0
Finowkanal, Foto: Jan Hoffmann
Finowkanal, Foto: Jan Hoffmann

Online-Buchung



Unterwegs auf historischen Wasserstraßen - Finowkanal und Werbellinkanal bis zum Werbellinsee
Diese Tour führt durch die Region: Barnimer Land
Dorfstraße 31
16248 Stecherschleuse
Campingplatz "Am Spring"
Am Spring 4
16247 Joachimsthal
Länge: 41 km
KAG Region Finowkanal
Am Alten Walzwerk 1
16227 Eberswalde

Unterwegs auf historischen Wasserstraßen - Finowkanal und Werbellinkanal bis zum Werbellinsee

Kanutouren
Länge: 41 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Finowkanal - älteste noch befahrbare Wasserstraße Deutschlands mit 13 handbetriebenen historischen Schleusen. Werbellinkanal - Verbindung zum "Märchenplatz" der Schorfheide, dem Werbellinsee.
weiterleseneinklappen
  • Auf dem Finowkanal, Foto: Angelov
  • Auf der Stadtschleuse Eberswalde, Foto: Angelov
  • Wasserwanderrastplatz Finowfurt, Foto: Angelov
Länge / Dauer: 41 km (3 Tage)

Start: Naturcampingplatz Niederfinow OT Stecherschleuse

Ziel: Campingplatz "Am Spring", Joachimsthal

Anreise:
  • ÖPNV: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE3 (Stralsund) bis Eberswalde. ab hier mit dem Bus 916 (Oderberg) bis zum Schiffshebewerk Niederfinow (ca. 1h).
  • PKW: Ab Berlin über die A10, B158 und B168 bis Niederfinow (ca. 1h 15 Minuten).

Verlauf: Naturcampingplatz Niederfinow, Werbellinsee, Werbellinkanal, Rosenbecksee, Schleuse Rosenbeck, Werbellinkanal, Pechteichsee, Oder-Havel-Kanal, Werbellinkanal, Finowkanal

Landgang:
  • Eberswalde: Museum, Zoologischer Garten, Forstbotanischer Garten, Familiengarten, Messingwerksiedlung mit Wasserturm
  • Finowfurt: Luftfahrthistorisches Museum
  • Marienwerder: Motorradmuseum
  • Schiffshebewerk Niederfinow
  • Kloster Chorin
  • Binnenschifffahrtsmuseum Oderberg

nautische Informationen:
  • Finowkanal: künstliche Wasserstraße, erbaut vor über 400 Jahren mit 13 handbetriebenen historischen Schleusen

  • Werbellinkanal: 2 automatische Schleusen, neue Anbindung vom Finowkanal zum Werbellinsee mit Querung des Oder-Havel-Kanals unter Beachtung der Berufsschifffahrt.
    Seit 24.03.2015 gesperrt (Umleitung über den Oder-Havel-Kanal) (Pressemitteilung der Wasser- und Schifffahrtsamtes)
  • Werbellinsee: Rinnensee bis zu 60 Meter tief

Karten / Literatur:
  • "DKV-Gewässerführer für Ostdeutschland: Kanuführer für Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen (DKV-Regionalführer)", Deutscher Kanu-Verband; Auflage: 4 (1. April 2011), ISBN-13: 978-3937743288, 19,95 Euro
  • "TourenAtlas Wasserwandern / TA5 Berlin-Brandenburg mit Spreewald: Oder, Havel, Spree + Nebengewässer", 1:75.000 & 1:25.000, Verlag: Jübermann, Auflage: 5 (5. Juli 2013), ISBN-13: 978-3929540666, 25,- Euro
weiterleseneinklappen
Finowkanal - älteste noch befahrbare Wasserstraße Deutschlands mit 13 handbetriebenen historischen Schleusen. Werbellinkanal - Verbindung zum "Märchenplatz" der Schorfheide, dem Werbellinsee.
weiterleseneinklappen
  • Auf dem Finowkanal, Foto: Angelov
  • Auf der Stadtschleuse Eberswalde, Foto: Angelov
  • Wasserwanderrastplatz Finowfurt, Foto: Angelov
Länge / Dauer: 41 km (3 Tage)

Start: Naturcampingplatz Niederfinow OT Stecherschleuse

Ziel: Campingplatz "Am Spring", Joachimsthal

Anreise:
  • ÖPNV: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE3 (Stralsund) bis Eberswalde. ab hier mit dem Bus 916 (Oderberg) bis zum Schiffshebewerk Niederfinow (ca. 1h).
  • PKW: Ab Berlin über die A10, B158 und B168 bis Niederfinow (ca. 1h 15 Minuten).

Verlauf: Naturcampingplatz Niederfinow, Werbellinsee, Werbellinkanal, Rosenbecksee, Schleuse Rosenbeck, Werbellinkanal, Pechteichsee, Oder-Havel-Kanal, Werbellinkanal, Finowkanal

Landgang:
  • Eberswalde: Museum, Zoologischer Garten, Forstbotanischer Garten, Familiengarten, Messingwerksiedlung mit Wasserturm
  • Finowfurt: Luftfahrthistorisches Museum
  • Marienwerder: Motorradmuseum
  • Schiffshebewerk Niederfinow
  • Kloster Chorin
  • Binnenschifffahrtsmuseum Oderberg

nautische Informationen:
  • Finowkanal: künstliche Wasserstraße, erbaut vor über 400 Jahren mit 13 handbetriebenen historischen Schleusen

  • Werbellinkanal: 2 automatische Schleusen, neue Anbindung vom Finowkanal zum Werbellinsee mit Querung des Oder-Havel-Kanals unter Beachtung der Berufsschifffahrt.
    Seit 24.03.2015 gesperrt (Umleitung über den Oder-Havel-Kanal) (Pressemitteilung der Wasser- und Schifffahrtsamtes)
  • Werbellinsee: Rinnensee bis zu 60 Meter tief

Karten / Literatur:
  • "DKV-Gewässerführer für Ostdeutschland: Kanuführer für Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen (DKV-Regionalführer)", Deutscher Kanu-Verband; Auflage: 4 (1. April 2011), ISBN-13: 978-3937743288, 19,95 Euro
  • "TourenAtlas Wasserwandern / TA5 Berlin-Brandenburg mit Spreewald: Oder, Havel, Spree + Nebengewässer", 1:75.000 & 1:25.000, Verlag: Jübermann, Auflage: 5 (5. Juli 2013), ISBN-13: 978-3929540666, 25,- Euro
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Dorfstraße 31

16248 Stecherschleuse

Wetter Heute, 19. 11.

2 6
Vormittag wechselnder Niederschlag sowie...
Vormittag wechselnder Niederschlag sowie leichter Wind bis Nachmittag.

  • Montag
    1 5
  • Dienstag
    -0 5

Prospekte

Ansprechpartner

WITO Barnim GmbH

Alfred-Nobel-Str. 1
16225 Eberswalde

Tel.: 03334-59100
Fax: 03334-59222

Veranstaltungen in der Nähezum Veranstaltungskalender

Wetter Heute, 19. 11.

2 6
Vormittag wechselnder Niederschlag sowie...
Vormittag wechselnder Niederschlag sowie leichter Wind bis Nachmittag.
  • Montag
    1 5
  • Dienstag
    -0 5

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Reiseexperten