• Dominikanerkloster Prenzlau am Unteruckersee, Foto: TMB-Fotoarchiv/Anja Rettig Dominikanerkloster Prenzlau am Unteruckersee, Foto: TMB-Fotoarchiv/Anja Rettig
    Ort: Prenzlau

500 Jahre Reformation in der Uckermark
Auf den Spuren von Adeligen, Bürgern und Ketzern

Die Uckermark, im Nordosten Brandenburgs, ist weit weg von den großen Stätten der Reformation. Und doch scheint hier Einiges von Luthers Gedankengut schon weit früher angekommen zu sein. Die Waldenser, die sich um 1300 in Angermünde angesiedelt hatten, lehnten Ablasshandel und Reliquienkult ab und wurden deshalb später bis aufs Blut verfolgt. Eine Geschichte, die bei der abendlichen Stadtführung im Fackelschein "Angermünder Ketzer" erzählt wird. Das Dominikanerkloster in Prenzlau wurde nach der Reformation um 1543 säkularisiert. Hier geht eine Ausstellung im Sommer der Frage nach, wie sich Luthers Wirken auf den Alltag von Adel und Bürgern auswirkte.

weiterleseneinklappen

Unsere Empfehlungen für Ihren Aufenthalt


Veranstaltungstipps zum Reformationsjubiläum

Mit dem Rad von Angermünde nach Prenzlau (47 km)

  • Marktplatz in Angermünde Marktplatz in Angermünde, Foto: TMB-Fotoarchiv/Tilo Grellmann

Mit dem Rad geht es ab Angermünde hinaus in die sanft-hügelige Landschaft der Uckermark. An den Blumberger Fischteichen und den Uckerseen entlang radelt man bis nach Prenzlau zum Dominikanerkloster. Welche Veränderungen es durch Luthers Wirken im Leben von Adel und Bürgertum gab, wird hier zur Schau gestellt.

weiterleseneinklappen
Reiseexperten