0
Friedemann Steinhausen
Friedemann Steinhausen

Online-Buchung



Gedenkstätte Leistikowstraße
Dieser Anbieter liegt im Landkreis Potsdam
Leistikowstraße 1
14469 Potsdam

Gedenkstätte Leistikowstraße

Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam

outdoor, indoor, Museen & Ausstellungen
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet
outdoor, indoor, Museen & Ausstellungen
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
In der Leistikowstraße 1 befand sich von 1945 bis 1991 das zentrale Untersuchungsgefängnis der sowjetischen Militärspionageabwehr. Original erhaltene Zellen mit Holzpritschen, vergitterten Fenstern und Karzer zeugen von dieser Nutzung. Die Dauerausstellung präsentiert die Geschichte des Ortes und widmet sich zahlreichen Haftschicksalen. Ein Geschichtspfad zeigt Spuren der umliegenden Geheimdienststadt. In der Leistikowstraße 1 befand sich von August 1945 bis zur Auflösung des KGB 1991 das zentrale Untersuchungsgefängnis der sowjetischen militärischen Spionageabwehr. Es gibt kaum eine zweite Haftanstalt, die in so beklemmender Authentizität erhalten blieb wie das zum Gefängnis umgebaute ehemalige Pfarrhaus des Evangelisch-Kirchlichen Hilfsvereins. Noch heute zeugen erhaltene Haftzellen mit originalen Holzpritschen, Karzer, zugemauerte Fenster, massive Vergitterungen und Sichtblenden von der einstigen Nutzung. An den Zellenwänden sind zahlreiche Inschriften erhalten, die eindrücklich Entrechtung und Isolation der Häftlinge spiegeln. Die Geschichte des Gebäudes und der damit verbundenen Häftlingsschicksale stehen im Mittelpunkt der ständigen Ausstellung. Zudem informiert ein 2,5 km langer Geschichtspfad an 14 Punkten über die Geschichte und Funktion historischer Gebäude, baulicher Relikte und Spuren der ehemals umliegenden Geheimdienststadt "Militärstädtchen Nr. 7".
weiterleseneinklappen
In der Leistikowstraße 1 befand sich von 1945 bis 1991 das zentrale Untersuchungsgefängnis der sowjetischen Militärspionageabwehr. Original erhaltene Zellen mit Holzpritschen, vergitterten Fenstern und Karzer zeugen von dieser Nutzung. Die Dauerausstellung präsentiert die Geschichte des Ortes und widmet sich zahlreichen Haftschicksalen. Ein Geschichtspfad zeigt Spuren der umliegenden Geheimdienststadt. In der Leistikowstraße 1 befand sich von August 1945 bis zur Auflösung des KGB 1991 das zentrale Untersuchungsgefängnis der sowjetischen militärischen Spionageabwehr. Es gibt kaum eine zweite Haftanstalt, die in so beklemmender Authentizität erhalten blieb wie das zum Gefängnis umgebaute ehemalige Pfarrhaus des Evangelisch-Kirchlichen Hilfsvereins. Noch heute zeugen erhaltene Haftzellen mit originalen Holzpritschen, Karzer, zugemauerte Fenster, massive Vergitterungen und Sichtblenden von der einstigen Nutzung. An den Zellenwänden sind zahlreiche Inschriften erhalten, die eindrücklich Entrechtung und Isolation der Häftlinge spiegeln. Die Geschichte des Gebäudes und der damit verbundenen Häftlingsschicksale stehen im Mittelpunkt der ständigen Ausstellung. Zudem informiert ein 2,5 km langer Geschichtspfad an 14 Punkten über die Geschichte und Funktion historischer Gebäude, baulicher Relikte und Spuren der ehemals umliegenden Geheimdienststadt "Militärstädtchen Nr. 7".
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Leistikowstraße 1

14469 Potsdam

Wetter Heute, 19. 11.

3 6
Leicht bewölkt bis abends.
Leicht bewölkt bis abends.

  • Montag
    2 6
  • Dienstag
    3 7

Prospekte

Ansprechpartner

Potsdam Marketing und Service GmbH

Humboldtstraße 1-2
14467 Potsdam

Tel.: 0331-27558899
Fax: 0331-2755858

Wetter Heute, 19. 11.

3 6
Leicht bewölkt bis abends.
Leicht bewölkt bis abends.
  • Montag
    2 6
  • Dienstag
    3 7

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Reiseexperten