Blog
0

Chemische Fabrik

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Leider steht heute nicht mehr viel von der, ehemals riesigen Chemie Fabrik. Im Familiengarten kann die alte Dampflok "Roland" besichtigt werden, die früher zum Warentransport verwendet wurde.
aufklappeneinklappen
  • Chemische Fabrik Verwaltungssitz 1, Foto: Stadt Eberswalde
  • Chemische Fabrik Verwaltungssitz 2, Foto: Stadt Eberswalde
Die Eberswalder Linoleumwerke wurden 1894 durch Adolf Frentzel gegründet und waren neben den 1882 in Betrieb gegangenen Delmenhoster Linoleumwerken eine der ersten Linoleumfabriken in Deutschland. Das Sortiment wurde stetig weiterentwickelt: Es umfasste neben den einfarbigen Böden auch buntbedruckte Muster, die z.B. blumige Wollteppiche oder auch Parkett nachahmten. 1947 entstand der VEB Chemische Fabrik Finowtal, der hier bis zur Wende ein umfangreiches Sortiment an Chemikalien herstellte.

Manche Eberswalder haben ihn bis heute in der Nase: den typischen Geruch von Fichtennadeln, der noch in den 1980ern die Chemische Fabrik umgab. Der intensive Duftstoff Isobornylacetat wurde vor allem Badepräparaten zugesetzt, wie zum Beispiel dem in der DDR sehr bekannten Badeschaum „Badusan“. Als wichtiger Bestandteil von Räucherstäbchen wurde er aber auch nach Indien exportiert. Zum Sortiment gehörten außerdem Kampfer, Azetylzellulose (Kunstseide) und Carboxymethylcellulose, welche die Konsistenz von

Speiseeis und Mayonnaise verbessert und das Austrocknen von Backwaren verlangsamt. Bedeutend ist aber auch ihre Klebkraft. Erinnern Sie sich noch an den Tapetenkleber Zellin? Auch dieses legendäre DDR-Produkt besteht aus der vielseitigen Chemikalie.
aufklappeneinklappen
Leider steht heute nicht mehr viel von der, ehemals riesigen Chemie Fabrik. Im Familiengarten kann die alte Dampflok "Roland" besichtigt werden, die früher zum Warentransport verwendet wurde.
aufklappeneinklappen
  • Chemische Fabrik Verwaltungssitz 1, Foto: Stadt Eberswalde
  • Chemische Fabrik Verwaltungssitz 2, Foto: Stadt Eberswalde
Die Eberswalder Linoleumwerke wurden 1894 durch Adolf Frentzel gegründet und waren neben den 1882 in Betrieb gegangenen Delmenhoster Linoleumwerken eine der ersten Linoleumfabriken in Deutschland. Das Sortiment wurde stetig weiterentwickelt: Es umfasste neben den einfarbigen Böden auch buntbedruckte Muster, die z.B. blumige Wollteppiche oder auch Parkett nachahmten. 1947 entstand der VEB Chemische Fabrik Finowtal, der hier bis zur Wende ein umfangreiches Sortiment an Chemikalien herstellte.

Manche Eberswalder haben ihn bis heute in der Nase: den typischen Geruch von Fichtennadeln, der noch in den 1980ern die Chemische Fabrik umgab. Der intensive Duftstoff Isobornylacetat wurde vor allem Badepräparaten zugesetzt, wie zum Beispiel dem in der DDR sehr bekannten Badeschaum „Badusan“. Als wichtiger Bestandteil von Räucherstäbchen wurde er aber auch nach Indien exportiert. Zum Sortiment gehörten außerdem Kampfer, Azetylzellulose (Kunstseide) und Carboxymethylcellulose, welche die Konsistenz von

Speiseeis und Mayonnaise verbessert und das Austrocknen von Backwaren verlangsamt. Bedeutend ist aber auch ihre Klebkraft. Erinnern Sie sich noch an den Tapetenkleber Zellin? Auch dieses legendäre DDR-Produkt besteht aus der vielseitigen Chemikalie.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Eberswalder Straße 24 16227 Eberswalde

Wetter Heute, 5. 7.

17 26
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Montag
    12 19
  • Dienstag
    9 20

Prospekte

Touristinfo

WITO Barnim GmbH

Alfred-Nobel-Str. 1
16225 Eberswalde

Tel.: 03334-59100
Fax: 03334-59222

Wetter Heute, 5. 7.

17 26
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Montag
    12 19
  • Dienstag
    9 20

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.