• Floßtour auf dem Großen Wentowsee, Foto: TMB-Fotoarchiv/rent a floss/Yorck Maecke

    Havel - Ihr Wassertourenplaner

    Möchten Sie einen Urlaub oder Ausflug im Wasserrevier Brandenburger Havel planen? Wir geben Ihnen Tipps für Ihren Törn mit Hausboot, Kanu & Co.

    Möchten Sie einen Urlaub oder Ausflug im Wasserrevier Brandenburger Havel planen? Wir geben Ihnen Tipps für Ihren Törn mit Hausboot, Kanu & Co.
    Ort: Potsdam

Online-Buchung



Havel - Ihr Wassertourenplaner
Was macht dieses Wassersportrevier besonders?

Wer ein Revier für längere Touren und mit einer guten Vernetzung mit anderen Revieren sucht, der ist hier genau richtig. Die Obere Havel verbindet den Großraum Berlin mit den Rheinsberger Gewässern und der Mecklenburgischen Seenplatte. Hier wird der weg sprichwörtlich zum Ziel. Auf den gut 122 Kilometern von der Berliner Stadtgrenze bis nach Rheinsberg erwarteten Bootsurlauber eine in weiten Teilen unberührte Landschaft und mehrere hübsche Anrainerorte. 

Weite Teile des Reviers gehören zum Naturpark Stechlin-Ruppiner Land, so auch der besonders idyllische Havelabschnitt zwischen Burgwall und Stolpsee. Die Havel mäandert hier in vielen Schleifen auf einer Länge von fast 30 km durch eine kaum besiedelte Naturlandschaft. Vor allem die Mischung aus kleineren Kanälen in Verbindung mit den zahlreichen Seen macht dort den Charme aus.

weiterleseneinklappen

Was sollten Wassersportler wissen?

In dem Revier gibt es seit langem keine Berufsschifffahrt mehr. Bis auf einige wenige Fahrgastschiffe sind deshalb nur Sportboote unterwegs. Mit Ausnahme der Havel-Oder-Wasserstraße zwischen Berlin und dem Abzweig der Oberen Havel Wasserstraße kann das Revier vollständig mit dem Charterschein befahren werden, d.h. für eine Tour mit dem Charterboot benötigt man keinen Bootsführerschein (evtl. Verweis auf Bedingungen Charterschein). 

Auf der Strecke zwischen Berlin und Rheinsberg müssen zehn Automatikschleusen passiert werden. Wenn im Sommer an den Wochenenden besonders viele Boote unterwegs sind, kann es hier mitunter zu Wartezeiten kommen. Angebracht ist dann Vorsicht und auch Rücksichtnahme auf andere Boote. 

Da das Revier fast strömungslos ist, kann auch in alle Richtungen gepaddelt werden. Bei Starkwind ist wegen des Wellenganges allerdings Vorsicht bei der Querung der Seen geboten und auch der Wellenschlag des mitunter regen Motorbootverkehrs erfordert etwas Aufmerksamkeit.     

weiterleseneinklappen
Yachthafen im Ruppiner Seenland Yachthafen im Ruppiner Seenland, Foto: TMB-Fotoarchiv/Yorck Maecke

Welche Wassersportmöglichkeiten gibt es hier?

Aufgrund seiner Ausdehnung ist das gesamte Revier prädestiniert für das motorisierte Wasserwandern mit zahlreichen Variationsmöglichkeiten für Mehrtagestouren. Im gesamten Revier findet sich ein mittlerweile hervorragend ausgebautes Netz an Sportboothäfen und Wasserwanderrastplätzen, so dass sich das Wasserwandern ideal mit Landgängen kombinieren lässt. 

Aber auch bei Kanuten sind weite Teile des Reviers traditionell sehr beliebt. Dies gilt insbesondere für die Abzweigungen nach Templin und Lychen und den gesamten Gewässerbereich zwischen Fürstenberg und Rheinsberg. Die sehr gute Gewässerqualität der Seen verspricht im gesamten Revier viel Badespaß.  

weiterleseneinklappen
Hausboot auf Havel Hausboot auf Havel, Foto: blickgewinkelt.de/Inka Chall

Was kann ich an Land unternehmen?

Das Revier bietet hervorragende Möglichkeiten, das Wasserwandern mit Landgängen zu kombinieren. In den Anrainerorten gibt es viel zu entdecken und guten Versorgungsmöglichkeiten. Hervorzuheben sind Oranienburg mit seinem imposanten Barockschloss und den schönen Gartenanlagen sowie die idyllisch zwischen drei Seen gelegene Wasserstadt Fürstenberg mit hübschem Stadtkern und natürlich Rheinsberg mit seinem direkt am Ufer des Grienericksee thronenden Wasserschloss. Auch der schön sanierte historische Stadtkern lädt zu einem Stadtbummel ein. 

Besonders für Familien ist der Ziegeleipark Mildenberg nördlich von Zehdenick ein lohnender Anziehungspunkt. Das gilt auch für das am nördlichen Ufer des Stolpsees liegen Himmelpfort mit seinem Weihnachtshaus und der Klosteranlage. Und wer noch nie Ziegeneis geschleckt hat, kann dies an dem direkt an der Schleuse Regow liegenden Ziegenhof tun. 

Und nicht zu vergessen das nahe Berlin, das sich hervorragend mit einem Bootsurlaub auf der Oberen Havel kombinieren lässt, entweder mit öffentlichen Verkehrsmitteln z. B. von Oranienburg aus mit der S-Bahn oder idealerweise gleich im Rahmen eines Abstechers mit dem Boot. 

weiterleseneinklappen
Ziegeleipark Mildenberg Ziegeleipark Mildenberg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Wie komme ich dort hin?

Reiseexperten