• Blick zur Insel Werder (Havel) , Foto: TMB-Fotoarchiv/Sebastian Höhn

    Potsdamer & Brandenburger Havelseen - Ihr Wassertourenplaner

    Möchten Sie einen Urlaub oder Ausflug im Wasserrevier Potsdamer & Brandenburger Havelseen planen? Wir geben Ihnen Tipps für Ihren Törn mit Hausboot, Kanu & Co.

    Möchten Sie einen Urlaub oder Ausflug im Wasserrevier Potsdamer & Brandenburger Havelseen planen? Wir geben Ihnen Tipps für Ihren Törn mit Hausboot, Kanu & Co.
    Ort: Potsdam

Online-Buchung



Potsdamer & Brandenburger Havelseen - Ihr Wassertourenplaner
Was macht dieses Wassersportrevier besonders?

Die Potsdamer und Brandenburger Havelseen sind nicht nur ein exzellentes Wassersportrevier. Es bietet zugleich eine einzigartige Kombination aus Boots-, Kultur- und Städteurlaub, denn nirgendwo sonst rücken weltberühmtes Kulturerbe und unberührte Natur so nah zusammen wie im "Blauen Salon" zwischen Potsdam und Brandenburg an der Havel.

Schilfbesäumte Ufer, weite Seen verbunden durch den romantischen Flusslauf der Havel sowie eine in weiten Teilen nur wenig besiedelte Wiesen- Weidelandschaft mit weiten Sichtachsen prägen das Landschaftsbild des Reviers. 

weiterleseneinklappen

Was sollten Wassersportler wissen?

Von Potsdam bis Brandenburg an der Havel sind insgesamt etwa 180 km schiffbar. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Mischung aus Fluss- und Seenlandschaft der Havel mit über 40 kleineren und größeren Seen, verbindenden Kanälen und mäandernden Seitenarmen.

Zwischen Berlin und Brandenburg an der Havel gibt es keine Schleusen.

weiterleseneinklappen
Tiefer See und Park Babelsberg in Potsdam Tiefer See und Park Babelsberg in Potsdam, Foto: TMB-Fotoarchiv/Yorck Maecke

Welche Wassersportmöglichkeiten gibt es hier?

Motorbooturlauber

Anlegemöglichkeiten und ein gut entwickeltes Netz an Sportboothäfen und Wasserwanderrastplätzen für alle Bootsgrößen finden Sie in allen Anrainerorten. Ideale Bedingungen im gesamten Revier bestehen für Touren mit der Motoryacht oder dem Hausboot mit mehreren Rundtourmöglichkeiten, z. B. rund um Potsdam oder rund um den Berliner Südwesten.

Verschiedene Charterbasen mit Hausbooten und Motoryachten finden Sie in Potsdam, Ketzin, Werder und Brandenburg an der Havel. Floßcharter (Übernachtung auf dem Floß) in Potsdam und Brandenburg an der Havel. Ein Charterschein ist erforderlich für die Potsdamer Havel und die Seenkette westlich von Brandenburg an der Havel sowie für die Beetzseen.

Einen amtlichen Sportbootführerschein Binnen für motorisierte Boot mit mehr als 5 PS benötigen Sie auf dem Sacrow-Paretzer-Kanal sowie auf der Havel zwischen Ketzin und Brandenburg an der Havel sowie den Berliner Gewässern.

Segler

Auch für das Wandersegeln sind die Bedingungen sehr gut, zwischen Ketzin und Brandenburg an der Havel gibt es auf 25 km keine Brücken. Für sportliche Segeltouren ist vor allem die westlich von Brandenburg an der Havel liegende Seenplatte mit Breitlingsee und Plauer See zu empfehlen. Segelbootverleihe gibt es in Brandenburg an der Havel, Bollmannsruh am Beetzsee, Werder, Caputh und Potsdam.

Kanuwanderer

Für Kanuten besonders reizvoll sind die Havel-Nebenarme zwischen Ketzin und Brandenburg an der Havel sowie der Emsterkanal und die für Motorboote gesperrte Wublitz zwischen Werder und Sacrow-Paretzer-Kanal. Kanuverleihe finden Sie in Brandenburg an der Havel, am Beetzsee, Kanustation Götzer Berge, Potsdam.

Baden

Wenn Sie Badespaß suchen, finden Sie ebenfalls sehr gute Badebedingungen, mehrere Strandbäder und viele Badebuchten zum Ankern.

weiterleseneinklappen
Hausboote auf der Havel Hausboote auf der Havel, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.

Was kann ich an Land unternehmen?

Nirgendwo sonst kann man einen Bootsurlaub so ideal mit einem Städte- und Kultururlaub verbinden. Die Landeshauptstadt Potsdam mit ihren Weltkulturerbestätten der preußischen Königsschlösser und Gärten, Werder mit seiner romantischen Altstadtinsel inmitten der Havel und Brandenburg an der Havel, die „Wiege der Mark“ mit gleich drei historischen Stadtkernen warten mit herausragenden Sehenswürdigkeiten auf. 

Auch die kleineren Anrainerorte wie Caputh, bekannt für sein Schloss und das Sommerhaus von Albert Einstein, als sein ehemaliges Feriendomizil, der Malerort Ferch und das liebenswerte Fischerdorf Ketzin, mit der Wehrkirche St.-Petri sowie Lehnin mit dem überregional bekannten Kloster, laden zum Landgang ein.

Auch Berlin ist nicht weit. Von Potsdam sind es mit dem Boot bis in die Berliner Innenstadt gerade einmal 35 km.  

weiterleseneinklappen
Blick auf die Werderaner Altstadt am Wasser Blick auf die Werderaner Altstadt am Wasser, Foto: TMB-Fotoarchiv/Matthias Schäfer

Wie komme ich dort hin?

Reiseexperten