0
  • Schloss Rheinsberg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann Schloss Rheinsberg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

    Rheinsberg - Ihr Reise- und Ausflugsplaner

    Möchten Sie eine Reise oder Ausflug nach Rheinsberg planen? Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen & Reiseangebote.

    Möchten Sie eine Reise oder Ausflug nach Rheinsberg planen? Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen & Reiseangebote.
    Ort: Rheinsberg

Online-Buchung



Rheinsberg - Ehemalige Residenzstadt mit Keramiktradition Was ist hier besonders?

Es ist das Wahrzeichen der Stadt Rheinsberg: das Schloss - und das schönste Bild davon gelingt vom Wasser. Denn von dieser Perspektive aus spiegeln sich die charakteristischen Türme des Schmuckstücks besonders schön im Grienericksee. Typisch für die Stadt sind zudem die vielen Ein- und Doppelstubenhäuser aus der Mitte des 18. Jahrhunderts, die heute noch ganze Straßenzüge prägen. Rheinsberg ist aber auch jener Ort, dem Theodor Fontane sowie Kurt Tucholsky zu literarischem Ruhm verholfen haben. Und sie ist ebenso eine Töpferstadt, wo das alte Handwerk bis heute lebendig ist - und das nicht nur zu den jährlich stattfindenden Töpfertagen.

weiterleseneinklappen

Was gibt es hier zu sehen?

Rheinsberg liegt inmitten des Ruppiner Seenlandes. Schon der Dichter Theodor Fontane hat diese außergewöhnliche Landschaft auf seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg zu schätzen gewusst. Aber auch Friedrich II. war sehr angetan von der Stadt. Von 1736 bis 1740 verlebte er als junger Kronprinz seine glücklichsten Jahre hier. So verdankt die ehemalige Residenzstadt, die rund 80 Kilometer nördlich von Berlin liegt, ihre Bekanntheit vor allem dem Schloss am Grienericksee. Das repräsentative Gebäude war ursprünglich eine mittelalterliche Wasserburg. 1734 kaufte der "Soldatenkönig" Friedrich Wilhelm I. Schloss Rheinsberg für seinen Sohn Friedrich. Von diesem Jahr an wurde die Burg für den Kronprinzen Friedrich umgebaut und erhielt ergänzend den Schlosspark, das Kavalierhaus sowie ein Schlosstheater.

weiterleseneinklappen
Schloss Rheinsberg Schloss Rheinsberg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Hartmut Smikac

Das sollten Sie nicht verpassen!

Heute haben in diesem Gebäude am Schloss die Kammeroper und die Musikakademie ihren Sitz, deren Konzerte sich weit über die Grenzen Brandenburgs hinaus Gehör verschafft haben. So zählt das Internationale Festival junger Opernsänger zu den bekanntesten, das jedes Jahr im Sommer zwischen Juni und August im Schloss Rheinsberg stattfindet. Es ist eine "glückhafte Verbindung von Natur, Musik und Architektur mit dem Charme junger Stimmen", so hatte der Festival-Gründer und Komponist, Siegfried Matthus, das Musikereignis einst beschrieben, das es seit 1991 gibt. Rheinsberg ist seitdem Festivalstadt für die Weltelite des Sängernachwuchses. Viele von ihnen sind heute an der New Yorker Met, an der Mailänder Scala, in Covent Garden London und an Opernhäusern in Deutschland engagiert: Sängerinnen und Sänger, deren Karriere einst in Rheinsberg begonnen hatte.

Die Stadt im Ruppiner Seenland ist aber auch jener Ort, dem Theodor Fontane ("Wanderungen durch die Mark Brandenburg", "Effi Briest") sowie Kurt Tucholsky ("Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte") zu literarischem Ruhm verhalfen. So ist das Schloss heute Museum und Sitz des Kurt-Tucholsky-Literaturmuseums, das mit seiner Ausstellung sowie durch Führungen und Lesungen den Geist Tucholskys weitergegeben möchte. Das Museum lädt von März bis November "Lesetouristen" ein, in die Schreibwelt Kurt Tucholskys einzutauchen und sich dem Autor und seiner Zeit zu nähern.

Rheinsberg ist darüber hinaus eine Töpferstadt, wo das alte Handwerk noch heute lebendig ist. So stellen jedes Jahr am zweiten Oktober-Wochenende Töpfermeisterinnen und Töpfermeister aus ganz Deutschland sowie dem Ausland ihre gefertigten Keramiken aus. Liebhaber können deshalb hier so manch seltenes Unikat erwerben oder einfach nur bestaunen. Über viele Jahrzehnte hinweg entwickelte sich die Töpferkunst in Rheinsberg. Dies geschah nicht zuletzt dank der günstigen räumlichen Beschaffung des Materials. Und so ist es nicht verwunderlich, dass bis heute zwei Keramik-Manufakturen ihren Hauptsitz in der Stadt haben, deren Erzeugnisse europaweit vertrieben werden. Wer noch mehr über die Keramiktradition erfahren möchte, besucht das Museum im Spritzenhaus, das sich direkt im Stadtzentrum befindet. 

weiterleseneinklappen
Kammeroper Schloss Rheinsberg Kammeroper Schloss Rheinsberg, Foto: TMB-Fotoarchiv/SPSG/Leo Seidel

Was kann man hier sonst noch unternehmen?

Wer ein wenig maritimes Flair erleben möchte, kommt an der Marina Wolfsbruch im Ortsteil Kleinzerlang oder dem Hafendorf Rheinsberg mit seinem rot-weißen Leuchtturm nicht vorbei. Dieser hat allerdings keine wirkliche Funktion, sondern dient als Aussichtsturm. Von hier oben können Besucher einen herrlichen Blick über die Ferienhaus-Anlage mit Hotel genießen. Schiffsanlegestellen oder Möglichkeiten zum Ausleihen von Booten oder Fahrrädern komplettieren das Angebot, um die Rheinsberger Seenlandschaft zu erkunden - ob zu Wasser oder an Land über Wiesen und durch Wälder. 

weiterleseneinklappen
Precise Resort Marina Wolfsbruch Precise Resort Marina Wolfsbruch, Foto: Precise Resort Marina Wolfsbruch/Precise Resort Marina Wolfsbruch

Wie komme ich dort hin?

Diese Seite mit Freunden teilen: