0
  • Altstadtinsel von Werder/Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann Altstadtinsel von Werder/Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

    Werder (Havel) - Ihr Reise- und Ausflugsplaner

    Möchten Sie eine Reise oder Ausflug nach Werder (Havel) planen? Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen & Reiseangebote.

    Möchten Sie eine Reise oder Ausflug nach Werder (Havel) planen? Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen & Reiseangebote.
    Ort: Werder (Havel)

Online-Buchung



Werder (Havel) - Ein Hauch von Italien in der Blütenstadt an der Havel Was ist hier besonders?

Baumblütenfest, Obstkammer und Weinanbau: Werder (Havel) mit ihrer schmucken Altstadtinsel inmitten der Havel ist staatlich anerkannter Erholungsort mit vielen überraschenden Facetten. Der Kirchturm der neugotischen Heilig-Geist-Kirche, die rekonstruierte Bockwindmühle, urige Fischerhäuser und das barocke Alte Rathaus prägen das Bild. Auf den Obsthöfen und Manufakturen auf den Hügeln ringsum die Stadt können Sie Obst, Weine und andere regionale Produkte entdecken.

weiterleseneinklappen

Was gibt es hier zu sehen?

Die Altstadt von Werder/Havel liegt auf einer Insel, die über eine schmale Brücke erreicht wird. Im Sommer umfängt den Besucher ein beinahe mediterranes Flair. Der ausgeschilderte Inselrundgang führt durch die romantisch verwinkelten Gassen des schmuck sanierten historischen Stadtkerns. Die Silhouette der Stadt prägen der 45 Meter hohe Kirchturm der neugotischen Heilig-Geist-Kirche, die rekonstruierte Bockwindmühle und der barocke Putzbau des Alten Rathauses. Seit vielen Jahrhunderten ist Werder/Havel ein Fischerort, die einstöckigen Fischerhäuser zeugen noch heute davon.

Auf der Altstadtinsel hat auch das Obstbaumuseum seinen Sitz. Es ist das einzige seiner Art in Deutschland. Gezeigt werden die geschichtlichen und landwirtschaftlichen Besonderheiten des Obstanbaus in der Havelregion. Einst brachten Zisterziensermönche aus Frankreich den Obst- und Weinanabau in die Region. Das milde Klima, viel Sonne und sandige Böden bieten bis heute dafür optimale Bedingungen.

weiterleseneinklappen
Altstadt Werder Havel mit Kirschblüte Altstadt Werder Havel mit Kirschblüte, Foto: TMB-Fotoarchiv/Yorck Maecke

Der Wachtelberg - das nördlichste Weinanbaugebiet Deutschlands

So gedeihen auf dem 84 Meter hohen Wachtelberg, dem nördlichsten zusammenhängenden Weinanbaugebiet Europas, unter anderem Rebsorten wie Müller-Thurgau, Regent und Dornfelder - auf einer Fläche von rund fünf Hektar. In der Strausswirtschaft auf dem Wachtelberg können Sie die edlen Tropfen auch kosten.

Wenn im Frühjahr die Obstbäume in voller Blüte stehen, feiert Werder (Havel) sein berühmtes Baumblütenfest. Hunderttausende Gäste von nah und fern erfreuen sich an den klassischen Obstweinen der Werderaner Obstzüchter oder einem Müller-Thurgau vom Wachtelberg. Das Baumblütenfest wird  hier seit 1879 gefeiert, es ist eines der größten Volksfeste in Deutschland.

weiterleseneinklappen
Obstplantage beim Baumblütenfest in Werder Obstplantage beim Baumblütenfest in Werder, Foto: TMB-Fotoarchiv/Yorck Maecke

Was kann man sonst noch unternehmen?

Nördlich der der Altstadt wird der breite Strom der Havel zum Großen Zernsee. Auf beinahe ihrem gesamten Verlauf zwischen Potsdam und Brandenburg an der Havel gleicht die Flusslandschaft der Havel mehr einem See als einem Fluss. Dieses europaweit größte Binnenwassersportrevier der Potsdamer und Brandenburger Havelseen lässt sich ideal mit dem Motor- oder Hausboot und dem Ausflugsdampfer erkunden - oder eben am Wasser mit dem Rad auf dem Havel-Radweg.

Frische Früchte naschen und sich gleichzeitig Gutes für die Fitness tun können Sie auf dem Panoramaweg "Werderobst" bei einer Fahrradtour rund um Werder (Havel). Hier auf den weitläufigen Plantagen und Feldern zum Früchte-Selberpflücken ist zwischen April und Oktober für reichlich Obst gesorgt - ob wunderbar aromatisch schmeckende Erdbeeren, knackige Äpfel oder süße Kirschen.

Was man aus Obst so alles herstellen kann, zeigen zahlreiche kleine Hofläden und Manufakturen sowie Bauernhöfe. Diese bieten unter anderem verschiedene Marmeladen, Essige und Chutneys an. Eine besondere Spezialität in dieser Region sind Obstweine - beispielsweise aus Himbeeren und Johannisbeeren, Liköre aus Aprikosen sowie hochprozentige Brände aus Quitten oder Wildsauerkirschen.

Wenige Kilometer westlich von Werder liegt der Ortsteil Glindow. Seit dem ausgehenden Mittelalter wird hier Ton abgebaut. Von den 50 Ringöfen, in denen auch die Ziegel für Berlin produziert wurden, ist bis heute nur einer original erhalten geblieben. Doch dieses Stück lebendiger Brandenburger Industriegeschichte kann man bei einem Besuch des Märkischen Ziegeleimuseums hautnah erleben. Wanderer begeben sich von hier aus direkt auf den vielseitigen Naturlehrpfad durch die "Glindower Alpen".

weiterleseneinklappen
Wegweiser zum Panoramaradweg bei Werder Havel Wegweiser zum Panoramaradweg bei Werder Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Matthias Fricke

Wie komme ich dort hin?

Diese Seite mit Freunden teilen: