feldweg nach Gallun - links Storkower Straße - rechts Mittenwalder Chaussee - B 246 - rechts in den Feldweg - links an der Kreuzung - über den Königsgraben - an der Drähsinenbahn entlang  - rechts Schenkendorfer Chaussee - weiter auf Rathauschaussee - an der Feuerwehr.

Abstecher Mittenwalde: von der Rathauschaussee - links Yorckstraße - Mittenwalde, Bushaltestelle Sparkasse - Abstecher zum Salzmarkt mit Heimatmuseum / Kirche. Ab Mittenwalde alternativ nach Zossen oder am Nottekanal nach Königs Wusterhausen

Sehenswertes an der Strecke

  • Motzen mit Postmeilensäule
  • Alter Glockenulme und Maulbeerbäumen
  • Strandbad Motzen
  • Golfplatz Motzen
  • Haus des Gastes Motzen (Touristinformation und Heimatmuseum)
  • historischer Stadtkern Mittenwalde mit St. Moritz Kirche
  • Paul-Gerhardt-Denkmal
  • Stadttor und Pulverturm
  • Salzmarkt
  • Stadtmuseum und Yorck-Haus

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Motzen Bushaltestelle "Fontaneklinik": Bus
  • Mittenwalde Bushaltestelle "Sparkasse": Bus

Kartenempfehlungen

  • „Fontanewanderweg", Flyer, Tourismusverband Dahme-Seen e.V., 2009
  • „Dahme-Seengebiet - Topographische Freizeitkarte 1:25.000 im Sonderblattschnitt mit Wanderwegen", ISBN 978-3-7490-4078-0, Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, 7,- EURO
weiterleseneinklappen
Beschreibung:
weiterleseneinklappen
  • Kirche in Motzen, Foto: Tourismusverband Dahme-Seen e.V.
  • Stadttor Mittenwalde, Foto: Tourismusverband Dahme-Seen e.V.
  • Ulme an Kirchenmauer in Motzen, Foto: Tourismusverband Dahme-Seen e.V.
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/111599/thumbnail/595/401.jpg
Die Wanderung führt auf einem ruhigen und attraktiven Weg von Motzen, am gleichnamigen See gelegen, in die Kleinstadt Mittenwalde. In Motzen informiert das Haus des Gastes über den Ort, die Kirche im Ortszentrum mit der mehr als 250 Jahre alten Glockenulme sowie den Maulbeerbäumen davor und über die Gastgeber im Ort. Besondere Freizeitmöglichkeiten sind hier Golfen und Draisinefahren.

In Mittenwalde sind außerdem der historische mittelalterliche Stadtkern mit der St. Moritz Kirche, der Salzmarkt und das Stadttor besonders sehenswert. In der Kirche und im Heimatmuseum wird Geschichte lebendig. Hier wirkte von 1651 bis 1657 Paul Gerhardt, bekanntester deutscher Kirchenliederdichter.

Auch der Dichter und Schriftsteller Theodor Fontane war schon hier gewesen, wie man in dem Kapitel über Mittenwalde in seinem Buch „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ nachlesen kann. „Im Allgemeinen darf man fragen: Wer reist nach Mittenwalde? Niemand. Und doch ist es ein sehenswerter Ort, der Anspruch hat auf einen Besuch in seinen Mauern“, schreibt Fontane. In einem Abschnitt widmet er sich auch der St.-Moritz-Kirche.

Dieser Wanderabschnitt des Fontane-Wanderweges kreuzt in Motzen den Europäischen Fernwanderweg E 10. 

Länge: ca. 11 km, Wanderzeit: ca. 2,5 Stunden

Kennzeichnung des Weges

roter Querbalken auf weißem Grund

Wegeführung

Motzen, Bushaltestelle Fontaneklinik - rechts Töpchiner Straße - Karl-Marx-Straße - Kirche mit der Glockenulme und alten Maulbeerbäumen - (Zugang zum Motzener See) - Haus des Gastes Motzen - Mittenwalder Straße - rechts Birkenwäldchen - Am Tonsee - links Am Tonsee - kurz vor der Mittenwalder Straße rechts Wald- und Feldweg - links halten an der A13 - links Wald- und Feldweg nach Gallun - links Storkower Straße - rechts Mittenwalder Chaussee - B 246 - rechts in den Feldweg - links an der Kreuzung - über den Königsgraben - an der Drähsinenbahn entlang  - rechts Schenkendorfer Chaussee - weiter auf Rathauschaussee - an der Feuerwehr.

Abstecher Mittenwalde: von der Rathauschaussee - links Yorckstraße - Mittenwalde, Bushaltestelle Sparkasse - Abstecher zum Salzmarkt mit Heimatmuseum / Kirche. Ab Mittenwalde alternativ nach Zossen oder am Nottekanal nach Königs Wusterhausen

Sehenswertes an der Strecke

  • Motzen mit Postmeilensäule
  • Alter Glockenulme und Maulbeerbäumen
  • Strandbad Motzen
  • Golfplatz Motzen
  • Haus des Gastes Motzen (Touristinformation und Heimatmuseum)
  • historischer Stadtkern Mittenwalde mit St. Moritz Kirche
  • Paul-Gerhardt-Denkmal
  • Stadttor und Pulverturm
  • Salzmarkt
  • Stadtmuseum und Yorck-Haus

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Motzen Bushaltestelle "Fontaneklinik": Bus
  • Mittenwalde Bushaltestelle "Sparkasse": Bus

Kartenempfehlungen

  • „Fontanewanderweg", Flyer, Tourismusverband Dahme-Seen e.V., 2009
  • „Dahme-Seengebiet - Topographische Freizeitkarte 1:25.000 im Sonderblattschnitt mit Wanderwegen", ISBN 978-3-7490-4078-0, Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, 7,- EURO
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Kallinchener Chaussee

15749 Mittenwalde

Wetter Heute, 14. 10.

14 22
Den ganzen Tag lang Klar.

  • Dienstag
    11 22
  • Mittwoch
    12 17

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Dahme-Seen e.V.

Bahnhofsvorplatz 5
15711 Königs Wusterhausen

Tel.: 03375-252025
Fax: 03375-252011

Wetter Heute, 14. 10.

14 22
Den ganzen Tag lang Klar.

  • Dienstag
    11 22
  • Mittwoch
    12 17

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg