• Altstadt Eberswalde, Foto: TMB/Matthias Schäfer

    Eberswalde - Ihr Reise- und Ausflugsplaner

    Möchten Sie eine Reise oder Ausflug nach Eberswalde planen? Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen & Reiseangebote.

    Möchten Sie eine Reise oder Ausflug nach Eberswalde planen? Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen & Reiseangebote.
    Ort: Eberswalde

Online-Buchung



Eberswalde - Von der ehemaligen Industrie- zur Gartenstadt
Was ist hier besonders?

Waldreiche Natur und die Lage am Wasser prägen heute das Gesicht der ehemaligen Industriestadt Eberswalde im Barnimer Land. Der Forstbotanische Garten ist einer der ältesten in Europa. Der Zoo Eberswalde mit seinen großzügigen Gehegen und Erlebnisangeboten erfreut sich überregionaler Beliebtheit. Die Backsteinbasilika St. Maria Magdalena, das Museum Eberswalde sowie das Alte und Neue Rathaus verleihen der Innenstadt von Eberswalde historisches Flair. 

weiterleseneinklappen

Was gibt es hier zu sehen?

In Eberswalde locken beeindruckende Zeugnisse der Industriekultur. Bereits im 17. Jahrhundert entstanden unter anderem eine Eisenspalterei, ein Messing- und Walzwerk. Auch der Kranbau war hier viele Jahrzehnte beheimatet. Wer sich auf Spurensuche begeben möchte, beginnt am besten mit einem Rundgang durch den heutigen Familiengarten. Ob per Boot, zu Fuß oder mit dem Fahrrad – in der weitläufigen Parkanlage auf dem ehemaligen Industrieareal ist für Erholung, Bewegung und Spaß gesorgt. Verschiedene Themenbeete der Gartenwelt zeigen eine vielfältige Formen-, Farben- und Sortenvielfalt.

Eine weitere Attraktion dort ist die Erkundung der ehemaligen Betriebsarchen, der einstigen Industriekanäle des alten Walzwerks, mit dem Tretboot. Der Eberkran ist inzwischen zum Wahrzeichen des Familiengartens und für die Industrielandschaft Eberswaldes geworden. Die Aussichtsplattform bietet einen grandiosen Ausblick bis weit hinein ins Barnimer Land.

Das vielleicht aufregendste Löwengehege können Sie im Zoo Eberswalde bestaunen. Durch einen Tunnel gelangen Besucher bis in die Mitte des Geheges, um die Tiere aus nächster Nähe beobachten zu können. Auf insgesamt 15 Hektar Fläche leben im Zoo Eberswalde etwa 1.500 Tiere aus fünf Kontinenten. Der Zoo bietet Tieren und Besuchern viel Platz und hat dafür weniger Zäune, denn auch Zootiere bewegen sich gerne frei.

Und noch etwas ist besonders in Eberswalde. Die Hauptverkehrsachsen der Stadt sind allesamt mit Oberleitungen durchzogen. Die Stadt ist eine der wenigen Städte in ganz Deutschland, die auf Oberleitungsbusse setzt.

weiterleseneinklappen
Familiengarten Eberswalde Familiengarten Eberswalde, Foto: TMB-Fotoarchiv/Matthias Schäfer

Was kann man hier sonst noch unternehmen?

Neben dem Familiengarten gibt es noch einen weiteren großen Park in Eberswalde: den Forstbotanischen Garten. Eingebettet in das reizvolle Schwärze-Tal unweit des Zoos bietet der Garten eine ideale Kombination aus Erholung und Naturkunde. Der Forstbotanische Garten wurde 1830 von  Friedrich Wilhelm Leopold Pfeil mit Unterstützung von Wilhelm von Humboldt als Lehrgarten gegründet, der den Studierenden die Kenntnis heimischer und fremdländischer Gehölzen näherbringen sollte.

Auch heute dient der Forstbotanische Garten der Forstwissenschaft und Lehre an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNE) Eberswalde. Ein Gartenrundgang wird zu einem bleibenden Naturerlebnis. Und dazu zählen zum Beispiel die urzeitlichen Riesenschachtelhalme von bis zu zwei Metern Höhe.

In unmittelbarer Nähe beginnt hier, am südlichen Stadtrand von Eberswalde, das Schwärzetal. Mit seinen märchenhaften Mooren, stillen Laub- und Nadelwäldern und eiszeitlichen Gewässern ist es ein einmaliges Naturparadies in unmittelbarer Nähe zur Stadt, Biber, Fischotter, Graureiher und seltene Fischarten sind hier zuhause.

Die industrielle Entwicklung des Finowtals in und um Eberswalde ist wesentlich dem Finowkanal zu verdanken. Er ist die älteste noch befahrbare künstliche Wasserstraße in Deutschland. Mehr als 150 Jahre lang war er einer der wichtigsten deutschen Binnenwasserstraßen. Heute steht der Kanal Freizeitkapitänen und Wasserabenteurern offen, mit dem Kanu, Floß oder Motorboot.

Über den gut ausgebauten Treidelweg, ein Teilstück des Oder-Havel-Radweges, lässt sich der Finowkanal auch mit dem Fahrrad erkunden. Technikbegeisterte lernen zudem Wissenswertes über die imposanten, wasserbaulichen Anlagen zu denen insgesamt zwölf historische Schleusen gehören. Auch zum Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin ist es von Eberswalde mit dem Rad nicht weit.

weiterleseneinklappen
Blühender Rhododendron hinter einer Holzskulptur Blühender Rhododendron hinter einer Holzskulptur, Foto: Anna Tkatsch

Das sollten Sie nicht verpassen

Jährliches, cineastisches Highlight ist das Filmfest "Provinziale" Eberswalde Anfang Oktober - ein Festival für Dokumentarfilme, Kurzspielfilme und Animationsfilme mit Wettbewerben in allen Kategorien zum Thema Provinz. Mittlerweile verzeichnen die Festivalmacher jährlich mehr als 800 Filmeinsendungen aus der ganzen Welt.

Auch die alljährlich am zweiten Dezember-Wochenende stattfindende Waldweihnacht im Forstbotanischen Garten lohnt unbedingt einen Besuch. Dann erstrahlt der Park in verschiedenen Farben, außerdem wuseln Wichtel- und Fabelwesen durch die Büsche und zum Abschluss des zweitägigen Ereignisses gibt es eine spektakuläre Feuershow.

weiterleseneinklappen
Waldweihnacht Forstbotanischer Garten Eberswalde Waldweihnacht Forstbotanischer Garten Eberswalde, Foto: TMB/Hennriette Schmidt

Wie komme ich dort hin?

Reiseexperten